GLOBAL INDUSTRIE 2019 - © FOUCHA MUYARD

16. – 19.03.2021

GLOBAL INDUSTRIE 2021

Chassieu, Frankreich

Messe

GLOBAL INDUSTRIE 2021

https://global-industrie.com/de/

Global Industrie: Treffpunkt der Industrie von morgen

Zum dritten Mal vereint die GLOBAL INDUSTRIE die Messen Midest, Industrie, Tolexpo und Smart Industries unter einem Dach. Vom 31. März bis 3. April 2020 wird das gesamte industrielle Ökosystem auf dem Messegelände Villepinte im Norden von Paris vertreten sein – übersichtlich nach Sektoren unterteilt. So wird die gesamte Wertschöpfungskette aus unterschiedlichen Bereichen abgedeckt sein: Von Transport und Mobilität, Energie, Agrar- und Lebensmittelwirtschaft, Infrastrukturen, Verbrauchsgüter, Chemie, Kosmetik, Pharmazeutik, Verteidigung, Metallindustrie bis hin zu Hüttenindustrie.

Unter der Schirmherrschaft des französischen Präsidenten vereint die GLOBAL INDUSTRIE  die 40 wichtigsten Industriesektoren unter einem Dach. Das internationale Technologieangebot setzt sich aus allen Kompetenzen, Fachkenntnissen, Lösungen zusammen und bildet so ein Innovationsschaufenster für alle neuen Entwicklungen und eine Austauschplattform für die Bildung von Partnerschaften und Verbindungen zwischen Kunden und Lieferanten, Nachwuchstalenten und Recruitern.

Hinzu kommen verschiedene Highlights und Veranstaltungen sowie Räume zum Experimentieren, Kennenlernen, Berühren und Verstehen hochmoderner industrieller Prozesse und der Industrie der Zukunft sowie Trendanalysen für die frühzeitige Erkennung von Veränderungen der Branche. Bei der GLOBAL INDUSTRIE wird die Industrie von morgen konzipiert, erfunden, gestaltet, konstruiert, revolutioniert und transformiert.

Überblick über die vertretenen Industriezweige:
  • Schweißtechnik
  • Blechherstellung, Rohre, Drähte und Profile - Materialbehandlung
  • Smart Tech
  • Robotertechnik
  • Elektronik
  • Werkzeugmaschinen zur Metallabtregung und Peripheriegeräte
  • Industrielle Informatik
  • Halbfertigerzeugnisse
  • Additive Fertigung und 3D-Druck
  • Schmiede- und Gießereitechnik
  • Kunststoffe, Gummi und Verbundwerkstoffe
  • Gerätschaften
  • Werkausstattung und industrielles Zubehör
  • Messung und Kontrolle
  • Industrielle Befestigungen
  • Zusammenbau und Montage
  • Holz, technische Textilien und andere Werkstoffe
  • Bearbeitung, Abstecharbeiten und Sondermaschinen
  • Dienstleistungen

Außerdem wird das Angebot aus den Bereichen Elektronik und Kunststoffindustrie so erweitert, dass die gesamte Branche vertreten ist – von Fertigungseinrichtungen über Peripheriegeräte bis hin zu Know-how und Rohstoffen.

Die GLOBAL INDUSTRIE 2020 in Zahlen:
  • 110.000 m² Ausstellungsfläche, bzw. 4 Messehallen in Paris Nord Villepinte
  • 2.500 Aussteller aus der ganzen Welt, die das gesamte Ökosystem der Industrie abbilden.
  • 45.861 Besucher im Jahr 2019.

Die GLOBAL INDUSTRIE vereint an einem Ort das gesamte Ökosystem der Industrie, von Start-ups über Anbieter von Produkten und Lösungen, Ausrüster, Zulieferer, bis hin zu Entscheidungsträgern und Großkonzernen, die sich auf verschiedenste Bereiche spezialisiert haben mit 2.500 Ausstellern aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Konstruktion, Produktion, Serviceleistungen, Ausbildung usw.

© FOUCHA MUYARD
© FOUCHA MUYARD
Die GLOBAL INDUSTRIE 2020 steht ganz im Zeichen des Umweltschutzes

In einer Zeit, in der sich die Welt im großen Umbruch befindet, kommt den Vertretern der Industrie eine besonders wichtige Aufgabe zu. Die Industrie von morgen zu gestalten, bedeutet auch, sich über ihre Auswirkungen auf den Planeten und den Alltag von Millionen von Menschen Gedanken zu machen. Die Unternehmen sind sich dieser Herausforderungen und ihrer Verantwortung bewusst und mobilisieren ihre Kräfte unabhängig von ihren Fachgebieten und Tätigkeitsbereichen. Die Industrie muss diese Gelegenheit nutzen, um eine Vorreiterrolle einzunehmen und ihre Tätigkeiten vorbildlich in den Dienst einer nachhaltigen Zukunft zu stellen. Aus diesem Grund bietet die Global Industrie 2020 eine Plattform für alle Initiativen und Innovationen, mit denen die Herausforderungen des ökologischen Wandels und der Energiewende gemeistert werden können.

Der ökologische Wandel zieht sich als roter Leitfaden durch die GLOBAL INDUSTRIE 2020, weil die gegenwärtigen gewaltigen Veränderungen und ihre Folgen uns vor ebenso große Herausforderungen stellen: Im Einklang mit der Natur müssen wir mit umweltverträglichen Lösungen eine grünere Zukunft aufbauen. Die grüne Industrie wird daher im Mittelpunkt aller wichtigen Veranstaltungen dieser Messe stehen.

Zu den Themen-Parcours der GLOBAL INDUSTRIE gehört auch der Parcours „Nachhaltige Industrie“, mit dem die Stände derjenigen Aussteller gekennzeichnet werden, die sich in beispielhafter Weise für den ökologischen Wandel und die Energiewende einsetzen.

Kreislaufwirtschaft, Energieeffizienz, Mobilität und nachhaltige Entwicklung sind entscheidende Themen, die schon heute das Handeln der Unternehmen bestimmen müssen. Am Donnerstagnachmittag, den 2. April, wird im Rahmen des Plateau TV Global Industrie 2020 ein großer runder Tisch organisiert, bei dem zahlreiche Vertreter der Industrie, die ihre Unternehmen bereits auf den grünen Weg gebracht haben, ihre Erfahrungen teilen. Am selben Tag beschäftigt sich eine Keynote-Präsentation des Technologieinstituts Cetim mit dem Thema „Die Herausforderung der Energiewende und des ökologischen Wandels und die sich daraus ergebenden Chancen für die KMU.“

Im Rahmen der GLOBAL INDUSTRIE Awards wird zudem ein Sonderpreis für ein Unternehmen vergeben, das sich in 2019 besonders stark für den ökologischen Wandel eingesetzt hat.

Veranstaltungen mit aktuellem Bezug

Die GLOBAL INDUSTRIE Paris 2020 dient zudem als Plattform zahlreicher Veranstaltungen zu den großen aktuellen Herausforderungen der Industrie:

Golden Tech'20: Zum ersten Mal werden im Rahmen dieses großen Leistungswettbewerbs der Industrie die besten Fachleute, Techniker, Entwickler, Ingenieure etc. in allen Industriebereichen ausgezeichnet.

Weitere Informationen gibt es hier.

Campus: Im Rahmen dreier Veranstaltungsbereiche zu Rekrutierung, Ausbildung und Information zu Industrieberufen werden 7.000 junge Menschen, 1.000 Schüler, 2.000 Arbeitssuchende und 200 Besucher Gelegenheit zum Austausch mit Fachleuten haben.
Weitere Informationen gibt es hier.

Auszeichnungen: Die Verleihung des Industrie-Oscars! Die Preisverleihung findet am 31. März 2020 im Rahmen einer besonderen Abendveranstaltung mit rund 2.000 Teilnehmern statt.
Weitere Informationen gibt es hier.

Konferenzen: Ein spannendes Programm, um sich über die neuesten Entwicklungen in der Industrie zu informieren: 150 Referenten, 5.000 Teilnehmer und etwa fünfzig runde Tische, Masterclass- und strategische und technologische Keynote-Referenten, die sich an vier Tagen auf zwei TV-Plattformen begegnen.

Die Know-how-Squares bieten Raum für Präsentationen von Kompetenzen und Know-how der bei der Zuliefermesse MIDEST vertretenen Fachbranchen. Für 2020 sind drei Themenbereiche vorgesehen: Elektronikindustrie – Kunststoffe, Gummi und Verbundwerkstoffe – Oberflächentechnologien – und natürlich viele weitere Veranstaltungen, die demnächst hier zu entdecken sind.

Weitere Informationen gibt es hier.