Produkte Trendthema
Turbolader aus einem Pulverbett, produziert vom ifw Jena. - © Messer Group GmbH
23.12.2019

Industriegase für den 3D-Druck von Metall

Industriegase für den 3D-Druck von Metall

Der 3D-Druck von Metallen, auch Additive Fertigung genannt, steht für den schichtweisen Aufbau von Bauteilen. Messer hat speziell daffür die neue Produktlinie „Addline“ eingeführt.

Während des Druckprozesses werden Gase als Schutz-, Förder- oder Kühlgas eingesetzt. Die Auswahl der Gase ist dabei werkstoff- und verfahrensabhängig. Die neue Produktlinie „Addline“  umfasst zum einen Gase für den eigentlichen Druck des Bauteils, aber auch Gase für die Nachbehandlung der Bauteile und die Entfernung von Restpulvern. In den meisten Fällen ist außerdem eine Wärmenachbehandlung nach dem Druckprozess erforderlich. Welches Gas mit welcher Reinheit benötigt wird hängt bei den meisten Druckverfahren vom Werkstoff ab.

Turbolader aus einem Pulverbett, produziert von ifw Jena - © Messer Group GmbH
Turbolader aus einem Pulverbett, produziert von ifw Jena © Messer Group GmbH

(Quelle: Presseinformation der Messer Group GmbH)

Schlagworte

3D-DruckAdditive FertigungIndustriegase

Verwandte Artikel

Ganz nah dran: Pulverdüse des Fraunhofer ILT zum Laserauftragschweißen in der Schutzgaszelle der ProLMD-Anlage bei KUKA in Würselen.
25.10.2020

Hybrid-additive Fertigung von Großbauteilen mit Laserauftragschweißen

Im BMBF-Förderprojekt „ProLMD“ entstanden neue Hybrid-Prozesse, die konventionelle Fertigungsverfahren mit Laserauftragschweißen und drei Robotern zu einem neuen Fertigun...

3D-Druck Additive Fertigung Additive Manufacturing Automation Digitalisierung Drahtschweißen Laserauftragschweißen Pulverschweißen Robotik
Mehr erfahren
Loctite 3D IND405 Clear Teile, die mit dem Carbon DLS Prozess gedruckt wurden.
21.10.2020

Hochleistungsfähige Lösungen in der additiven Fertigung

Henkel und Carbon kombinieren ihre Material- und Druckexpertise für hochleistungsfähige Lösungen in der additiven Fertigung. Die Erweiterung ihrer Partnerschaft zielt dar...

3D-Druck Additive Fertigung Additive Manufacturing Automobilbau Luftfahrt
Mehr erfahren
In den „AM FATIGUE LABS“ entwickelt das Fraunhofer LBF Methoden, um mittels moderner Analysetechnik die Beanspruchungen für additiv gefertigte Bauteile zu simulieren und daraus Bemessungsempfehlungen für die zuverlässige Bauteilgestaltung abzuleiten.
17.10.2020

Additive Fertigung: Neues Laboratorium simuliert Bauteil-Beanspruchungen

Um die Zuverlässigkeit additiv gefertigter Bauteile besser steuern zu können, hat das Fraunhofer LBF mit den „AM FATIGUE LABS“ ein neues Laboratorium eingerichtet, in dem...

Additive Fertigung Additive Manufacturing Bauteilgeometrie Leichtbau Simulation
Mehr erfahren
15.10.2020

Ausgezeichneter „Möglichmacher“ für den Leichtbau

Mit dem ThinKing Award wird im Oktober 2020 ein „Möglichmacher“ für den Leichtbau ausgezeichnet, eine additiv gefertigte Aufnahme- und Spann-vorrichtung für das Laserschw...

Additive Fertigung Blechverarbeitung Laserschweißen Leichtbau
Mehr erfahren
Mut zur Unschärfe: Die Quantentechnologie (hier: eine parametrische Quelle für die Erzeugung verschränkter Photonen) gibt uns laut Professor Reinhart Poprawe „eine viel bessere Chance, die Wirklichkeit der Natur auch in unseren Modellen und Zugängen so zu beschreiben, wie sie wirklich ist - nämlich mit Unschärfe“.
11.10.2020

Sternstunden in Kalifornien: 60 Jahre Lasertechnologie

Vor 60 Jahren gab es den ersten funktionstüchtigen Laser. Wie technische Sternstunden in Kalifornien bei ihm gezündet haben, berichtet Professor Reinhart Poprawe, der ehe...

3D-Druck Additive Fertigung Biophotonik Fusionslaser Laserätzen Laserschneiden Lasertechnologien Produktionstechnik Quantentechnologie Tailored Light Ultrakurzpulslaser
Mehr erfahren