Handwerk Regelwerke
© Adobe Stock/everythingispossible
16.08.2019

Gefährdungsbeurteilung online ‒ neues Angebot der BGHM für Mitgliedsbetriebe

Ein neues Online-Angebot der BGHM unterstützt Betriebe der Metallbranche bei der Gefährdungsbeurteilung

Ob Kfz-Instandhaltung, Schlosserei oder Holzbau: Jeder Arbeitgeber muss für seine Beschäftigten die mit der Arbeit verbundenen Gefährdungen ermitteln und entsprechende Arbeitsschutzmaßnahmen festlegen – so will es der Gesetzgeber. Die Gefährdungsbeurteilung bildet eine zentrale Grundlage, um sicher und gesund zu arbeiten. Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) unterstützt ihre Mitgliedsunternehmen ab sofort noch intensiver dabei, indem sie ihnen eine Online-Anwendung mit branchenspezifischen Vorlagen zur Verfügung stellt.

Gefährdungen schnell erkennen und vermeiden

„Gerade die erste Gefährdungsbeurteilung erfordert einiges an Zeit und Aufwand, da die Gefährdungen ermittelt, beurteilt und die festgelegten Maßnahmen unter anderem dokumentiert werden müssen. All das geht mit unserer Online-Software nun deutlich schneller und einfacher“, sagt Stefan Gros, Leiter Prävention der BGHM. Denn für viele verschiedene Gewerbezweige sind typische Arbeitsbereiche, Tätigkeiten und Gefährdungen in der Anwendung bereits angelegt. Diese lassen sich individuell erweitern und für das nächste Mal speichern. Über ein Ampelsystem wird sofort klar, in welchen Bereichen alles „im grünen Bereich“ ist und in welchen Handlungsbedarf besteht.

Noch heute anmelden

Egal, ob am PC, Laptop oder Tablet – der Zugriff auf die neue Funktion ist zu jeder Zeit und überall möglich. Informationssicherheit und Datenschutz haben dabei oberste Priorität. Wie Sie die Gefährdungsbeurteilung online nutzen können? Ganz einfach: Dazu wird lediglich ein Zugang zum kennwortgeschützten Online-Bereich „meineBGHM“ benötigt, den Sie sich über ein Online-Kontaktformular unter www.bghm.de (Webcode 2149) anfordern können. Bereits bei „meineBGHM“ angemeldete Unternehmen erhalten automatisch Zugriff auf die neue Anwendung.

Hintergrund: Gefährdungsbeurteilung

Um die Sicherheit und Gesundheit aller Beschäftigten bei der Arbeit zu gewährleisten, ist die Gefährdungsbeurteilung seit 1996 im Arbeitsschutzgesetz vorgeschrieben. Sie stellt eine zentrale Grundlage zur Entscheidung über betriebliche Präventionsmaßnahmen dar und unterstützt Unternehmerinnen und Unternehmer dabei, Risiken in ihrem Betrieb zu erkennen, um Unfällen vorzubeugen und sonstige gesundheitliche Gefahren zu vermeiden.

(Quelle: Presseinformation der BGHM)

Schlagworte

GefährdungsbeurteilungMetallbauSicherheit

Verwandte Artikel

21.01.2021

Bewerbungsstart für den 17. Verzinkerpreis

Ab sofort sind Bewerbungen um den 17. Verzinkerpreis für Architektur und Metallgestaltung möglich. Architekten, Ingenieure, Stahl- und Metallbauer, Designer und Metallges...

Architektur Design Feuerverzinken Gestaltung Ingenieure Metall Metallbau Metallgestaltung Stahl Stahlbau Verzinken
Mehr erfahren
17.01.2021

Begehrte Fachkräfte verdienen mehr

Seit 2013 werden Berufe, in denen geeignetes Personal knapp ist, im Vergleich zu Berufen mit genügend Arbeitskräften immer besser bezahlt. Das zeigt eine neue Studie des...

Arbeitsmarkt Fachkräftemangel Fachkräftequalifizierung Fügetechnik Metallbau Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
28.12.2020

Bewusstsein für Wichtigkeit von IT-Sicherheit steigt

Die Relevanz der IT-Sicherheit für den deutschen Mittelstand ist deutlich gestiegen, wie der Praxisreport 2020 von „Deutschland sicher im Netz e.V.“ zeigt.

Datenschutz Digitalisierung IT-Sicherheit Mittelstand Recht Sicherheit Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren
20.12.2020

Neuerung für Sicherheitsdatenblätter: Daten zu Staubexplosionen nötig

Die EU-Sicherheitsdatenblätter (SDB) erfordern ab dem 1. Januar 2021 auch Angaben zur Gefahr von Staubexplosionen.

Arbeitssicherheit Chemikalien Schutz Sicherheit Staub
Mehr erfahren
28.10.2020

Metallbaupreis 2020 und Feinwerkmechanikpreis 2020 live erleben

Die diesjährige Preisverleihung des Metallbaupreises und des Feinwerk-mechanikpreises findet am Abend des 30. Oktober 2020 statt und läuft in einem Livestream auf dem You...

Feinwerkmechanik Metallbau
Mehr erfahren