© DVS Media GmbH/Dirk Peiper

11.11.2020

Entscheidungskompetenz Robotersysteme

Stuttgart, Deutschland

Seminar

Entscheidungskompetenz Robotersysteme

Herstellerneutrale Einführung in die Automatisierung mit Robotern

https://www.ipa.fraunhofer.de/de/veranstaltungen-messen/veranstaltungen/Entscheidungskompetenz_Robotersysteme.html

Roboter haben sich als zuverlässige Werkzeuge in der Automatisierung bewährt. Sie sind in vielen Industriebereichen für die wirtschaftliche Produktion unentbehrlich. Diese erweiterten Einsatzmöglichkeiten verursachen allerdings auch einen erheblichen Integrationsbedarf, bis man vom „nackten“ Roboter zu einer maßgeschneiderten Roboterlösung gelangt. Zur Auswahl der passenden Roboterlösung und effektiven Kommunikation mit Lieferanten sind Basiswissen und ein umfassender Marktüberblick unverzichtbar. Das Fraunhofer IPA hat jahrelange Erfahrung als herstellerneutraler Partner in der Planung und Umsetzung roboterbasierter Automatisierungslösungen und vermittelt dieses Wissen im Seminar.

Die Teilnehmer erhalten eine kompakte, herstellerneutrale Einführung in die Automatisierung mit Robotersystemen. Nach dem Seminar kennen sie methodische Werkzeuge zur Umsetzung von Robotersysteme, verstehen die Grundbegriffe der Robotik und können daher effektiv mit Lieferanten und Kunden kommunizieren. Durch das neue Hintergrundwissen sind sie außerdem in der Lage, fundiert über den Einsatz von Robotersystemen zu entscheiden.

Die Themen:
  • Grundlagenwissen zum Robotereinsatz
  • Planungsprozesse zur Umsetzung von Roboterlösungen
  • Überblick über Verfahren und Anbieter im Bereich der industriellen Robotik
  • Normative Randbedingungen
  • Praxiserfahrungen aus der Realisierung von Robotersystemen
  • Aktuelle Entwicklungen in der industriellen Robotik

Mit diesen Themen richtet sich das Seminar an Fach- und Führungskräfte produzierender Unternehmen und der Automatisierungsbranche, an Projektverantwortliche und Entscheider für die Umsetzung von Automatisierungslösungen sowohl auf Lieferanten- als auch auf Kundenseite.

Das Programm im Überblick:
  • Empfang, Begrüßungskaffee und Ausgabe der Tagungunterlagen

  • BLOCK 1: Einführung
    Industrielle Robotersysteme – Grundlagen und Rahmenbedingungen
    – Warum Roboter einsetzen?
    – Was ist ein Roboter/Robotersystem?
    – Wofür werden Roboter eingesetzt?
    – Trends, Marktentwicklung, Statistik

  • BLOCK 2: Fachspezifisches Entscheiderwissen
    Industrieroboter – Typen und Einsatzbereiche, Robotersteuerung
    – Robotertypen und deren Eigenschaften
    – Typische Einsatzbereiche der Robotertypen
    – Grundbegriffe der Robotik
    – Steuerungen
  • Standardroboterwerkzeuge – Greifer und Co.
    – Typische Roboterwerkzeuge
    – Werkzeugprinzipien für die wichtigsten Prozesse
    – Zukünftige Entwicklungen
  • Roboterprogrammierung und Zellsimulation
    – Online-Programmierung, Teachen
    – Offline-Programmierung
    – Auswahl von Komponenten und Tools zur Simulation von Roboterzellen
  • Steuerungstechnik: Prozess- bis Leitebene
    – Einführung der Steuerungsebenen
    – Steuerungshierarchien in Roboterzellen
    – Vernetzung von Steuerungen
    – Anbindung an Leitebene und MES
  • Führung durch die Versuchsfelder des Fraunhofer IPA
  • BLOCK 3: Planung, Organisation und Systemintegration
  • Planung von Automatisierungslösungen – Anforderungen und Konzeption
    – Überblick über den Zyklus der Projektplanung
    – Identifikation von Prozessen mit Potenzial für Automatisierung
    – Definition und Dokumentation wesentlicher Anforderungen
  • Best Practice – Anwendung des Wissens anhand von Praxisbeispielen
    – Planung und Konzept
    – Probleme in der Umsetzung
    – Roboterauswahl
    – Layout der Zelle
  • Wirtschaftlichkeit industrieller Robotersysteme
    – Grundlagen wirtschaftlicher Robotersysteme
    – Kostenarten und Kostenmodell
    –  Beispielrechnung
  • Anlagensicherheit – Vorgehen und Richtlinien
    – Anwendbare Normen und Richtlinien
    – Vorgehen zum Inverkehrbringen von Robotersystemen
    – Gefährdungsbeurteilung
  • Inbetriebnahme und Abnahme, Produktionsbetrieb von Roboteranlagen
    – Organisation einer Inbetriebnahme
    – Realistische Zeitplanung
    – Häufige Probleme und Fehler
    – Abnahme
Der Veranstalter:

Veranstalter ist die SPA Stuttgarter Produktionsakademie gGmbH, Nobelstr. 12, 70569 Stuttgart. Zur Durchführung der Veranstaltung werden Ihre Daten an die SPA Stuttgarter Produktionsakademie gGmbH, Nobelstr. 12, 70569 Stuttgart übermittelt.

Die Kosten:

Die Teilnahmegebühr beträgt € 720,– pro Person. In dieser Gebühr sind enthalten: Teilnahme an allen Vorträgen, Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss, Getränke und Snacks.

Anmeldung:

Anmeldungen zur Teilnahmewerden über die Homepage www.stuttgarter-produktionsakademie.de, mit dem Anmeldeformular oder einem formlosen Schreiben erbeten. Nennen Sie außerdem Namen und Anschrift der Teilnehmer sowie ggf. die abweichende Rechnungsadresse. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung und weitere Informationen.