Veranstaltung
Ob Studium oder Ausbildung – das KIT informiert am Girls’ Day über Berufsperspektiven insbesondere in den MINT-Fächern. - © Cynthia Ru
07.04.2021

Girls‘ Day 2021: Studium und Ausbildung am KIT

Girls‘ Day 2021: Studium und Ausbildung am KIT

Warum macht dein Smartphone genau das, was du von ihm möchtest? Was machen eine Physiklaborantin, Verkehrsingenieurin oder Technische Produktdesignerin? Was sind die kleinsten Teilchen im Universum? Antworten hierzu sowie passende Studiengänge und Ausbildungsberufe lernen Schülerinnen beim virtuellen Girls‘ Day 2021 am Donnerstag, 22. April 2021, am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) kennen. Schülerinnen aller Schularten ab der fünften Klasse können bei zahlreichen Vorträgen und Workshops mehr über die Arbeitsfelder und Aufgaben in den MINT-Fächern am KIT erfahren.

„In diesem Jahr wollen wir den Mädchen digital die Vielfalt der Möglichkeiten im MINT-Bereich – also in Mathematik, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Technik – präsentieren, um ihnen im Hinblick auf mögliche Berufe und die spätere Studienwahl eine erste Orientierung und Inspiration zu bieten“, sagt Sarah Wenz, die die Aktivitäten am Girlsʼ Day für den Campus Süd des KIT koordiniert. Jedes Jahr nehmen mehr als 350 Schülerinnen aller Schularten im Alter von zehn bis 18 Jahren am Girls‘ Day des KIT teil, um erste Einblicke in die verschiedenen Berufsfelder der Naturwissenschaft und Technik zu erhalten. Das KIT öffnet dabei nicht nur seine Tore an den Standorten Karlsruhe und Eggenstein-Leopoldshafen, sondern auch am Campus Alpin in Garmisch-Partenkirchen.

Interaktive Workshops, Online-Vorträge und digitale Führungen

In vielen Workshops können die Schülerinnen interaktiv mitarbeiten und beispielsweise selbst ein Spektroskop oder einen Elektromotor bauen sowie mathematische Methoden zum Lösen von Alltagsrätseln kennenlernen und durch Vorträge von Expertinnen und Experten in verschiedene Arbeits- und Berufsfelder hineinschnuppern. Auszubildende des KIT werden in einem Interview Rede und Antwort stehen und „live aus der Werkstatt“ berichten. In der Mittagspause können alle Teilnehmerinnen die Gelegenheit nutzen, um an einem spannenden Quiz teilzunehmen, bei dem es unter anderem drei Hauptpreise zu gewinnen gibt.

Der diesjährige Girls‘ Day am KIT findet online über die Videokonferenz-Software „Zoom“ statt.

Weitere Informationen zum Programm, zur Anmeldung und zu den Angeboten gibt es hier.

Eine vollständige Liste mit allen Angeboten des KIT findet sich auf www.girls-day.de im „Radar“ (Stichwort „KIT“). Dort können sich Schülerinnen für die Workshops anmelden – es sind noch zahlreiche Plätze frei.

Zur Online-Anmeldung

Teilnehmerinnen werden für diesen Tag vom Unterricht freigestellt und erhalten eine Teilnahmebescheinigung, die in der Schule abgegeben werden kann.

(Quelle: Presseinformation des KIT – Karlsruher Institut für Technologie)

Schlagworte

FachkräftesicherungMINT-FächerNachwuchsförderungNachwuchsgewinnung

Verwandte Artikel

03.04.2021

Breiterer Schutzschirm für Ausbildungsplätze

Das Bundeskabinett hat im März die Verlängerung und Weiterentwicklung des Bundesprogramms „Ausbildungsplätze sichern“ gebilligt. Ziel ist es, die betriebliche Berufsausbi...

Ausbildung Auszubildende Beruf Betriebe Bildung Corona-Hilfe Corona-Krise Entwicklung Fachkräftequalifizierung Fachkräftesicherung Haften Information Messe Messen MMA Norm Rauch Richtlinie Schutz Unternehmen Vertrag Weiten Weiterbildung Wirtschaft Ziehen
Mehr erfahren
Finalisten und Jury der Case Competition 2021.
28.03.2021

Studierende entwickeln Dienstleistungskonzepte für die additive Fertigung

„Develop innovation service concepts for additive manufacturing”, lautete die Aufgabe der kürzlich abgeschlossenen Case-Competition. Beim halbjährlich stattfindenden Idee...

3D-Druck Additive Fertigung Ingenieurwissenschaften Nachwuchsförderung
Mehr erfahren
Schweissaufsicht aktuell
15.03.2021

VWTS: Mehr Zeit am Lichtbogen

Die Qualifizierung von Schweißern ist seit vielen Jahren unverändert. Doch vor allem junge Leute lernen heute anders. Digitale Schweißsimulatoren schließen diese Lücke un...

Augmented Reality E-Hand Schweißen Fachkräftequalifizierung Fachkräftesicherung Fügetechnik Kehlnähte MAG Schweißen Schweißen Schweißtechnik Schweißtrainer Stumpfnähte VWTS WIG Schweißen
Mehr erfahren
11.03.2021

„Wir stellen ein und suchen Auszubildende“

Das Engagement um die Ausbildung junger Menschen, das Kjellberg Finsterwalde seit vielen Jahren kontinuierlich zeigt, wird mit Beginn der Corona-Pandemie auf die Probe ge...

Fachkräftequalifizierung Fachkräftesicherung
Mehr erfahren
Kompass
DVS Group
09.03.2021

Frei verkäuflich erhältlich: DVS-Ausbildungsrichtlinie „Fachkraft Additive Fertigung – Metall“

Die 2016 veröffentlichte Ausbildungs-richtlinie DVS 3602-1 „DVS-Lehrgang: Fachkraft für additive Fertigungs-verfahren – Fachrichtung Metall“ ist nun im freien Verkauf erh...

Additive Fertigung Ausbildung Fachkräftequalifizierung Fachkräftesicherung Fügetechnik Metalle Regelwerke
Mehr erfahren