© pixabay.de/yurolaitsalbert

13. – 15.05.2020

Fachtagung „Werkstoffe und Additive Fertigung“

Webinar, online

Tagung

Fachtagung „Werkstoffe und Additive Fertigung“

https://additive-fertigung-2020.dgm.de

Die Fachtagung „Werkstoffe und Additive Fertigung“ bietet Wissenschaftlern, Entwicklern, Konstrukteuren, Herstellern, Anwendern und Entscheidern eine gemeinsame Plattform zur aktuellen Standortbestimmung.

Die Möglichkeiten der Additiven Fertigungsverfahren und Technologien, auch unter dem Aspekt der Ressourceneffizienz, sind innerhalb der letzten Jahre immer stärker in die öffentliche Wahrnehmung gerückt. Während in den Anfängen der Technologie die Herstellung von Prototypen und Modellen im Vordergrund standen, haben additive Verfahren mittlerweile Einzug in die Serienfertigung gefunden. Und die Bedeutung der additiven Fertigung nimmt weiterhin kontinuierlich zu.

Daher werden im Rahmen der Fachtagung werkstoff- und produktionstechnische sowie ressourceneffiziente Aspekte rund um die Additive Fertigung aus Wissenschaft und Industrie beleuchtet. Um die Bestandsaufnahme auch aus der industriellen Sicht besser zu erfassen und die Zukunft der Additiven Fertigung und der verwendeten Werkstoffe realistisch diskutieren zu können, liegt der Fokus auf der industriellen Fertigung. Damit soll der Transfer wissenschaftlicher Grundlagen in die Anwendung gefördert werden. Darüber hinaus werden 2020 die ThemenRessourceneffizienz, Additive und Digitale Technologien im Fokus der Fachtagung stehen.

Die Themenschwerpunkte in der Übersicht:
  • Entwicklung von Prozessen und Anlagen für die Additive Fertigung
  • Prozessketten mit Additiven Prozessen
  • Produktionssysteme für die Additive Fertigung
  • Additiv gefertigte Komponenten für die Fertigungstechnik
  • Simulation Additiver Fertigungsprozesse
  • Pulverentwicklung für die Additive Fertigung
  • Mikrostrukturdesign/Gradierte Werkstoffe
  • Mechanische Eigenschaften und Schädigung in additiv gefertigten Komponenten
  • Biobasierte Materialien für additive Fertigung
  • Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit von AM-Strukturen
  • Funktionsintegration und Mehrwert durch AM
  • Feuerfest & Hochtemperaturanwendungen für Ressourceneffizienz und Nachhaltige AM-Strukturen
Die Themen der Plenarvorträge:
  • Serienproduktion durch intelligent geregelte additive Prozessketten
  • Draht- und lichtbogenbasierte additive Fertigung: Aktuelle Entwicklungen und industrielle Anwendungen
  • Vom Pulver zum Additiv gefertigten Bauteil – Prozessorientierte Legierungsentwicklung
  • Additive Fertigung für Luftfahrtanwendungen - Vom Prototypen zur Serienfertigung
  • Verfügbarkeit metallischer Rohstoffe für die Additive Fertigung
  • Konventionelle Nickelbasis-Legierungen für neue Anwendungen – werkstoffkundliche Aspekte in generativen Fertigungsverfahren
Die Themen der Impulsvorträge:
  • Additive Prozesskette für die profitable automobile Serienfertigung
  • Die Additive Fertigung als Schlüsseltechnologie für eine ressourceneffiziente Bauwirtschaft
  • AM 2025 – Wohin geht die Reise in der Additiven Fertigung mit den neuen Verfahren „SAT-3D“ und „SLEDM“
Podiumsdiskussion am Donnerstag, 14. Mai 2020

Im Rahmen der Podiumsdiskussion werden die Clusterthemen Ressourceneffizienz, Additive & Digitale Technologien mit Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert. Neben aktuellem Stand der Forschung und Entwicklung stehen auch Erfolgsmodelle, die bereits am Markt etabliert sind und damit einhergehende rechtliche Anforderungen sowie Produktschutz im Fokus der Podiumsdiskussion. Des Weiteren stehen die Themen Bildung und gesellschaftliche Akzeptanz der neuen Technologien auf der Agenda. Die Podiumsdiskussion stellt eine Mischung aus unterschiedlichen Perspektiven und Denkanstöße dar, um die Vielfalt der Meinungen frühzeitig im Prozess einzubinden und zu berücksichtigen. Ziel der Podiumsdiskussion ist ein Forum zu etablieren, auf dem sich alle Akteure austauschen und Ihre Fragestellungen an die Experten adressieren können.

Begleitend zum Fachprogramm wird es eine Ausstellung geben. Fachbesucher und Aussteller haben, insbesondere in den Pausen und am Tagungs- und Posterabend, die Möglichkeit, miteinander in den Dialog zu treten.

Zur Online-Anmeldung