© pixabay.com/kerut

09.12.2021

Die neue EN 1090-2: Wichtige Änderungen für den Anwender

München/online, Deutschland/Internet

Seminar
Die neue EN 1090-2: Wichtige Änderungen für den Anwender

Die neue EN 1090-2: Wichtige Änderungen für den Anwender

https://www.slv-muenchen.de/aus-weiterbildung/bildung/detail/1120-die-neue-en-1090-2/

Ziel des Seminars soll sein, die wichtigsten normativen Änderungen vorzustellen und zu erklären, damit die Umsetzung für den Anwender einfacher wird. Für zukünftige Überwachungen oder Erstinspektionen nach EN 1090 ff. sind diese Änderungen zu beachten und umzusetzen.

Die Inhalte im Überblick:
  • Änderungen im Bereich Vorbereitung, Zusammenbau, Schweißen
  • Änderungen bei Verfahrensprüfungen
  • Verarbeitung von CrNi-Stählen
  • Änderungen bei der Herstellung mechanischer Verbindungen
  • Änderungen beim Korrosionsschutz

Zu diesen Themen werden erfahrene Dozenten der GSI referieren, die sich für den jeweiligen Bereich spezialisiert haben. Es wird in diesem Zusammenhang auch auf die Änderungen von weiteren (schweiß-)technischen Normen eingegangen, z. B.:

  • neu: EN ISO 15614-1, EN ISO 14555, (Qualifizierung von Schweißverfahren)
  • neu: EN ISO 17637, EN ISO 17638 (Zerstörungsfreie Prüfung)
  • neu: EN ISO 14343, EN ISO 13479, EN ISO 17633 (Schweißzusätze)
  • neu: EN ISO 14713-1 und-3, DAST 022 (Korrosionsschutz)
  • DIN EN 1993-1-1 NA (Eurocode)
Das Programm im Überblick:
  • Begrüßung
  • Allgemeine redaktionelle Änderungen der DIN EN 1090-2
  • Änderungen im Bereich Vorbereitung, Zusammenbau, Schweißen und Prüfen
  • Ausblick – Änderungen bei der DIN EN 1090-1
  • Qualifizierung von Schweißverfahren
    • Verfahrensprüfungen nach der neuen DIN EN ISO 15614-1
    • Schweißen von Betonstahl nach DIN EN ISO 17660
    • Schweißen von Cr-Ni-Stähle unter Berücksichtigung der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung Z 30.3-6
  • Änderungen beim Herstellen mechanischer Verbindungen
    • Nicht vorgespannte geschraubte Verbindungen nach DIN EN 15048ff.
    • Vorgespannte geschraubte Verbindungen nach DIN EN 14399ff.
    • (Vorgespannte) geschraubte Verbindungen aus nichtrostendem Stahl
    • Gleitfeste Verbindungen
  • Änderungen im Bereich Korrosionsschutz und Auswirkungen der neuen DIN EN ISO 12944ff.

Mit diesen Inhalten richtet sich das Seminar in erster Linie an Schweißaufsichtspersonen, Mitarbeiter der Qualitätssicherung und der werkseigenen Produktionskontrolle.

Lehrform:

Das Seminar wird als Hybridveranstaltung mit folgenden Optionen angeboten:

A. Option Präsenzveranstaltung

Sie Können an der Präsenveranstaltung teilnehmen, wenn

  • Sie nicht zu einer besonderen Risikogruppe gehören,
  • Ihr Arbeitgeber Ihrer Teilnahme zustimmt.

B. Option Webinar

Falls Sie nicht an der Präsenzveranstaltung teilnehmen möchten oder teilnehmen können, bieten wir Ihnen die Teilnahme an einem Webinar an.

Falls diese Option für Sie in Frage kommt, benötigen Sie die Zustimmung Ihres Arbeitsgebers für die Teilnahme an diesem Webinar während der Arbeitszeit und an Ihrem Arbeitsplatzrechner. Sollte dies nicht möglich sein, müssten Sie private Möglichkeiten zur Verfügung haben, um teilnehmen zu können.

Zur Online-Anmeldung