© Deutsches Kupferinstitut

16.09.2020

Kupferwerkstoffe für elektrische Kontakte

Düsseldorf, Deutschland

Seminar

Das mengenmäßig wichtigste Einsatzgebiet von Kupfer ist die Leitung von elektrischem Strom zur Übertragung von Energie oder von Signalen, wobei jeder Leiter zwei Endpunkte hat, die Kontakte. An die entsprechenden Kontaktwerkstoffe werden dabei andere und in vielen Fällen weitergehende Anforderungen – sowohl hinsichtlich der mechanischen als auch der elektrischen Eigenschaften – gestellt als an die Leiterwerkstoffe.

Das Seminar vermittelt – ausgehend von den Materialeigenschaften von Kupfer und Kupferlegierungen – das Rüstzeug zur optimalen Auswahl von Kontaktwerkstoffen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Kontaktoberfläche und deren Veredelung. Hierbei wird auch auf das Produktdesign für die Veredelung eingegangen.

Die Seminarthemen:
  • Kupfer und Leitfähigkeit: Von der Mine bis zum Halbzeug
  • Kupferwerkstoffe in der Elektrotechnik
  • Grundlagen zum geschlossenen und gleitenden Kontakt
  • Galvanische Beschichtung von Kupfer und Kupferlegierungen
  • Feuerverzinnung – ein effizientes Beschichtungsverfahren für Bänder aus Kupferund Kupferlegierungen
  • Einfluss der Oberflächentopographie und Beschichtungauf den elektrischen Kontakt
  • Werkstoffbedingte Alterungsprobleme (Zeitstandfestigkeit, Federeigenschaften, Relaxation, etc.)
  • Abschlussdiskussionmit der Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen

Mit diesen Themen richtet sich das Seminar an Ingenieure, Techniker und Konstrukteure

Anmeldung:

Entweder per E-Mail an technik@kupferinstitut.de oder online.

Zur Online-Anmeldung