Roboterschweißen ist das Thema des Open Lab vom Fraunhofer IPA - © Fraunhofer IPA, Rainer Bez

06.06.2019

Kostenfreies Open Lab „Robotics & Automation“

Stuttgart, Deutschland

Tagung

Kostenfreies Open Lab „Robotics & Automation“

Erleben Sie die neuesten Roboter und Automationstechnologien … und wie Sie von diesen profitieren können:

https://www.ipa.fraunhofer.de/de/veranstaltungen/messen/robott_net_2019_6_6.html

Am 06. Juni lädt das Fraunhofer IPA zum kostenlosen „Robotics & Automation Open Lab“ ein. Im Fokus der Veranstaltung, die bereits zum fünften Mal stattfindet, stehen modernste Automatisierungslösungen.

Das „Robotics & Automation Open Lab“ findet bereits zum fünften Mal statt. Dort erleben Sie modernste Lösungen zum Schweißen von kleinen Losgrößen und lernen den neuesten Stand der Robotertechnik kennen.

Während einer geführten Tour und im direkten Austausch mit unseren Experten erfahren Sie, wie die Endanwender Piccolo und CEDIS zusammen mit dem Softwarehersteller Delfoi und seinem Vertriebspartner Systemworks bei der Realisierung einer Software zum Schweißen von kleinen Losgrößen mit Robotern unterstützt haben.

Was ist ein Open Lab?

Die Gelegenheit…

  • neueste Ergebnisse aus der Forschung & Entwicklung im Robotik-Schweißen kennenzulernen
  • mehr über die Ergebnisse des ROBOTT-NET-Pilotprojekts AutoWELD zu erfahren
  • mehr über die kommerziell verfügbare Offline-Programmierungssoftware Delfoi ARC zu erfahren inklusive der neuesten im AutoWELD-Projekt entwickelten Funktionen
  • sich mit anderen Unternehmen mit ähnlichen Problemen zu vernetzen und Best-Practice-Lösungen auszutauschen
Wer sind wir?

Das Open Lab ist Teil des EU-finanzierten Projekts »ROBOTT-NET«, in dem Experten aus vier der größten europäischen Forschungs- und Technologieorganisationen zusammenarbeiten (Fraunhofer IPA, MTC, Tecnalia, DTI).

Programm:
  • 12.00 bis 13.00 Uhr: Empfang und Stehimbiss
  • 13.00 bis 13.30 Uhr: Vorstellung des Fraunhofer IPA und des Projekts ROBOTT-NET
  • 13.30 bis 14.00 Uhr: Vorstellung der Ergebnisse aus dem Pilotprojekt AUTOWELD – 3D-Sensor, automatische Kollisionsvermeidung, automatische CAD-Korrektur
  • 14.00 bis 14.30 Uhr: Vorstellung Delfoi ARC – Offline-Programmierung des Beispiels
  • 14.30 bis 15.00 Uhr: Kaffeepause und Gruppenaufteilung
  • 15.00 bis 16.30 Uhr: Kurze Labtour und Demonstration des Schweißroboters an der Station, detaillierte Beschreibung des Vorgehens:
    Download des Roboterprogramms auf Robotersteuerung, Arbeitsweise des Sensors, automatische Kollisionsvermeidung, automatische CAD-Korrektur
  • 16:30 bis 17:00 Uhr: Abschlussdiskussion (evtl. Einzelgespräche mit entsprechenden Unternehmen und Klärung spezifischer Aufgabenstellungen)

Die Anmeldung zur Teilnahme erfolgt online über dieses Kontaktformular.

Impressionen des vierten „Robotics & Automation Open Lab“