Award
Gewinner und Jury. - © Hexagon
20.02.2024

Flexxbotics und Zaptic gewinnen 3. „Sixth Sense“-Wettbewerb

Flexxbotics und Zaptic gewinnen Hexagons dritten „Sixth Sense“-Wettbewerb für innovative Fertigungsstartups

Die Manufacturing Intelligence Division von Hexagon gibt Flexxbotics und Zaptic als Gewinner des „Sixth Sense“-Summits bekannt. Acht Teilnehmer haben an dem intensiven Programm teilgenommen. Die beiden Gewinner wurden, nach dem Pitching-Wettbewerb, am 7. Februar im CodeNode in London während dem Sixth Sense-Summit bekannt gegeben. Mit dem zweiten Platz wurde Acerta Analytics geehrt.

Eine Jury aus dem Führungsteam von Hexagon zeichnete Flexxbotics als Gewinner für seine Technologie aus, die die Digitalisierung von Arbeitszellen für die „robotergesteuerte Fertigung“ ermöglicht. Zaptic wurde für seine Plattform ausgezeichnet, die Mitarbeiter in der Fertigung vernetzt, die Bearbeitungen digitalisiert und die operative Exzellenz beschleunigt.

Die Gewinner erhalten für ihre globale Expansion Zugang zu den umfangreichen Ressourcen von Hexagon – einschließlich Finanzmittel und der Nutzung weltweiter Büroräume sowie des umfassenden Produkt- und Dienstleistungspakets des Unternehmens. Darüber hinaus werden sie auf Hexagons cloudbasierter Digital-Reality-Plattform für die Fertigung, Nexus, präsentiert und erhalten so die Möglichkeit, sich mit führenden Unternehmen zu vernetzen und deren Systeme und Daten zu nutzen, um größere Herausforderungen zu lösen.

„Wir freuen uns sehr, Flexxbotics und Zaptic als Gewinner des dritten Sixth Sense-Wettbewerbs von Hexagon bekanntzugeben, da beide Unternehmen wichtige Herausforderungen in den Bereichen Automatisierung und Produktivität angehen und gleichzeitig die Digitalisierung der Fertigungsindustrie vorantreiben“, sagte Josh Weiss, Präsident der Manufacturing Intelligence Division von Hexagon. „Sixth Sense wurde ins Leben gerufen, um aufkommende Innovationen zu entdecken. Es ist uns gelungen, eine Plattform zu schaffen, die wachstumsstarken Startups wie Flexxbotics und Zaptic Zugang zu Ressourcen und Kunden ermöglicht, welche in dieser Entwicklungsphase normalerweise unerreichbar sind.“

„Sixth Sense mit Hexagon war eine ungemein wertvolle Erfahrung und wir sind begeistert, dass wir als Gewinner des Programms für Industrie 4.0-Fertigungsroboter-Software ausgewählt wurden“, sagte Tyler Bouchard, Mitbegründer und CEO von Flexxbotics. „Wir glauben, dass die Roboterflotten in der Smart Factory Lights-out-Fertigungsabläufe durchführen werden und dass die integrierte Inspektion die entscheidenden ‚Augen und Ohren‘ der autonomen Fertigung sein werden.“

„Es ist eine Ehre, als Gewinner für Sixth Sense ausgewählt worden zu sein, und wir sind dankbar für die unschätzbare Betreuung und Unterstützung, die wir erhalten haben“, sagte Sandy Reid, Mitgründerin und CCO bei Zaptic. „Da die Wissens- und Kompetenzlücken immer größer werden, brauchen die Hersteller dringend einen effizienteren Weg, um die Fähigkeiten ihrer Arbeitskräfte zu sichern und auszubauen. Die Partnerschaft mit Hexagon ermöglicht es uns, diesen Bedarf in großem Umfang mit der KI-gesteuerten Lösung für vernetzte Mitarbeiter von Zaptic zu decken, die in die Produkte und Dienstleistungen von Hexagon integriert ist und den Endbenutzern eine geführte Maschinenbedienung, Fehlersuche und Wartung bietet.“

Hexagon, der führende Anbieter im Bereich der digitalen Realität, der eine entscheidende Rolle bei der Herstellung von 90% der Flugzeuge, 75% der Smartphones und 95 % aller Automobile weltweit spielt, hat im Januar 2022 Sixth Sense ins Leben gerufen, um Startups zu fördern, die hochmoderne Innovationen zur Lösung wichtiger Herausforderungen in der Fertigungsindustrie entwickeln.

Das US-amerikanische Unternehmen Gelsight wurde im Februar 2023 für seine 3D-Tastsensorlösung mit digitalem Tastsinn zum Gewinner des zweiten Wettbewerbs von Hexagon erkoren. Anfang Februar diesen Jahres kündigte Gelsight eine globale Partnerschaft mit Hexagon an, um weltweit Lösungen zu entwickeln und zu verkaufen. Hexagon möchte allen Teilnehmern des dritten Sixth Sense-Wettbewerbs zu den gezeigten beeindruckenden Präsentationen während des Programms und ihrem Engagement für Wachstum gratulieren. Zu diesen innovativen Startups gehören Dessia, Launchpad, Rafinex, RV Magnetics und ToffeeX.

„Sixth Sense fühlt sich geehrt, eine Plattform für Innovatoren auf der ganzen Welt zu bieten, die sich mit vielen der größten Herausforderungen unseres Planeten beschäftigen“, sagte Milan Kocić, Head of Sixth Sense bei Hexagon. „In unseren vergangenen drei Auswahlrunden haben wir erlebt, wie Startup-Innovationen die Führungskräfte in der Fertigung unterstützen, damit sie sich den zukünftigen Herausforderungen der Gesellschaft stellen können. Wir freuen uns darauf, in den kommenden Jahren weitere Bewerber für Sixth Sense mit unterschiedlichen Hintergründen und Lösungen für die neuesten Herausforderungen begrüßen zu dürfen.“

(Quelle: Presseinformation von Hexagon)

Schlagworte

AutomationDigitalisierungFertigungRobotik

Verwandte Artikel

21.04.2024

Fachkräftemangel bedroht Transformation zu nachhaltiger Industrie

In der kommenden Woche treffen sich Industrie und Wirtschaft auf der Hannover Messe. Zentrales Thema ist eine nachhaltige Industrie – dazu gehören auch die Bekämpfung des...

Digitalisierung Energieversorgung Entsorgung Fachkräftemangel Fahrzeugtechnik Informatik Ingenieurwesen Klimaschutz Klimawende Maschinentechnik Wasserversorgung Wirtschaftsstandort Deutschland
Mehr erfahren
17.04.2024

KUKA: More Than 700 Robots for Volkswagen in Spain

Augsburg-based automation expert KUKA and the Wolfsburg-based automotive group Volkswagen have signed a framework agreement for the delivery of more than 700 robots over...

Automation Automotive Robots
Read more
15.04.2024

Großauftrag für KUKA: Mehr als 700 Roboter für Volkswagen in Spanien

KUKA und Volkswagen haben eine Rahmenvereinbarung über die Lieferung von mehr als 700 Robotern in diesem und den kommenden beiden Jahren geschlossen.

Automation Automobilindustrie Karosseriebau Robotik
Mehr erfahren
15.04.2024

Innovationsfähigkeit entscheidet über Produktivitätssteigerungen

Maschinen- und Anlagenbauer weltweit können ihre Produktivität um 30 bis 50 Prozent steigern, indem sie Innovationen in den Bereichen KI , Lean sowie Digitalisierung und...

Additive Fertigung Anlagenbau Digitalisierung Industrie 4.0 Informationstechnologie Innovationsfähigkeit KI Maschinenbau Nachhaltigkeit Operative Technologie Produktivität
Mehr erfahren
14.04.2024

Motto und Leitthemen der K 2025 stehen fest

Die Gremien der K 2025 haben Anfang des Jahres das Motto der kommenden K in Düsseldorf festgelegt. Es setzt sich aus einem Slogan und drei Kernbotschaften, die die Leitth...

Circular Economy Digitalisierung Kreislaufwirtschaft Kunststoffe Kunststoffindustrie Ressourceneffizienz Ressourcenschonung
Mehr erfahren