Veranstaltung
© Mack Brooks Exhibitions Ltd
17.02.2020

EuroBLECH 2020 um neunte Messehalle erweitert

EuroBLECH 2020 um neunte Messehalle erweitert

Die 26. Ausgabe der Internationalen Technologiemesse für Blechbearbeitung, EuroBLECH 2020, findet vom 27. – 30. Oktober 2020 in Hannover statt. Der Messeveranstalter, Mack Brooks Exhibitions, hat nun die Erweiterung der Ausstellungsfläche für die EuroBLECH 2020 um eine erstmalig neunte Halle bekanntgegeben. Dies bedeutet einen weiteren Zuwachs der Ausstellungsfläche im Vergleich zur vergangenen Veranstaltung, die eine Gesamtfläche von 89.800 Quadratmetern netto abdeckte.

„Rund neun Monate vor der Messe ist die Nachfrage nach Standfläche weiterhin sehr hoch“, erklärt Evelyn Warwick, Messedirektorin der EuroBLECH, im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions. „Mit der direkt anschließenden Halle 26 sind wir nun in der Lage, zusätzliche Standfläche auf der Messe anzubieten und somit den Bedarf der Aussteller zu decken, die ihre neuesten Maschinen in den verschiedenen Technologiebereichen präsentieren möchten. Die zusätzliche Messehalle ist neuer Standort für Aussteller der Bereiche Fügetechnologie, sowie Oberflächen- und Werkzeugtechnologie, welche zuvor in Halle 13 platziert waren. Der Hallenzuwachs spiegelt die wachsende Nachfrage nach Standfläche auf der Branchenleitmesse wider und bietet so noch mehr Raum für die Präsentation innovativer Produkte und Lösungen“, so Evelyn Warwick weiter.

Aktuell sind bereits mehr als 95.000 Quadratmeter Nettoausstellungsfläche auf der weltweiten Leitmesse für die Blechbearbeitung gebucht oder reserviert. Dies bedeutet einen Anstieg von fast 6 Prozent an Standfläche im Vergleich zur vergangenen Veranstaltung 2018. Die größten Ausstellerländer sind Deutschland, Italien, die Türkei, China, die Schweiz, die Niederlande, Spanien, Belgien, Großbritannien und die USA.

© Fotostudio M4/Mirja Mack
© Fotostudio M4/Mirja Mack
Smarte Blechbearbeitung Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung

Die treibenden Themen der EuroBLECH 2020 spiegeln gleichzeitig auch die neuesten Trends der Industrie wider, wie etwa die smarte Blechbearbeitung und die Automation und Digitalisierung der Produktionskette, mit dem Ziel, eine Produktionssteigerung und höhere Effizienz zu erzielen. Für ausstellende Unternehmen in diesem Industriebereich ist es derzeit wesentlich, einem globalen Publikum ihre Maschinen, Systeme und Lösungen für die vernetzte Fertigung zu präsentieren.

Alle zwei Jahre zieht die weltweit größte Technologiemesse für Blechbearbeitung ein hochkarätiges Fachpublikum aus aller Welt an. Die Messe richtet sich an Spezialisten der Blechbearbeitung aus allen Managementebenen, sowohl in kleinen und mittelständischen Unternehmen als auch Großunternehmen, aus allen wichtigen Industriezweigen. Bekannt für ihre hohe Anzahl an Live-Demonstrationen, gilt die EuroBLECH unter internationalen Fachleuten als der ideale Marktplatz, um passende Maschinen, Werkstoffe und Werkzeuge sowie clevere Lösungen für ihre Unternehmen zu finden. Insgesamt 56.307 Besucher aus aller Welt kamen zur vergangenen Veranstaltung.

Die EuroBLECH 2020 belegt in diesem Jahr die Hallen 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 26 und 27 auf dem Messegelände in Hannover. Die Fachmesse ist die Plattform für Aussteller, um ihre konventionellen Maschinen sowie zukunftsweisenden Hightech-Verfahren zu präsentieren. Das EuroBLECH-Messeprofil ist klar strukturiert und umfasst die gesamte Prozesskette der Blechbearbeitung: Halbzeuge, Zulieferteile, Handling, Trennen, Umformen, flexible Blechbearbeitung, Fügen, Schweißen, Rohr-/ Profilbearbeitung, Verarbeitung hybrider Strukturen, Oberflächenbearbeitung, Werkzeuge, additive Fertigung, Steuerungs- und Regeltechnik, CAD/CAM/CIM-Systeme, Qualitätssicherung, Betriebseinrichtung und Forschung & Entwicklung. Um in ihrem jeweiligen Technologiebereich platziert zu werden, empfiehlt der Veranstalter interessierten Unternehmen, schnellstmöglich ihre Standreservierung vorzunehmen.

Junge innovative Unternehmen in Deutschland haben auch auf der EuroBLECH 2020 wieder die Möglichkeit, sich am geförderten BMWi-Gemeinschaftsstand zu beteiligen. Voraussetzungen für die Förderung und weitere Informationen sind beim Veranstalter erhältlich.

(Quelle: Presseinformation des EuroBlech Pressebüros)

Schlagworte

BlechbearbeitungDigitalisierungFügetechnologienOberflächentechnologienWerkzeugtechnologien

Verwandte Artikel

Der BIBER ermöglicht das wirtschaftliche Anbringen von Fasen an komplexen Bauteilen.
19.04.2021

Brennschneidbetrieb modernisiert Schweißnahtvorbereitung

Mit einer neuen Roboterschneidanlage zum automatischen Anfasen von Bauteilen aus dem Hause Erl Automation hat ein Brennschneidbetrieb kürzlich seine Schweißnahtvorbereitu...

Autogenschneiden Blechbearbeitung Bohren Brennschneiden Fasenschnitt Fügetechnik Plasmaschneiden Schweißen Schweißnahtvorbereitung Schweißtechnik
Mehr erfahren
18.04.2021

Corona führt zu Digitalisierungsschub in der deutschen Industrie

Die Corona-Pandemie trifft die deutsche Industrie mit voller Wucht, führt zugleich aber zu einem Digitalisierungsschub in den Unternehmen.

Corona-Krise Digitalisierung Industrie Industrie 4.0 Wirtschaftsstandort Deutschland
Mehr erfahren
17.04.2021

Was kommt nach Corona? Jetzt die Chancen als Unternehmen ergreifen

Corona nimmt weiterhin Einfluss auf Gesellschaft und Wirtschaft. Doch viele Unternehmen bereits einen Schritt weiter und haben schon im Blick, was nach Corona kommt.

Change-Management Change-Prozess Corona-Krise Digitalisierung Innovationen Unternehmensführung
Mehr erfahren
12.04.2021

3D-Druck kann Lieferengpässe überbrücken

Ob als Folge der Corona-Pandemie oder der Havarie im Suez-Kanal: Derzeit werden in globalem Maßstab Liefer-ketten unterbrochen. Ein wirksames Mittel dagegen kann der 3D-D...

3D-Druck Additive Fertigung Digitalisierung Industrie
Mehr erfahren
25.03.2021

FANUC ergänzt Service-Angebot um digitale Dienste

FANUC ergänzt sein Service-Angebot in Deutschland um den neuen digitalen Dienst FANUC Assisted Reality. Damit will das Unternehmen auch in Zeiten von Reisebeschränkungen...

Automation Digitalisierung Robotik
Mehr erfahren