Unternehmen
© LaVa-X GmbH
18.12.2020

Innovationspreis für das Laserschweißen im Vakuum

Innovationspreis für das Laserschweißen im Vakuum

Die LaVa-X GmbH gehört zu den ersten vier Preisträgern des Innovationspreises „Rheinland Genial“. Mit dem Award zeichnet die Metropolregion Rheinland e. V. das Unternehmen für seine technische Innovation aus. LaVa-X hat ein besonderes Verfahren für das Laserstrahlschweißen im Vakuum entwickelt, das auch bei schwierigen Werkstoffen – unter anderem durch einen geringen Energieaufwand – ein poren- und rissfreies Ergebnis liefert.

Die Metropolregion Rheinland e.V. und ihre Mitglieder verfolgen das Ziel, das Potenzial der Region im nationalen, europäischen und globalen Vergleich hervorzuheben und Unternehmen zu neuen Innovationen zu motivieren. Unter der Kampagne „Wir erfinden Deutschland neu. Metropolregion Rheinland“ haben sie deshalb in diesem Jahr den Innovationspreis „Rheinland Genial“ ins Leben gerufen, um Unternehmen mit technischen Innovationen ins Blickfeld zu rücken. Dabei stehen Industrie-, Gewerbe-, Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen, aber auch Verbände, Vereine, Verwaltungen sowie Projekte und Einzelpersonen aus der Region im Fokus.

Auszeichnung basiert auf eingereichten Vorschlägen

Für die Nominierung reichten die Mitglieder der Metropolregion Rheinland e.V. ihre Vorschläge ein, und die Geschäftsführung entschied im Anschluss über die Auszeichnung. Geachtet wurde dabei darauf, ob die Innovation des jeweiligen Unternehmens für die Auszeichnung geeignet ist und ob die erforderlichen Kriterien wie der regionale Bezug, die eindeutige Innovationsgeschichte und der Innovationszeitpunkt (die Innovation darf nicht älter als drei Jahre alt sein) erfüllt werden.

LaVa-X überzeugt mit energiesparendem Laserstrahlschweißverfahren im Vakuum

Die LaVa-X GmbH hat ein besonderes Laserstrahlschweißverfahren entwickelt, das im Vakuum bei nahezu allen Werkstoffen und Mischverbindungen poren- und rissfreie Schweißnähte ermöglicht. Gleichzeitig werden durch das neue Verfahren die Einschweißtiefen erhöht, der Schweißprozess wird effizienter und der erforderliche Energieaufwand deutlich reduziert.

„Wir bedanken uns recht herzlich für den Award, der uns noch einmal mehr darin bestärkt, wie wichtig unsere Arbeit an neuen Technologien ist“, sagt Dr. Christian Otten, Geschäftsführer von LaVa-X. „Mit unserem Laserstrahlschweißverfahren im Vakuum – dem LaVa-Schweißen – haben wir eine Lösung entwickelt, die die Qualität und Produktivität des Laserschweißens erhöht und gleichzeitig den Energiebedarf um bis zu 65 Prozent senkt.“

(Quelle: Presseinformation der LaVa-X GmbH)

Dr. Christian Otten, Geschäftsführer von LaVa-X. - © LaVa-x GmbH
Dr. Christian Otten, Geschäftsführer von LaVa-X. © LaVa-x GmbH

Schlagworte

Laserschweißen

Verwandte Artikel

Um eine schnelle Bearbeitung zu erreichen, sind Bewegungen zu minimieren. Dies wird durch eine Strahlteilung erreicht. Bei dieser Anordnung wird mit 4 Optiken gleichzeitig geschweißt, was wesentlich schneller geht, als die Schweißstellen nacheinander anzufahren.
25.02.2021

E-Mobilität: Kein Lithiumbrand durch Wärmeeintrag

Das Laserschweißen bildet für Bearbeitungsverfahren im Rahmen der E-Mobilität wie das Rotorschweißen oder die Batteriefertigung aufgrund der berührungslosen und präzisen...

Aluminium E-Mobilität Fügetechnik Kupfer Laserschweißen Rotorschweißen Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Das Hauptgebäude der LPKF WeldingQuipment GmbH in Fürth.
07.01.2021

20 Jahre Laser-Kunststoffschweißen

Bereits vor zwanzig Jahren begann das Unternehmen LPKF damit, den Laser als Werkzeug einzusetzen, um Kunststoffbauteile sicher und staubfrei, materialfest und hygienisch...

Fügetechnik Hybridschweißen Laser-Kunststoffschweißen Laserschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Die Evosys Laser GmbH ist für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert.
22.12.2020

EVOSYS nominiert zum Großen Preis des Mittelstandes

Erneut ist die Evosys Laser GmbH zu einem begehrten Wirtschaftspreis nominiert worden. Der jährlich von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebene „Große Preis des Mittelstande...

Fügetechnik Kunststoffe Laserschweißen Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Über die Technologieplattform „Laser-based Manufacturing“ erfahren KMU z.B., wie der Einsatz des Laserstrahlbohrens ihre Produktionsprozesse optimieren kann.
21.12.2020

„PhotonHub Europe“: Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit durch Photonik

Das Projekt „Photonics Digital Innovation Hub“ startet im Januar 2021 und soll kleine und mittlere europäische Unternehmen durch die Unterstützung beim Einsatz photonisch...

3D-Druck Additive Fertigung Auftragschweißen Fügetechnik Industrie 4.0 KMU Laser Powder Bed Fusion Laserauftragsschweißen Laserschweißen Photonik Schweißen Schweißtechnik Ultrakurzpulslaser
Mehr erfahren
Auftragsarbeit: Dank einer zusätzlichen A-Achse lassen sich mit dem EHLA-Auftragskopf bis zu 1.490 mm lange Bauteile mit einem Maximaldurchmesser von 320 mm beschichten.
17.12.2020

Extremes Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen

Ein Mittelsträndler setzt auf das Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftrag-schweißen EHLA, einem patentierten Verfahren des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT.

3D-Druck Additive Fertigung Korrosion Korrosionsschutz Laserauftragschweißen Laserschneiden Laserschweißen Oberflächenbehandlung Verschleiß Verschleißschutz
Mehr erfahren