Award
Von links: Prof. Knuth-Michael Henkel (stellvertretender Institutsleiter Fraunhofer IGP), Dr.-Ing. Christoph Blunk und Dr.-Ing. Hans-Albert Städler von der Firma Howmet Fasten-ing Systems Limited, Prof. Wilko Flügge (Institutsleiter des Fraunhofer IGP) sowie Maik Dörre (Gruppenleiter am Fraunhofer IGP) - © Fraunhofer IGP
31.12.2021

Fraunhofer IGP Preis 2021 geht an Spezialisten für Verbindungstechnik

Fraunhofer IGP Preis 2021 geht an Spezialisten für Verbindungstechnik

Das Fraunhofer-Institut für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP in Rostock zeichnet in diesem Jahr einen langjährigen Partner aus: Dr.-Ing. Hans-Albert Städler von der Industrial Fastener Division der Howmet Fastening Systems Limited ist 2021 Empfänger der Auszeichnung. Er arbeitet seit 1997 mit dem Rostocker Forschungs-Institut zusammen.

In diesem Jahr wird das Unternehmen Howmet Fastening Systems Limited vom Fraunhofer IGP mit dem hauseigenen Innovations- und Technologiepreis ausgezeichnet. Das Unternehmen mit Sitz in Großbritannien ist ein Zusammenschluss weltweit agierender Industrieunternehmen auf dem Gebiet von Verbindungselementen, Verschlüssen und anderen Zubehörteilen hauptsächlich für die Luft- und Raumfahrt, Fahrzeug-, Wind- und Solarindustrie. „Dr. Hans-Albert Städler von Howmet Fastening Systems begleitet die Entwicklung unseres Hauses schon seit 1997. Ich freue mich, dass wir ihm in diesem Jahr den Fraunhofer IGP Preis übergeben“, erklärt Institutsleiter Prof. Wilko Flügge bei der Preisübergabe am Institut. „Wir zeichnen ihn für die herausragende kooperative Entwicklungsarbeit an innovativen Verbindungselementen und die außerordentlich engagierte ehrenamtliche Tätigkeit im Bereich der Vornormungsarbeit aus.“

Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut untersuchte Dr. Städler bereits 1997 das Leistungsvermögen von Verbindungstechnik in verschiedenen Industrieprojekten im Schienenfahrzeugbau sowie bei Lastkraftwagen. Hinzu kommen Untersuchungen der Verwendbarkeit von Schließringbolzen und Blindnieten im Bauwesen und bei Bau von Windenergieanlagen. „Dr. Städler war seit Beginn der Zusammenarbeit mit Fraunhofer für unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine große Hilfe in ihrer akademischen Tätigkeit. Er stellte den Kolleg:innen unter anderem im Rahmen ihrer Dissertation Verbindungselemente, Setzgeräte und Produktinformationen – und, was am wertvollsten ist, Erfahrung aus der Anwendung zur Verfügung. Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben mit Howmet die Chance sich an internationalen Projekten zu beteiligen und mit ihnen zu wachsen“, sagt Maik Dörre, Gruppenleiter der Mechanischen Verbindungstechnik am Fraunhofer IGP.

Bei der Preisübergabe am Fraunhofer IGP freute sich Dr. Städler: „Dieser Preis ist mir eine ganz besondere Ehre, er ist eine Wertschätzung des Unternehmens und seiner Leistungsfähigkeit und Ausdruck einer gelungenen Verbindung von Wissenschaft und Industrie.“

IGP-Preisträger 2021: Dr.-Ing. Hans-Albert Städler von der Firma Howmet Fastening Systems Limited - © Fraunhofer IGP
IGP-Preisträger 2021: Dr.-Ing. Hans-Albert Städler von der Firma Howmet Fastening Systems Limited © Fraunhofer IGP

Er hatte seinen Kollegen und Nachfolger Dr.-Ing. Christoph Blunk dabei. Dr. Blunk ist ehemaliger Mitarbeiter des Fraunhofer IGP und wurde bei seiner Dissertation von Städler unterstützt: „Ich freue mich, dass unserem Unternehmen die Auszeichnung zu Teil wurde. Ich sehe es als Ansporn, diesen für beide Seiten erfolgreichen Weg fortzusetzen.“

Seit 2018 kürt das Fraunhofer IGP jährlich den Gewinner seiner Technologiepreises. Der Preis wird verliehen für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Produktionstechnik. Hervorgehoben wird der technologische, wirtschaftliche, ökologische und gesellschaftliche Nutzwert, der in der engen Zusammenarbeit zwischen Forschungseinrichtungen und Industriepartnern gewonnen wird.

(Quelle: Presseinformation des Fraunhofer-Instituts für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP)

Schlagworte

BlindnietenFügetechnikSchließringbolzenVerbindungstechnikWindenergie

Verwandte Artikel

25.11.2022

KYOKUTOH Europe verlegt seinen Hauptsitz nach Unna

Jetzt sind alle Unternehmensbereiche unter einem Dach. KYOKUTOH Europe hat sein Headquarter am 1. November 2022 von München nach Unna verlegt. Die Fertigung sowie das Tec...

Automation Fügetechnik Robotik
Mehr erfahren
TIME-Geschäftsführer Dr. Ralf Polzin.
18.11.2022

TIME forscht und fertigt erfolgreich für KMU

TIME, das Technologie-Institut für Metall & Engineering in Wissen, legt auch im 12. Geschäftsjahr eine positive Geschäftsentwicklung hin: Allein im Bereich Kundenprojekte...

Cobot Schweißen Elektromobilität Fertigung Fertigungstechnik Forschung Künstliche Intelligenz Metallverarbeitung Roboterschweißen Schweißaufgaben Schwweißtechnik Simultaion Windenergie
Mehr erfahren
Speziell für den wachsenden Markt der E-Mobilität entwickelt, bietet die Rührreibschweiß-zelle KUKA cell4_FSW neben herausragender wirtschaftlicher Effizienz ein Maximum an Vielseitigkeit und Konfigurationsmöglichkeiten.
02.11.2022

Roboterbasiertes Rührreibschweißen bei Produktion von E-Fahrzeugen

Die großen und schweren Batteriegehäuse von vollelektrischen Fahrzeugen unterliegen besonderen Anforderungen. Durch roboterbasiertes Rührreibschweißen wird die Herstellun...

Automobilindustrie E-Mobilität Fügetechnik Robotik Rührreibschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
DVS Group
19.10.2022

Nominierungen für die IIW-Awards gesucht

Der DVS ruft in diesem Jahr erneut dazu auf, Persönlichkeiten aus der Fügetechnik für die Awards des International Institute of Welding vorzuschlagen. In insgesamt acht K...

Fügetechnik Schweißtechnik
Mehr erfahren
DVS Group
13.10.2022

Call for Papers: DVS CONGRESS 2023

Der DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. ruft dazu auf, Angebote für Vorträge für den DVS CONGRESS im Jahr 2023 einzureichen.

Additive Fertigung Arbeitssicherheit Brückenbau Design Digitalisierung Elektromobilität Energiewende Fahrzeugbau Fügetechnik Industrie 4.0 KI Klebtechnik Konstruktion Löten Luftfahrzeugbau Normung Raumfahrzeugbau Regelwerke Schadensfälle Schneiden Schweißen Schweißtechnik Stahlbau Thermisches Beschichten Unterwassertechnik
Mehr erfahren