© SLV Halle GmbH

11.09.2019

23. Kolloquium „Reparaturschweißen“

Halle (Saale), Deutschland

Tagung
23. Kolloquium „Reparaturschweißen“

23. Kolloquium „Reparaturschweißen“

https://www.slv-halle.de

23. Kolloquium „Reparaturschweißen“

Dem immer steigenden Drang nach Wirtschaftlichkeit und Effizienz von Maschinen und Anlagen stehen nicht unerhebliche Schäden durch Produkte gegenüber, die aufgrund von Herstellungsfehlern, Überbeanspruchung, Verschleiß oder anderen Qualitätsmängeln nur noch unzureichend ihren Zweck erfüllen oder sogar ganz ausfallen. Aus wirtschaftlichen Gründen, aber auch aus Gesichtspunkten der Ressourcen- und Umweltschonung, aind neben bekannten Reparaturkonzepten und Instandhaltungsstrategien oft auch neue und individuelle Lösungen gefragt. Neben dem Löten, Kleben und ausgewählten Beschichtungsverfahren bietet sich für die Reparatur und Instandsetzung von Schäden, wie Rissen, Brüche und Verschleißerscheinungen, auch das Reparaturschweißen an.

Zum dreiundzwanzigsten Mal richtet sich das Kolloquium „Reparaturschweißen“ an Schweißfachingenieure und Schweißfachmänner sowie Personal der verschiedensten Instandhaltungsbereiche, um ihnen Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung für die zweckmäßigste Reparaturtechnologie zu geben. Dabei sollen nicht nur schweißtechnische Verfahren Berücksichtigung finden, sondern auch auf Besonderheiten eingegangen werden, die aus den verwendeten Werkstoffen und konstruktiven Gegebenheiten resultieren.

Tagungsgebühr:

440,00 €
Die Tagungsgebühren sind MwSt.-frei. In den Tagunggebühren sind die Kosten für Tagungsunterlagen und Pausenversorgung enthalten.

Anmeldeschluss:

04. September 2019
Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und Rechnung.
Zur Online Anmeldung

Stornierungen:

Stornierungen der Teilnahme am Kolloquium sind nur schriftlich möglich.
Bei Absagen bis zum bis 04. September 2019 wird die gesamte Gebühr zurückerstattet.
Nach Anmeldeschluss werden die Kosten in voller Höhe erhoben und der Tagungsband zugesandt.
Gern akzeptieren wir eine Ersatzperson. In diesem Fall entstehen keine zusätzlichen Kosten.