Wirtschaft
© JulieanneBirch / e+ / Getty Images
10.01.2021

Berufliche Weiterbildung in Deutschland auf Wachstumskurs

Berufliche Weiterbildung in Deutschland auf Wachstumskurs

Die Unternehmen in Deutschland geben nach einer aktuellen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln immer mehr Geld für betriebliche Weiterbildung aus. Ein wesentlicher Treiber ist demnach die Digitalisierung.

Fast neun von zehn Betrieben (87,9 Prozent) engagierten sich der IW-Untersuchung zufolge im Jahr 2019 für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Diese verbrachten durchschnittlich 18,3 Stunden mit dem Aufbau neuer Kompetenzen, 1 Stunde mehr als noch 2016, im Jahr der Vorgängeruntersuchung. Dabei findet die Weiterbildung zum weit überwiegenden Teil (89,2 Prozent) während der bezahlten Arbeitszeit statt.

Weiterbildungsaufwand insgesamt um 23 Prozent gestiegen

Die Investitionen der Unternehmen je Mitarbeiter in Weiterbildung legten von 2016 bis 2019 um knapp 16 Prozent auf 1.236 Euro zu; das gesamtwirtschaftliche Investitionsvolumen in betriebliche Weiterbildung stieg im selben Zeitraum um 23 Prozent auf 41,3 Milliarden Euro.

Unternehmen, die Technologien wie digitale Vertriebswege, Big Data-Analysen oder additive Fertigungsverfahren einsetzen, investieren mehr Zeit und Geld in Weiterbildung als andere Betriebe. So sind nur 70 Prozent der Befragten, die keine oder nur eine digitale Technologie nutzen, weiterbildungsaktiv, bei den Unternehmen mit einem höheren Digitalisierungsgrad gilt das für mehr als 90 Prozent.

Aufteilung der Kosten gilt als angemessen

Ein weiteres Ergebnis der Untersuchung: Knapp drei Viertel der befragten Betriebe halten die praktizierte Aufteilung der Weiterbildungskosten zwischen Unternehmen und Mitarbeitern für angemessen. 70 Prozent befürworten als Ergänzung zu ihrem großen privatwirtschaftlichen Engagement staatliche Unterstützung.

Die Studie steht hier zum Download bereit:

(Quelle: Presseinformation des DIHK – Deutscher Industrie- und Handelskammertag)

Schlagworte

BildungDigitalisierungUnternehmenWeiterbildungWirtschaft

Verwandte Artikel

26.10.2021

Kooperation ermöglicht Optimierung von Industrieprozessen

Rockwell Automation, Inc. und Ansys haben bekanntgegeben, dass das erweiterte Studio 5000-Simulationsinterface jetzt mit dem digitalen Zwilling von Ansys verbunden werden...

Automatisierung Digitalisierung Prozesstechnik Simulation Software
Mehr erfahren
18.10.2021

VDI: Treibhausgasneutralität ist oberstes Ziel

Der Druck auf die nächste Bundesregierung groß: Schon in den kommenden Monaten muss sie die Weichen stellen, damit eine treibhausgasneutrale Zukunft Deutschlands bis 2045...

Digitalisierung Energiewende Klimaschutz Mobilität
Mehr erfahren
17.10.2021

Quo vadis, betriebliche Weiterbildung?

Veränderungen verlaufen in den Unternehmen und ihrem Umfeld meist schleichend. Das heißt, man nimmt sie im Alltag kaum wahr. So auch in der betrieblichen Weiterbildung. D...

Betriebliche weiterbildung E-Learning Fortbildung Mitarbeiterführung Weiterbildung
Mehr erfahren
13.10.2021

Lieferkettenprobleme bremsen Metallhandwerk aus

Die anhaltenden Probleme innerhalb der Lieferketten verhindern auch weiterhin positivere Entwicklungen im nordrhein-westfälischen Metallhandwerk. Preissteigerungen und in...

Fachkräftesicherung Lieferketten Metallhandwerk Wirtschaft
Mehr erfahren
Schweissen und Schneiden
12.10.2021

Schweißen und Schneiden 2020: Produktion, Importe und Exporte im Zeichen der Pandemie

Der Produktionswert deutscher Schweißtechnik sank im Jahr 2020 um 15,6%. Pandemiebedingt verringerte sich das Bruttoinlandsprodukt der Weltwirtschaft um 3,5%.

Export Exporte Fügetechnik Import Importe Internationales Produktion Statistik Trenntechnik Volkswirtschaft Wirtschaft
Mehr erfahren