Wirtschaft
© JulieanneBirch / e+ / Getty Images
10.01.2021

Berufliche Weiterbildung in Deutschland auf Wachstumskurs

Berufliche Weiterbildung in Deutschland auf Wachstumskurs

Die Unternehmen in Deutschland geben nach einer aktuellen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln immer mehr Geld für betriebliche Weiterbildung aus. Ein wesentlicher Treiber ist demnach die Digitalisierung.

Fast neun von zehn Betrieben (87,9 Prozent) engagierten sich der IW-Untersuchung zufolge im Jahr 2019 für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Diese verbrachten durchschnittlich 18,3 Stunden mit dem Aufbau neuer Kompetenzen, 1 Stunde mehr als noch 2016, im Jahr der Vorgängeruntersuchung. Dabei findet die Weiterbildung zum weit überwiegenden Teil (89,2 Prozent) während der bezahlten Arbeitszeit statt.

Weiterbildungsaufwand insgesamt um 23 Prozent gestiegen

Die Investitionen der Unternehmen je Mitarbeiter in Weiterbildung legten von 2016 bis 2019 um knapp 16 Prozent auf 1.236 Euro zu; das gesamtwirtschaftliche Investitionsvolumen in betriebliche Weiterbildung stieg im selben Zeitraum um 23 Prozent auf 41,3 Milliarden Euro.

Unternehmen, die Technologien wie digitale Vertriebswege, Big Data-Analysen oder additive Fertigungsverfahren einsetzen, investieren mehr Zeit und Geld in Weiterbildung als andere Betriebe. So sind nur 70 Prozent der Befragten, die keine oder nur eine digitale Technologie nutzen, weiterbildungsaktiv, bei den Unternehmen mit einem höheren Digitalisierungsgrad gilt das für mehr als 90 Prozent.

Aufteilung der Kosten gilt als angemessen

Ein weiteres Ergebnis der Untersuchung: Knapp drei Viertel der befragten Betriebe halten die praktizierte Aufteilung der Weiterbildungskosten zwischen Unternehmen und Mitarbeitern für angemessen. 70 Prozent befürworten als Ergänzung zu ihrem großen privatwirtschaftlichen Engagement staatliche Unterstützung.

Die Studie steht hier zum Download bereit:

(Quelle: Presseinformation des DIHK – Deutscher Industrie- und Handelskammertag)

Schlagworte

BildungDigitalisierungUnternehmenWeiterbildungWirtschaft

Verwandte Artikel

18.04.2021

Corona führt zu Digitalisierungsschub in der deutschen Industrie

Die Corona-Pandemie trifft die deutsche Industrie mit voller Wucht, führt zugleich aber zu einem Digitalisierungsschub in den Unternehmen.

Corona-Krise Digitalisierung Industrie Industrie 4.0 Wirtschaftsstandort Deutschland
Mehr erfahren
17.04.2021

Was kommt nach Corona? Jetzt die Chancen als Unternehmen ergreifen

Corona nimmt weiterhin Einfluss auf Gesellschaft und Wirtschaft. Doch viele Unternehmen bereits einen Schritt weiter und haben schon im Blick, was nach Corona kommt.

Change-Management Change-Prozess Corona-Krise Digitalisierung Innovationen Unternehmensführung
Mehr erfahren
12.04.2021

3D-Druck kann Lieferengpässe überbrücken

Ob als Folge der Corona-Pandemie oder der Havarie im Suez-Kanal: Derzeit werden in globalem Maßstab Liefer-ketten unterbrochen. Ein wirksames Mittel dagegen kann der 3D-D...

3D-Druck Additive Fertigung Digitalisierung Industrie
Mehr erfahren
11.04.2021

Die wichtigsten Tipps für einen gelungenen Firmenumzug

Die Nürnberger Versicherung gibt Empfehlungen, was Unternehmen bei der Planung ihres Umzugs beachten sollten und welche Absicherung ratsam ist.

Maschinen Montage Planung Transport Unternehmen Versicherung Versicherungen
Mehr erfahren
10.04.2021

Fachkräftemangel in der Rezession: geringer, aber nicht verschwunden

Mit dem Einbruch der Wirtschaftsleistung im letzten Jahr ist auch die Personalnachfrage der Unternehmen zurückgegangen. Die Fachkräfte-Engpässe sind weniger gravierend, b...

Arbeitsmarkt Betriebe Branche Corona-Krise Entwicklung Konjunktur Markt Personal Rezession Unternehmen Wirtschaft Wirtschaftliche Entwicklung
Mehr erfahren