Unternehmen
Heinz Soyer (Geschäftsführer), Heinz Soyer (Firmengründer & Geschäftsführer), Dipl. Ing. (FH) Florian Soyer (Fertigungsleiter) (von l.n.r.). - © Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik GmbH
22.06.2020

In Millisekunden auf ewig verbunden: 50 Jahre Soyer

Heute bietet Soyer ein breites Produktportfolio „von der Stange“ bis zu maßgeschneiderten, kundenorientierten Lösungen an. Um in der Bolzenschweißbranche führend zu bleiben, bedarf es laut dem Firmengründer und Geschäftsführer Heinz Soyer einer großen schöpferischen Unruhe, denn Innovationen entscheiden darüber, wer die Nase vorne hat. Immer wieder macht das Unternehmen in der Fachwelt von sich reden. Das innovative und patentierte Verfahren Magnetfeld-Bolzenschweißen SRM zum Beispiel, das es ermöglicht, dicke Bolzen bis M16 auf dünne Bleche zu schweißen, wurde mit wissenschaftlicher Unterstützung entwickelt und findet heute breite Anwendung.

Auch in Bezug auf die Nachfolge braucht sich Soyer keine Sorgen zu machen. Neben dem Sohn Heinz Soyer ist nun auch der Enkel und Diplom-Ingenieur Florian Soyer in das Familienunternehmen eingestiegen. Ausruhen wird sich Soyer auch in Zukunft nicht, denn laut Heinz Soyer ist „Erfolg kein Zufall sondern stets das Ergebnis von harter Arbeit“.

Eine Jubiläumsfeier für Soyer-Mitarbeiter mit ihren Familien und Firmenpartner findet aufgrund der aktuellen Situation um die Corona-Pandemie erst nächstes Jahr statt. Eine Jubiläumsbroschüre über den geschichtlichen Hintergrund der Firma Soyer und deren Aktivitäten von fünf ereignisreichen Jahrzenten steht in Printversion und zum Download unter www.soyer.de für Interessierte zur Verfügung.

(Quelle: Presseinformation der Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik GmbH)

Schlagworte

BolzenschweißenSchweißtechnik

Verwandte Artikel

Mit dem ewm Xnet Universal logger macht EWM die Vorteile seines Schweißmanagementsystems jetzt auch für Unternehmen nutzbar, die Schweißgeräte von mehreren Herstellern in der Produktion einsetzen.
Beitrag mit Video
06.08.2020

Qualitätsmanagementsystem für Schweißgeräte beliebiger Hersteller

Die EWM AG bietet mit dem ewm Xnet Universal logger Set eine Möglichkeit, neben den EWM-Stromquellen auch Schweißgeräte beliebiger Hersteller in das System einzubinden.

Drahtgeschwindigkeit Industrie 4.0 Lichtbogenschweißen Qualitätsmanagement Schutzgas Schweißstrom Schweißtechnik Welding 4.0
Mehr erfahren
Professor Dr.-Ing. habil. Jean Pierre Bergmann (links) freut sich mit Dr.-Ing. Klaus Schricker.
DVS Group
03.08.2020

Zwei DVS-Mitglieder mit IIW-Awards ausgezeichnet

Der DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. freut sich, dass zwei DVS-Mitglieder in diesem Jahr einen der renommierten Preise des Internationa...

Award Internationales Schweißeignung Schweißtechnik Werkstoffverhalten
Mehr erfahren
16.07.2020

Migatronic sucht die älteste „lebende Legende“. Mitmachen und gewinnen!

Migatronic Dänemark feiert das 50-jährige Jubiläum und ist auf der Suche nach der ältesten noch „lebenden Legende“. Registrieren Sie Ihre grüne Migatronic-Schweißmaschine...

MAG-Schweißen MIG-Schweißen Schweißmaschinen Schweißtechnik WIG-Schweißen
Mehr erfahren
Blitzsaubere Sichtnähte an Handläufen in der Edelstahlwerkstatt.
06.07.2020

Alles aus einer Hand

Fronius International besuchte das Bauunternehmen Huter und Söhne in Innsbruck. In der hauseigenen Schlosserei gibt es zehn fest installierte Schweißplätze sowie mobile S...

Aluminium Edelstahl Metallbau Schweißtechnik Stahl WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren
Günter Fronius legte 1945 den Grundstein für die Fronius International GmbH, die heute weltweit zu den Innovationsführern in den Bereichen Schweißtechnik, Photovoltaik und Batterieladetechnik zählt.
25.06.2020

Familienunternehmen mit Tradition: Fronius feiert 75. Geburtstag

Die Geschichte des oberösterreichischen Familienunternehmens Fronius beginnt 1945 als Ein-Mann-Betrieb. Am 20. Juni vor exakt 75 Jahren fiel der Startschuss.

Batterieladetechnik Photovoltaik Schweißtechnik
Mehr erfahren