Unternehmen
© pixabay.com/Gerd Altmann
17.05.2021

pro-beam und FIT AG schließen Entwicklungskooperation

pro-beam und FIT AG schließen Entwicklungskooperation

Die pro-beam Gruppe, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Elektronenstrahltechnologie, und der Oberpfälzer Spezialist für Additive Fertigung FIT AG wollen bei der Entwicklung von additiven Fertigungsverfahren mittels Elektronenstrahl zusammenarbeiten.

In einer Rahmenvereinbarung haben die beiden Fertigungsspezialisten ihrer Absicht Ausdruck verliehen, ihr Know-how zu bündeln und durch die entstehenden Synergien neue technologische Möglichkeiten zu schaffen. Die Zusammenarbeit wird sich auf die Bereiche Prozessentwicklung, Materialentwicklung und Anlagenentwicklung für additive Elektronenstrahlverfahren erstrecken. Die FIT AG hat über 25 Jahre Erfahrung in der Additiven Fertigung, insbesondere in der Datenaufbereitung und in der Prozesstechnik. pro-beam dagegen ist mit über 45 Jahren Expertise in der Elektronenstrahltechnologie der ideale Partner für den Anlagenbau.

„Die Expertisen der beiden Firmen FIT und pro-beam bergen ein enormes Potenzial“, meint Dr. Thorsten Löwer, CTO bei pro-beam, „um mit dem Elektronenstrahl eine signifikante Erweiterung von Anwendungsmöglichkeiten der additiven Fertigung zu erreichen.“ „Ich bin überzeugt, dass diese Technologiekooperation wichtige Ergebnisse erzielen wird“, erklärt Carl Fruth, Gründer und Vorstandsvorsitzender der FIT AG, und fügt hinzu „Wir haben einige ganz konkrete Aufgabenstellungen im Kopf, die wir jetzt mit pro-beam angehen und zur marktreifen Technologielösung bringen können.“

(Quelle: Presseinformation der pro-beam Gruppe)

Schlagworte

Additive FertigungAnlagenentwicklungElektronenstrahlMaterialentwicklungProzessentwicklung

Verwandte Artikel

22.10.2021

Systemlösungen für das Laserstrahl-Auftragschweißen

Auf der formnext 2021 stellt Laserline neue Systemlösungen für das Laserstrahl-Auftrag-schweißen vor. Gezeigt werden vorkonfigurierte Lösungspakete für High-Speed-Beschic...

Additive Fertigung Beschichtungen Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen Laserstrahhl-Auftragschweißen Laserstrahlschweißen
Mehr erfahren
21.10.2021

Neufassung: Richtlinie DVS 3205:  „Röntgenstrahlen an Elektronenstrahlmaschinen“

Der DVS hate eine Neufassung der Richtlinie DVS 3205 „Schutz vor Röntgenstrahlen an Elektronenstrahlmaschinen zur Materialbearbeitung“ veröffentlicht.

Arbeitsschutz Elektronenstrahl Elektronenstrahlmaschinen Gesundheitsschutz Materialbearbeitung
Mehr erfahren
08.10.2021

Die 4. AMTC hat die Industrialisierung der Additiven Fertigung zum Thema

Die Additive Fertigung ändert die Welt. Über 60 Redner, unter anderem von Boeing, Siemens, McKinsey, Audi, RWTH und TUM, sind für das diesjährige führende globale Branche...

Additive Fertigung Digitalisierung
Mehr erfahren
DVS Group
07.10.2021

Call for Papers: Abstracts für den DVS CONGRESS 2022 erwünscht

Der DVS ruft zur Einreichung von Abstracts für den DVS CONGRESS im Jahr 2022 auf. Experten, Anwender, Wissenschaftler, Hersteller, Branchenkenner und junge Akademiker sin...

Additive Fertigung Arbeitsschutz Brückenbau Elektromobilität Energiewende Fahrzeugbau Forschung Gesundheitsschutz Indtandsetzung Industrie 4.0 KI Kleben Konstruktion Löten Luftfahrzeugbau Qualitätssicherung Raumfahrzeugbau Regelwerke Schadensfälle Schneiden Schweißen Stahlbau Thermisches Beschichten Zusatzwerkstoffe
Mehr erfahren
Dank weit überdurchschnittlicher Bearbeitungsgeschwindigkeit erschließen die ODeCon MeLT-V Maschinen dem 3D-Metall-Druck weitreichende neue Einsatzgebiete.
27.09.2021

3D-Metall-Druck-Spezialist ODeCon eröffnet neue Filiale in Kaiserslautern

Die ODeCon engineering UG, 3D-Metall-Druck Spezialist für das innovative „Extreme Hochgeschwindigkeits-Laser-Auftragsschweißen“, hat eine erste Filiale in Kaiserslautern...

3D-Druck 3D-Metalldruck Additive Fertigung EHLA Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen
Mehr erfahren