Unternehmen
22.11.2019

Auszeichnung für innovatives Tandem-Schweißsystem

Auszeichnung für innovatives Tandem-Schweißsystem

Fronius hat beim „Award zur Blechexpo“ 2019 einen der ersten drei Plätze belegt. Der Preis wurde von den Fachmagazinen MM Maschinenmarkt und blechnet präsentiert und am 6. November während der Fachmesse in Stuttgart verliehen. In der Kategorie „Verbindungstechnik“ konnte Fronius die Jury mit seinem neuen Tandem-Schweißsystem TPS/i TWIN Push überzeugen. Dieses ermöglicht höhere Abschmelzleistungen, schnellere Schweißgeschwindigkeiten und mehr Effizienz in der Fertigung.

Bereits zum vierten Mal wurde der „Award zur Blechexpo“ 2019 unter den Ausstellern der Fachmesse für Blechbearbeitung in Stuttgart vergeben. In fünf Kategorien konnten die Teilnehmer ihre Produkte und Lösungen mit denen der Konkurrenz messen. Eine Jury, bestehend aus Redakteuren der beiden Fachzeitschriften MM Maschinenmarkt und blechnet, wählte in jeder Kategorie die besten drei Beiträge, die sich damit für die Preisverleihung am zweiten Messetag qualifizierten. Das Hochleistungs-Schweißsystem TPS/i TWIN Push von Fronius punktete durch kompakte Abmessungen, eine einfache Bedienung und deutlichen Verbesserungen für den Schweißprozess. Das Ergebnis war einer der begehrten drei Plätze in der Kategorie „Verbindungstechnik“.

 

Der Schweißtechnik-Spezialist Fronius belegte beim „Award zur Blechexpo“ 2019 einen der ersten drei Plätze. - Sebastian Hauenstein/VCG
Der Schweißtechnik-Spezialist Fronius belegte beim „Award zur Blechexpo“ 2019 einen der ersten drei Plätze. Sebastian Hauenstein/VCG

Für den Gewinn des Awards reichte es letztlich nicht ganz – doch schon die Nominierung für die Shortlist war für Fronius Grund zur Freude. „Wir sind sehr stolz über diese Auszeichnung“, erklärte Annette Orth, Marketing-Verantwortliche für Fronius Deutschland, im Rahmen der Preisverleihung. „Sie bestätigt uns darin, dass unsere Produktentwicklungen nah am Puls der Zeit und an den Bedürfnissen der Anwender sind.“

Das Tandem-Schweißsystem TPS/i TWIN Push ist für Hochleistungs-Schweißprozesse ausgelegt, die unter anderem beim Fügen von großvolumigen Bauteilen oder langen Nähten für Baumaschinen, Nutzfahrzeuge, aber auch Automobil-Teile und im Schiffsbau eingesetzt werden. Neben den Vorteilen der aktuellen Fronius-Geräteplattform TPS/i und der hohen Leistung des Tandemschweißens bietet das System neue Prozess- und Regelvarianten, um Effizienz und Ergebnisse weiter zu verbessern.

(Quelle: Presseinformation der Fronius Deutschland GmbH)

Schlagworte

AutomobilbauBaumaschinenHochleistungs-SchweißenNutzfahrzeugeSchiffbauTandem-Schweißen

Verwandte Artikel

Das neue Verfahren ermöglicht erstmals eine Spaltüberbrückung von bis zu 3 Millimeter, wie hier bei einer Kehlnaht am T-Stoß von 10 Millimeter dicken Stahlteilen.
30.06.2020

Laserschweißen mit Zusatzdraht jetzt auch bei großen Materialdicken

Die neue Laser-Multi-Wire-Technologie (LMWT) des Berliner Unternehmens SKLT ermöglicht erstmals das Fügen von dicken Stahl- oder Aluminiumblechen mit Laser selbst bei Spa...

Aluminium Baumaschinen Beschichten Bleche Kehlnähte Laserschweißen LMWT-Verfahren Oberflächenbehandlung Schienenfahrzeugbau Schiffbau Stahl
Mehr erfahren
26.06.2020

ANDRITZ liefert Laserschweißsysteme für Tailor Welded Blanks an Toyota

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von Toyota Motor North America den Auftrag zur Lieferung von drei gemeinsam entwickelten SOUTRAC II Laserschweißsyst...

Automobilbau Automobilindustrie Laserschweißen Tailor Welded Blanks
Mehr erfahren
Schweissen und Schneiden
23.06.2020

E-Mobilität bietet Anwendungsfelder für den Elektronenstrahl

Der Bedarf an Bauteilen für E-Fahrzeuge eröffnet neue Anwendungsfelder für die Schweißindustrie. Die Elektronenstrahl-technologie ist auch für den Einsatz in der E-Mobili...

Automobilbau Automobilbranche Automobilindustrie E-Mobilität Elektronenstrahl Elektronenstrahlschweißen
Mehr erfahren
Schweißen
17.06.2020

Call for Papers: „Schweißen in der maritimen Technik und im Ingenieurbau“

Am 28. und 29. April 2021 findet in Hamburg die 20. Tagung „Schweißen in der maritimen Technik und im Ingenieurbau“ statt. Der Call for Papers für die Tagung läuft bis zu...

Anlagenbau Brückenbau Maritime Technik Maschinenbau Offshore-Windenergie Schiffbau Stahlbau
Mehr erfahren
16.06.2020

Neu: Merkblatt DVS 3703 „Reduzierung der Axialkraft beim Rührreibschweißen“

Der DVS hat das neue Merkblatt 3703 „Reduzierung der Axialkraft beim Rührreibschweißen durch Skalierung von Schulter- und Schweißstiftdurchmesser“ veröffentlicht.

Automobilbau Elektroindustrie Elektronikindustrie Luftfahrzeugbau Presschweißverfahren Raumfahrzeugbau Rührreibschweißen Schienenfahrzeugbau Schiffbau
Mehr erfahren