Award
© DIHK
22.12.2021

DIHK bereitet den Top-Azubis eine virtuelle Bühne

DIHK bereitet den Top-Azubis eine virtuelle Bühne

Von der Köchin über den Baustoffprüfer und die Industriekauffrau bis hin zum Tierpfleger: Auf einer eigenen Website würdigt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) ab sofort die bundesweit besten Auszubildenden in den IHK-Berufen.

Unter der Adresse https://bestenehrung.dihk.de dreht sich alles um die insgesamt 223 Bundesbesten in 212 Ausbildungsberufen. Sie stechen unter knapp 300.000 Prüfungsabsolventen bei den Industrie- und Handelskammern (IHKs) besonders hervor. Neunmal gibt es zwei Beste und einmal sogar drei Beste im selben Ausbildungsberuf mit exakt gleicher Punktzahl bei den Prüfungsergebnissen.

Gutes Rüstzeug für eine tolle Karriere

„Herzlichen Glückwunsch! Das ist eine herausragende Leistung, zu der man nur gratulieren kann“, lobt DIHK-Präsident Peter Adrian die Leistungen der Super-Azubis in seinem Video-Statement. „Ihre duale Ausbildung ist ein gutes Rüstzeug für eine tolle berufliche Karriere.“

Als gelernter Bankkaufmann hat Adrian seine Karriere vor Jahren selbst mit einer dualen Ausbildung gestartet: „Damals gab es die Bundesbesten noch nicht. Aber es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht und zusammen mit einem guten Ergebnis zu sehr guten Berufschancen geführt.“ Auch Nicolas Schmit, EU-Kommissar für Beschäftigung, gratuliert den Super-Azubis in einer Video-Botschaft zu ihrem Erfolg.

100 Punkte für Florian Dötsch

Unter den bundesbesten Azubis finden sich insgesamt 83 Frauen und 140 Männer. Als Bester der Besten glänzt dabei der Verkäufer Florian Dötsch: Er erzielte in der Abschlussprüfung die Höchstzahl von 100 Punkten. Allererster bundesbester Straßenwärter ist Peter Mergen – dieser Beruf liegt seit Jahresbeginn neu in der Zuständigkeit der IHKs.

Das Bundesland mit den meisten Besten (42) ist Bayern. Es folgen Nordrhein-Westfalen mit 39 und Baden-Württemberg mit 36 Spitzen-Azubis.

Zweite digitale Bestenehrung

Seit 2006 ehrt der DIHK am Ende eines jeden Jahres Deutschlands Top-Absolventen einer IHK-Ausbildung im feierlichen Rahmen. Pandemiebedingt kann die Feier auch in diesem Jahr nicht als Live-Veranstaltung in Berlin stattfinden. Pokale und Urkunden werden deshalb in den Regionen übergeben. Videos und Fotos dazu sind seit dem 10. Dezember unter dem Hashtag #AlltheBest21 als Social-Media-Kampagne auf Instagram zu sehen.

Alle Azubis sind herzlich eingeladen, die Inhalte auf Ihren Kanälen zu teilen und zu posten.

(Quelle: Presseinformation des DIHK – Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V.)

Schlagworte

AusbildungsberufeFachkräftequalifizierungFachkräftesicherung

Verwandte Artikel

18.01.2022

Berufsabschluss für junge Erwachsene: Initiative „Zukunftsstarter“ wird fortgesetzt

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Bundesagentur für Arbeit und ihr Verwaltungsrat haben sich darauf verständigt, die Initiative „Zukunftsstarter“ bis End...

Ausbildung Berufsabschluss Fachkräftemangel Fachkräftequalifizierung
Mehr erfahren
10.01.2022

Anzahl offener Ingenieursstellen höher als vor Corona

Nachdem die Corona-Krise 2020 deutlich negative Spuren auf dem Ingenieurs-arbeitsmarkt hinterlassen hat, zeigen sich vom ersten bis zum dritten Quartal 2021 deutlich posi...

Arbeitsmarkt Fachkräftemangel Fachkräftequalifizierung Ingenieurwissenschaften MINT-Fächer
Mehr erfahren
02.01.2022

Nur leichte Erholung auf dem Ausbildungsmarkt

Nach den erheblichen Einbußen im vergangenen Jahr im Zuge der Corona-Pandemie und ihrer Bekämpfung hat sich die aktuelle Lage auf dem Ausbildungsmarkt im Jahr 2021 nur le...

Arbeitsmarkt Fachkräftemangel Fachkräftequalifizierung Fachkräftesicherung
Mehr erfahren
28.12.2021

Studie: Fachkräftecheck Chemie

Die chemische Industrie beschäftigt überwiegend Mitarbeitende in Chemie-Kernberufen. Sie konkurriert aber auch in weiteren Berufen als Arbeitgeber mit anderen Branchen um...

Chemieindustrie Fachkräftemangel Fachkräftequalifizierung Fachkräftesicherung
Mehr erfahren
06.12.2021

Branchenkampagne gegen fehlende Fachkräfte und Auszubildende im Metallbau

Momentan fehlen rund 50.000 Fachkräfte und Auszubildende im Metallbau. Mit einer umfassend angelegten Branchen- und Recruiting-Kampagne für Schüco Metallbaupartner sollen...

Fachkräftemangel Fachkräftequalifizierung Handwerk Metallbau
Mehr erfahren