© Marina Grigorivna, Shutterstock

12.11.2019

1. Fachtagung „Additive Manufacturing“

Halle (Saale), Deutschlannd

Tagung
1. Fachtagung „Additive Manufacturing“

1. Fachtagung „Additive Manufacturing“

https://www.slv-halle.de/tagungen/additive-manufacturing/

Wofür können Additive Fertigungsverfahren im eigen Unternehmen eingesetzt werden? Und an welcher Stelle hilft das Nutzen dieser Technologien dabei, Kosten und Zeit einzusparen? Fragen wie diese wird die 1. Fachtagung  „Additive Manufacturing“ beantworten, die die SLV Halle GmbH und der DVS ‒ Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. am 12. November in Halle durchführen.

Die SLV Halle GmbH und der DVS sind davon überzeugt, dass die Additiven Fertigungsverfahren heute schon häufiger in der industriellen Produktion eingesetzt werden könnten, als dies praktisch der Fall ist. Denn die Frage „Wofür ist der Einsatz Additiver Fertigungsverfahren in meinem Betrieb sinnvoll?“ kann von den Unternehmen oftmals nur deshalb nicht beantwortet werden, weil Informationen über die Möglichkeiten, Regeln und Grenzen der Verfahren fehlen. Ziel der Fachtagung ist es, den Anwendern zu zeigen, wie und wo die Technologie der Additiven Fertigung sinnvoll und gewinnbringend eingesetzt werden kann. Dabei werden die technischen Aspekte zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit und Aspekte hinsichtlich der Ausbildung von Personal dargestellt.

Die Tagung gibt allen Interessierten die Möglichkeit, sich einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen marktfähiger Technologien und entsprechender Anlagen für Anwendungen vom Prototypenbau bis in die serielle Fertigung von Endprodukten zu verschaffen. Dabei wird neben den pulverbasierten Verfahren im Besonderen das Gebiet der Fügetechnologien des drahtbasierten Schweißens mittels Lichtbogen (WAAM) und Laser zur Additiven Fertigung einen besonderen Schwerpunkt bilden, um die vielfältigen Merkmale und Potenziale dieser Technologien herauszustellen.

Darüber hinaus gibt die Tagung wichtige Anhaltspunkte zu den neu entstehenden technischen Regeln und Richtlinien. Durch die zunehmende Anwendung der Additiven Fertigung ist ein neuer Wirtschaftszweig entstanden, der mit seiner gesamten Wertschöpfungskette in viele Branchen ausstrahlt. Diese Wertschöpfungskette reicht von der Werkstoffherstellung bis hin zum Anlagenbau.

Mit der Fachtagung „Additive Manufacturing“, die im Zweijahresrhythmus stattfinden wird, bieten die Veranstalter neuen Entwicklungen auf diesem Gebiet ein passendes Forum. Eine Ausstellung verschiedener Firmen ergänzt die Fachtagung.

Kontakt

Telefon: +49 345 5246-600
Fax: +49 345 5246-412
E-Mail: tagungen(at)slv-halle.de

Tagungsgebühr

490,00 €/Studenten: 95,00 €

Die Tagungsgebühren sind MwSt.-frei. In den Gebühren sind die Kosten für Tagungsunterlagen und Pausenversorgung enthalten.

Anmeldeschluss

Anmeldungen sind bis zum 5. November 2019 möglich. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und Rechnung.
Zur Online-Anmeldung