©SKZ

21. – 22.09.2021

Polypropylen im Automobilbau

Würzburg, Deutschland

Tagung

Polypropylen im Automobilbau – mit einer durchschnittlichen Menge von ca. 60 kg je Fahrzeug ist Polypropylen der mengenmäßig bedeutendste Kunststoff in diesem Anwendungsbereich. Durch den Einsatz von maßgeschneiderten Polypropylen Compounds können sowohl Kosten gesenkt als auch Gewicht eingespart werden. Somit liefert dieser Kunststoff einen wertvollen Beitrag zur Energieeinsparung und somit zur Verbesserung der CO2 Bilanz.

Bei der Fachtagung wird sowohl über den aktuellen Stand als auch über die Zukunftsperspektiven dieses Werkstoffes im Automobilbau informiert. Dabei berichten hochkarätige Referenten in spannenden Vorträgen unter anderem über neue Rohstoffe, innovative PP Compounds und neue Verarbeitungsverfahren. Das Thema Leichtbaukonzepte und Additive Fertigung durch neue Werkstoffe auf Basis Polypropylen wird dabei besonders im Fokus stehen.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, bei diesem Branchentreff Kontakte zu knüpfen, die begleitende Fachausstellung zu besuchen und Vortragsinhalte in weiterführenden Gesprächen zu vertiefen.