Unternehmen
© Conta-Clip Verbindungstechnik GmbH
10.07.2020

CONTA-CLIP vollendet Werksmodernisierung

CONTA-CLIP vollendet Werksmodernisierung

Mit den letzten Sanierungsarbeiten am alten Verwaltungsgebäude erklärte CONTA-CLIP Ende Mai seine umfassende Werksmodernisierung als erfolgreich vollendet. Bereits im März hatte der Verbindungstechnikhersteller seinen Neubau am Unternehmenssitz in Hövelhof (NRW) nach neunmonatiger Bauphase eingeweiht. Im Rahmen des Ausbauprojekts wurde das Werk um eine neue Produktionshalle sowie Verwaltungsbüros mit einer Nutzfläche von über 2.300 m2 erweitert.

„Alles verlief nach Plan und wir haben die Modernisierung unserer Fertigung in der vorgesehenen Zeit umgesetzt“, erklärt Bianca Klaß, geschäftsführende Gesellschafterin von CONTA-CLIP. „Ein Produktionsausbau im laufenden Betrieb stellt natürlich eine Herausforderung dar und birgt Risiken. Deshalb freuen wir uns, dass wir die Aufgabe jetzt erfolgreich bewältigt und damit die Grundlagen für unser weiteres Wachstum gesichert haben.“

Produktinnovationen sowie neue Maschinen- und Werkzeugkonzepte hatten bei CONTA-CLIP in den vergangenen Jahren zu wachsendem Platzbedarf geführt. Zudem erforderte die Implementierung einer modernen, wegeoptimierten Produktion eine Neuanordnung der Fertigungsanlagen. Die Neustrukturierung erfolgte auf Grundlage einer umfassenden Analyse der Fertigungsprozesse und Intralogistik durch einen externen Dienstleister.

Bianca Klaß, die geschäftsführende Gesellschafterin von CONTA-CLIP, im Gespräch mit Sascha Lorenz, dem Projektleiter der bau-ausführenden Goldbeck GmbH (Mitte) und Stefan Baier, Projektleiter bei CONTA-CLIP. - © Conta-Clip Verbindungstechnik GmbH
Bianca Klaß, die geschäftsführende Gesellschafterin von CONTA-CLIP, im Gespräch mit Sascha Lorenz, dem Projektleiter der bau-ausführenden Goldbeck GmbH (Mitte) und Stefan Baier, Projektleiter bei CONTA-CLIP. © Conta-Clip Verbindungstechnik GmbH

Neben der Wegeverkürzung verfolgt CONTA-CLIP das Ziel, manuelle Transporte und unergonomische Handling-Vorgänge für die Mitarbeiter auf ein Minimum zu reduzieren. Auch bei der inneren Ausgestaltung des Verwaltungsgebäudes stand die Zufriedenheit der Mitarbeiter im Mittelpunkt: Auf ihren Wunsch wurden auf Großraumbüros verzichtet und freundliche Farbtöne verwendet. Nahezu alle Büros sind mit höhenverstellbaren Schreibtischen ausgestattet. Neu geschaffene Kreativbereiche dienen Projektteams bei Bedarf als Rückzugsorte. Im zweiten Obergeschoss des energieeffizient nach dem KfW 55-Standard errichteten Neubaus befindet sich ein großzügiger Pausenraum mit Dachterrasse. Außerdem wurden auf den Parkplätzen neue Ladestationen für E-Mobile eingerichtet.

„Unser Firmengelände am Standort Hövelhof bietet mit 30.000 m² auch für künftiges Wachstum alle erforderlichen Kapazitäten“, ist Klaß überzeugt. Mit unserem Produktportfolio, besonders im Bereich der Kabelmanagementsysteme, sehen wir uns bestens aufgestellt. Und da die Nachwuchs-Gewinnung zu unseren wichtigsten Herausforderungen zählt, investieren wir viel in die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter.

(Quelle: Presseinformation der Conta-Clip Verbindungstechnik GmbH)

 

Schlagworte

ElektronikindustrieVerbindungselemente

Verwandte Artikel

16.06.2020

Neu: Merkblatt DVS 3703 „Reduzierung der Axialkraft beim Rührreibschweißen“

Der DVS hat das neue Merkblatt 3703 „Reduzierung der Axialkraft beim Rührreibschweißen durch Skalierung von Schulter- und Schweißstiftdurchmesser“ veröffentlicht.

Automobilbau Elektroindustrie Elektronikindustrie Luftfahrzeugbau Presschweißverfahren Raumfahrzeugbau Rührreibschweißen Schienenfahrzeugbau Schiffbau
Mehr erfahren
02.06.2020

Neufassung für das Merkblatt DVS 2612-1 „Weichlöten in der Elektronik“

Das DVS-Merkblatt 2612-1 „Flussmittel für das Weichlöten in der Elektronik – Hinweise für den Praktiker“ ist in einer neuen Fassung erschienen.

Bügellöten Elektronikindustrie Hartlöten Löten Reparaturlöten Selektivlöten Tauchlöten Weichlöten Wellenlöten
Mehr erfahren
Spatenstich für die Reinraumfabrik
27.11.2019

LPKF baut Reinraumfabrik zur Fertigung von Mikrostrukturkomponenten aus Glas

Das Technologieunternehmen LPKF hat am 19. November 2019 mit einem ersten Spatenstich den Bau einer Reinraumfabrik in Garbsen begonnen und investiert in der ersten Ausbau...

Elektronikindustrie Halbleiterindustrie Lasersysteme
Mehr erfahren