Unternehmen
22.11.2019

Auszeichnung für innovatives Tandem-Schweißsystem

Auszeichnung für innovatives Tandem-Schweißsystem

Fronius hat beim „Award zur Blechexpo“ 2019 einen der ersten drei Plätze belegt. Der Preis wurde von den Fachmagazinen MM Maschinenmarkt und blechnet präsentiert und am 6. November während der Fachmesse in Stuttgart verliehen. In der Kategorie „Verbindungstechnik“ konnte Fronius die Jury mit seinem neuen Tandem-Schweißsystem TPS/i TWIN Push überzeugen. Dieses ermöglicht höhere Abschmelzleistungen, schnellere Schweißgeschwindigkeiten und mehr Effizienz in der Fertigung.

Bereits zum vierten Mal wurde der „Award zur Blechexpo“ 2019 unter den Ausstellern der Fachmesse für Blechbearbeitung in Stuttgart vergeben. In fünf Kategorien konnten die Teilnehmer ihre Produkte und Lösungen mit denen der Konkurrenz messen. Eine Jury, bestehend aus Redakteuren der beiden Fachzeitschriften MM Maschinenmarkt und blechnet, wählte in jeder Kategorie die besten drei Beiträge, die sich damit für die Preisverleihung am zweiten Messetag qualifizierten. Das Hochleistungs-Schweißsystem TPS/i TWIN Push von Fronius punktete durch kompakte Abmessungen, eine einfache Bedienung und deutlichen Verbesserungen für den Schweißprozess. Das Ergebnis war einer der begehrten drei Plätze in der Kategorie „Verbindungstechnik“.

 

Der Schweißtechnik-Spezialist Fronius belegte beim „Award zur Blechexpo“ 2019 einen der ersten drei Plätze. - Sebastian Hauenstein/VCG
Der Schweißtechnik-Spezialist Fronius belegte beim „Award zur Blechexpo“ 2019 einen der ersten drei Plätze. Sebastian Hauenstein/VCG

Für den Gewinn des Awards reichte es letztlich nicht ganz – doch schon die Nominierung für die Shortlist war für Fronius Grund zur Freude. „Wir sind sehr stolz über diese Auszeichnung“, erklärte Annette Orth, Marketing-Verantwortliche für Fronius Deutschland, im Rahmen der Preisverleihung. „Sie bestätigt uns darin, dass unsere Produktentwicklungen nah am Puls der Zeit und an den Bedürfnissen der Anwender sind.“

Das Tandem-Schweißsystem TPS/i TWIN Push ist für Hochleistungs-Schweißprozesse ausgelegt, die unter anderem beim Fügen von großvolumigen Bauteilen oder langen Nähten für Baumaschinen, Nutzfahrzeuge, aber auch Automobil-Teile und im Schiffsbau eingesetzt werden. Neben den Vorteilen der aktuellen Fronius-Geräteplattform TPS/i und der hohen Leistung des Tandemschweißens bietet das System neue Prozess- und Regelvarianten, um Effizienz und Ergebnisse weiter zu verbessern.

(Quelle: Presseinformation der Fronius Deutschland GmbH)

Schlagworte

AutomobilbauBaumaschinenHochleistungs-SchweißenNutzfahrzeugeSchiffbauTandem-Schweißen

Verwandte Artikel

27.03.2021

LSE´21: Elektrisierende Inspirationen aus Aachen

Rund 60 Teilnehmer interessierten sich auf dem 3. Lasersymposium Elektromobilität LSE für die Megatrends der Elektrifizierung. Online erfuhren sie auf der Veranstaltung,...

Automobilbau Beschichten E-Mobilität Forschung Fügetechnik Laserschweißen Lasertechnologien Schneiden Schweißen Schweißtechnik Trennen
Mehr erfahren
Schiffswerft des US-Unternehmens Halter Marine
22.03.2021

US-Schiffsbauer Halter Marine bestellt mehrere Schweißroboter von Inrotech

Die Robotertypen "MicroTwin" und "Crawler" werden beim Bau eines neuen Schiffs für die Küstenwache in arktischen und antarktischen Gewässern eingesetzt.

Automatisierung Bauteile Konstruktion Roboter Schiffbau Schiffsbau Schweißroboter Stahlkonstruktionen
Mehr erfahren
Die OSBRA Formteile GmbH fertigt hochwertige PKW- und LKW-Kunststoffteile in kleinen und mittleren Serien.
07.12.2020

Karosserieveredelung von Geländewagen mit Ultraschallschweißen

Beim Fertigen von hochwertigen Kunststoffteilen für LKW und PKW setzt die OSBRA Formteile GmbH erfolgreich Ultraschallschweißanlagen von MTH – Maschinenbau Technologie He...

Automobilbau Fügetechnik Kunststoffe Schweißanlagen Schweißen Schweißtechnik Technologien Ultraschallschweißen
Mehr erfahren
„Bulli Cargo“: Die Studie des vollelektrischen ID. BUZZ von Volkswagen Nutzfahrzeuge
26.11.2020

KUKA erhält Großauftrag für Karosseriebau des ID. BUZZ

Volkswagen Nutzfahrzeuge bringt mit dem ID. BUZZ den Bulli als vollelektrische Variante auf die Straße. KUKA ist mit der Planung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme ei...

Anlagenbau Automobilbranche Bolzenschweißen Elektromobilität Karosseriebau Kleben Nutzfahrzeuge Produktion Technologie Widerstandspunktschweißen
Mehr erfahren
Wegen der hochkomplexen Regelung und Dynamik sind Mobilkräne prädestiniert für ein Rapid Protyping mittels HIL-Simulation (Symbolbild).
04.11.2020

Rapid Prototyping: Baumaschinen im Software-Test

Die Entwicklung neuer Produkt-generationen bei Baumaschinen ist aufwendig. Mit „Hardware-in-the-Loop“ bietet die Fraunhofer-Gesellschaft eine Möglichkeit, Maschinen in ei...

Baumaschinen Rapid Prototyping Simulation
Mehr erfahren