© pixabay.com/Hands off my tags! Michael Gaida

05. – 08.10.2021

49. Sondertagung „Schweißen im Anlagen- und Behälterbau“

München, Deutschland

Tagung

Die Sondertagung „ Schweißen im Anlagen- und Behälterbau“ ist eine traditionelle Veranstaltung, die generell im Frühjahr in München statt findet. Pandemiebedingt findet die 49. Ausgabe der Tagung im Herbst 2021 statt. Ziel der Veranstaltung ist es, wichtige und aktuelle Neuerungen und Erkenntnisse rund um die Schweißtechnik im Anlagen- und Behälterbau aufzugreifen und zu diskutieren.

Mehrere hundert Fachleute und Interessenten aus dem In- und Ausland nehmen seit Jahren an einer der bedeutendsten Veranstaltungen im Bereich der Schweißtechnik teil. Die viertägige Veranstaltung gliedert sich in eine sogenannte Basis-Info mit einem Schwerpunktthema am ersten Tag und in die eigentliche Sondertagung an den weiteren drei Tagen. Im Rahmen von zahlreichen Vorträgen zu den Themenschwerpunkten Qualitätssicherung, Werkstoffe, Prüfung und Verfahren sowie Fertigung und Anwendung werden interessante und spannende Vorträge zu hören sein. In nachmittäglichen Arbeitsgruppen findet eine Vertiefung der Fachthemen aus den Vorträgen und Diskussionen und zu anderen interessanten Themen statt. Dadurch bietet diese Tagung eine hervorragende Plattform für den fachlichen und persönlichen Austausch mit Fachkollegen und verhilft dazu, neue Kontakte zu knüpfen und schon bestehende Netzwerke zu festigen.

Die wesentlichen Ergebnisse aller Diskussionsgruppen werden in der Zeitschrift „SCHWEISSEN und SCHNEIDEN“ und in einer jährlich ergänzten Loseblattsammlung des DVS e.V. veröffentlicht. Dem Berichtsband zur Tagung sind alle Vorträge zu entnehmen.

Wenn es die Umstände, die Corona-Pandemie betreffend, zum Zeitpunkt der Tagung nicht erlauben, die gewohnte Teilnehmerzahl zuzulassen, wird die Gesamt-Teilnehmerzahl beschränkt und den gegebenen Umständen angepasst. Die Tagung wird selbstverständlich unter strengen Hygienebedingungen und Beachtung der entsprechenden RKI-Empfehlungen durchgeführt.

Veranstalter der Sondertagung „ Schweißen im Anlagen- und Behälterbau“  sind die GSI mbH, Niederlassung SLV München, die TÜV SÜD Industrie Service GmbH, der DVS-Landesverband Bayern und der DVS-Bezirksverband München.

Die Themenschwerpunkte der Tagung im Überblick:
  • Qualitätssicherung
  • Normen
  • Werkstoffe
  • Verfahren
  • Fertigung
  • Prüfung
Das Programm im Überblick:

Basis-Info am Dienstag, 05.10.2021:

  • Besonderheiten der schweißtechnischen Bearbeitung von Stahlwerkstoffen

Werkstoffe und ihre anwendungsbezogenen Eigenschaften sind die Basis jeder Konstruktion im Anlagen- und Behälterbau. Hierbei sind die richtige Auswahl und die korrekte Verarbeitung des Werkstoffes maßgeblich für die Lebensdauer des Produktes verantwortlich. Bei der Auswahl müssen die Beanspruchungsart und der Beanspruchungsumfang genauso betrachtet werden, wie z. B. die Umgebungs- und Betriebstemperaturen, die verwendeten Medien (Stichwort: Korrosion) und der auftretende Druck und deren Wechselwirkung. Bei der Verwendung unterschiedlicher Werkstoffe in einzelnen Baugruppen sind zudem deren gegebenenfalls unterschiedliche Eigenschaften zu berücksichtigen. Ist der passende Werkstoff gefunden, kommt es jetzt auf die korrekte Verarbeitung an. Diese ist von elementarer Bedeutung, damit der Werkstoff seine ausgewiesenen Eigenschaften auch ausspielen kann.

In der diesjährigen Basis-Info gehen die Veranstalter auf die Besonderheiten der schweißtechnischen Bearbeitung von verschiedenen Stahlwerkstoffen ein. Sie möchten den Teilnehmenden einen Überblick über eine Auswahl von Werkstoffen und ihre jeweiligen Verarbeitungsbesonderheiten geben, damit eventuelle Verarbeitungsfehler und Nacharbeiten oder gar spätere Schadensfälle vermieden werden können. In der Arbeitsgruppe zur Basis-Info können Fragen zur Verarbeitung einzelner Werkstoffe besprochen und diskutiert werden.

Die Vortragsthemen:

  • Grundlagen Stahlwerkstoffe und Schweißeignung von Stählen
  • Hochlegierte Stähle: von CrNi bis Duplex
  • Warmfeste Stähle
  • Besonderheiten beim Schweißen von hoch- und ultrahochfesten Feinkornstählen

Sondertagung am Mittwoch, 06.10.2021:

  • Begrüßung
  • Eröffnungsvortrag
  • Vorträge: Regelwerke und Qualitätssicherung
  • Erfahrungsaustausch in Arbeitsgruppen

Die Vortragsthemen:

  • Rheinbrücken in Nordrhein-Westfalen, Nadelöhre Europas
  • Arbeitsunfall – was nun? Leitfaden im Arbeits- und Gesundheitsschutz als Ihre Lebensversicherung
  • Additiv gefertigte Druckgeräte: Konzept und Status der europäischen Normung; Sicherheitsphilosophie/Übersicht über die Regelungen für das Design, Fertigung, Prüfung und Dokumentation
  • Additive Fertigung: Lösungswege zur Erfüllung der Anforderungen (DGRL 2014/68/EU, Anhang I, Abschnitt 3)
  • Herstellung von Baugruppen nach DGRL

Sondertagung am Donnerstag, 07.10.2021:

  • Vorträge: Werkstoffe, Prüfung und Verfahren
  • Erfahrungsaustausch in Arbeitsgruppen

Die Vortragsthemen:

  • Organisation der Schweißaufsicht in Unternehmen und Unternehmensgruppen unter Berücksichtigung verschiedener Regelwerke
  • Steigerung der Produktivität durch Unterpulver-Schweißen mit Wechselstrom
  • Rohrleitungen im Zeitstandbereich. Aktuelle Abwertung der martensitischen Stähle, insbesondere P91
  • Cladding, kein Buch mit sieben Siegeln
  • Wasserstoffinduzierte Risse – deren Ursachen und ihre Vermeidung

Sondertagung am Freitag, 08.10.2021:

  • Vorträge: Fertigung und Anwendung

Die Vortragsthemen:

  • Elektronenstrahlschweißen im Apparatebau
  • Industrielles Augmented Reality
  • Einsatz der Fertigungssimulation zur Lösung fügetechnischer Herausforderungen im Behälterbau
  • Plasma-Feinstrahlschneiden/Laser
  • Robotergerechtes Konstruieren: Steigerung der Wirtschaftlichkeit und der Produktqualität durch den Einsatz moderner Roboterschweißsysteme