Abwechslungsreiche Vorträge stehen auf dem Programm der Tagung "Wissenschaft trifft Praxis" - © fotolia.de/yurolaitsalbert

12.06.2019

Fachtagung „Wissenschaft trifft Praxis“

Ilmenau, Deutschland

Tagung
Fachtagung „Wissenschaft trifft Praxis“

Fachtagung „Wissenschaft trifft Praxis“

http://www.dvs-ev.de/lv-thueringen/

Die aktuelle Stand der Entwicklung der Fügetechnik in Thüringen ist Thema der diesjährigen Fachtagung des DVS-Landesverbandes Thüringen unter dem Motto „Wissenschaft trifft Praxis“ an der Technischen Universität (TU) Ilmenau. Die wissenschaftliche Kompetenz am Fachbereich von Prof. Dr.-Ing. habil. J. P. Bergmann und die zentrale Lage der TU Ilmenau bieten dieser Tagung ein ausgezeichnetes Podium für eine Präsentation der DVS-Arbeit im Landesverband Thüringen.

Neben interessanten praktischen Fachvorträgen gibt es für die Studenten der TU Ilmenau Gelegenheit, ihre Forschungsthemen vorstellen, um diese im Anschluss direkt an den Versuchsständen dem interessierten Fachpublikum ausführlich zu erläutern. Diese offene Veranstaltung ist für Studierende eine günstige Gelegenheit, mit Vertretern aus Fachfirmen unmittelbar in Kontakt zu kommen und neben dem Erfahrungsaustausch auch über mögliche berufliche Perspektiven in der Fügetechnik zu reden. Andererseits haben auch die nach Fachkräften suchenden Unternehmen der Region mit ihrer Teilnahme die Möglichkeit, den Bedarf an Praktika oder aktuellen Forschungsthemen mit den Studenten und Lehrkräften zu kommunizieren. Für den ungezwungenen fachlichen und persönlichen Austausch bietet ein zünftiger Grillabend zum Abschluss der Veranstaltung ausreichend Gelegenheit.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.

Das Programm im Überblick

Die Vortragsthemen:

  • „Instandsetzung von Stahlbrücken ‒ Werkstoffkundliche Probleme bei der schweißtechnischen Verarbeitung von Stählen an Brückenbauwerken von 1850 bis heute“
  • „EVH – Neuer Großspeicher ‒ Schweißtechnische Routine oder Herausforderung“
  • „Einfluss von Pulvereigenschaften in der pulverbettbasierten additiven Fertigung“
  • „Additive Fertigung mit Lichtbogen, Spinnerei oder doch etablierte Verfahrensweise?“

17:15‒17:45 Uhr: Vorstellung der Projekte mit Besichtigung der Versuchsstände zu den Themen

  • Metallschutzgasschweißtechnologien für die additive Fertigung
  • Effekte beim Laserstrahlschweißen bei hohen Geschwindigkeiten
  • Reibbasierte Fügeverfahren für punktförmige Verbindungen
  • Rührreibschweißen – Wege zum Verständnis des Verfahrens

ab 17:45 Uhr: Erfahrungsaustausch beim Thüringer Grillabend