Unternehmen
Die Jahre der Pandemie trafen viele Unternehmen schwer – nicht jedoch die Gesellschaft für Wolfram Industrie mbH. - © Gesellschaft für Wolfram Industrie
10.04.2022

Gesellschaft für Wolfram Industrie und Bayerische Metallwerke feiern 205 Jahre kumuliertes Know-how

Innovationsstark in die Zukunft

2021 realisierte die Gesellschaft für Wolfram Industrie schließlich die beiden bisher größten Projekte der Unternehmensgeschichte: Zum einen wurden die Produktionskapazitäten am Sitz der Bayerischen Metallwerke in Dachau um 50 Prozent erweitert. Der rund 700 m2 umfassende Anbau konnte im Jubiläumsjahr erfolgreich fertiggestellt werden. In Traunstein, dem traditionellen Standort der Gesellschaft für Wolfram Industrie, fiel dagegen der Startschuss für den lange geplanten Neubau. Die insgesamt rund 7.000 m2 große Firmenzentrale, die 6.500 m2 Fertigungsfläche beherbergen soll, wird voraussichtlich Anfang 2023 in Betrieb genommen. „Die Investitionen von etwa 20 Mio. Euro schaffen uns den Platz und die logistischen Möglichkeiten, um den Materialfluss zu optimieren und neue Fertigungstechnologien voranzutreiben“, berichtet Sebastian von Cetto, Gesellschafter der Gesellschaft für Wolfram Industrie mbH und Produktionsleiter am Standort Dachau. „So werden unsere Mitarbeitenden zukünftig beispielsweise von kurzen und effizienten Wegen innerhalb der Firmen sowie einem modernsten Belüftungssystem profitieren.“

Im Jubiläumsjahr legte die Gesellschaft für Wolfram Industrie somit den Grundstein, um die Zukunft der Branche auch weiterhin aktiv mitzugestalten. Besonderes Wachstumspotential sieht die Unternehmensfamilie neben dem hochqualitativen Sektor des WIG-Schweißens auch in der Halbleiterindustrie, in der zunehmend Materialien mit sehr hohen Schmelzpunkten wie Wolfram und Molybdän zum Einsatz kommen. Dabei zeigt sich die Expertise der Gesellschaft für Wolfram Industrie nicht allein in der Produktion hochwertiger Produkte, sondern vor allem auch in ihrem Service. So bieten die Betriebe ihren Kunden eine vollumfängliche Betreuung und Projektberatung mit dem Ziel, die Prozesse der Anwendungen zu optimieren und so die hohe Qualität der Endprodukte sicherzustellen. „Es ist mir ein wichtiges Anliegen, der nächsten Generation einen modernen und zukunftsträchtigen Betrieb zu überlassen“, resümiert Marion Freifrau von Cetto. „Daher erweitern wir sowohl die Produktionskapazitäten und Entwicklungsmöglichkeiten unserer Standorte als auch das Know-how unserer hochqualifizierten Teams stetig.“

Weitere Informationen im Internet unter www.wolfram-industrie.de

(Quelle: Presseinformation der Gesellschaft für Wolfram-Industrie mbH)

Die Gesellschaft für Wolfram Industrie ist Qualitätsführer auf dem Markt für Wolframelektroden, entwickelt aber auch individuelle und innovative Lösungen für andere anspruchsvolle Anwendungen mit Wolfram- und Molybdänprodukten. - © Gesellschaft für Wolfram Industrie
Die Gesellschaft für Wolfram Industrie ist Qualitätsführer auf dem Markt für Wolframelektroden, entwickelt aber auch individuelle und innovative Lösungen für andere anspruchsvolle Anwendungen mit Wolfram- und Molybdänprodukten. © Gesellschaft für Wolfram Industrie

Schlagworte

HalbleiterindustrieWolframWolfram-InertgasschweißenWolfram-Schutzgasschweißen

Verwandte Artikel

Sandstrahlen mit Lichtgeschwindigkeit: Das Fraunhofer IWS setzt statt der Sandkörner energiereiches Licht ein, um zu reinigen und aufzurauen – zum Beispiel die Oberfläche von Bremsscheiben. Dafür entwickelten Forschende ein laserbasiertes Verfahren, das Reinigungs- und Strukturierungsaufgaben deutlich schneller realisiert als herkömmliche Verfahren und im Serieneinsatz niedrigere Betriebskosten verursachen soll.
22.09.2022

Sandstrahlen mit Licht

Im Gegensatz zum Sandtrahlen sind Laserstrahlen präziser, günstiger und umweltschonender, um Oberflächen zu reinigen und zu strukturieren. Das Fraunhofer IWS hat dafür di...

Automobilbau Automobilindustrie Halbleiterindustrie Lasertechnologien Oberflächenbehandlung Sandstrahlen Zulieferindustrie
Mehr erfahren
Die QINEO QuesT wurde speziell für WIG-Schweißprozesse entwickelt.
16.09.2022

Digitalisierung und Vernetzung im Fokus

Intelligente Lösungen für eine schnellere, wirtschaftlichere und flexiblere Schweißfertigung – auf der Messe EuroBLECH präsentiert CLOOS innovative Technologien von Einst...

Automatisiertes Schweißen Cobot Schweißen Produktion Programmierung Roboterschweißen Schweißstromquellen Schweißtechnik WIG Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren
10.08.2022

DVS CONGRESS 2022 bietet spannendes Programm

Mit branchenrelevanten Zukunftsthemen wartet der diesjährige DVS CONGRESS auf, der vom 19. bis 21. September 2022 in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz stattfinden wird.

Additive Fertigung Arbeitssicherheit E-Mobilität Klebtechnik Laserstrahlschweißen Metall-Schutzgasschweißen Schweißtechnik Unterwassertechnik Widerstandsschweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren
Der skalierbare quattroClean-Prozess lässt sich einfach an unterschiedliche Bauteilgeometrien anpassen. Die Prozessvalidierung und -auslegung erfolgen kunden- und anwendungsspezifisch durch Versuche im Technikum von acp.
04.05.2022

Vollautomatisierte Reinigungslösung für High Purity-Anwendungen

Reinigungsaufgaben werden immer häufiger in eine saubere oder reine Umgebung verlagert. Für diese Anwendungen hat acp systems die neue JetCell-HP entwickelt, eine reinrau...

Bauteilreinigung Halbleiterindustrie Lasertechnik Messtechnik Oberflächenbehandlung Reinigung
Mehr erfahren
05.03.2022

Smartes selbstlernendes Assistenzsystem für die Produktion

Die Effizienz von Produktionsmaschinen liegt oft weit unter den technischen Möglichkeiten. Der Grund: Erfahrene Mitarbeitende sind im Fall einer Störung häufig nicht verf...

Automobilindustrie Chemieindustrie Digitalisierung Halbleiterindustrie Maschinelles Lernen Produktion
Mehr erfahren