Produkte
© KUKA
23.01.2020

KUKA launcht eine neue Produktserie im Bereich der mittleren Traglastklasse

Bestwerte bei der Total Cost of Ownership (TCO)

In seiner Klasse bietet der KR IONTEC den geringsten Wartungsaufwand. Die Wartungskosten werden unter anderem dadurch gesenkt, dass der Roboter weniger Ersatzteile benötigt und der Ölwechsel im Durchschnitt nur alle 20.000 Betriebsstunden durchgeführt werden muss. Durch den reduzierten Energieverbrauch, der sich aus der verbesserten Antriebstechnik und dem verminderten Eigengewicht des Roboters ergibt, werden zudem die laufenden Kosten gesenkt. Im Hinblick auf die TCO und die Life Cycle Efficiency liefert der neue KR IONTEC Bestwerte. Die technische Verfügbarkeit liegt bei über 99 Prozent und die Mean Time Between Failures bei rund 400.000 Betriebsstunden.

Bereit für die Produktionswelt der Zukunft

Der KR IONTEC ist sowohl für klassische als auch digitale Produktionswelten einsatzbereit und mit verschiedenen Motion Modes ausgestattet. Über diese Software-Add-ons lässt sich der Roboter sozusagen per Knopfdruck flexibel an verschiedene Produktionsprozesse anpas-sen: Der Performance Mode sorgt für standardmäßig hohe Leistung, Dynamik und Effizienz. Der Path Mode ermöglicht exaktes Bahnfahren bei allen Geschwindigkeiten sowie absolute Genauigkeit und Präzision. Mit dem Dynamic Mode lassen sich die Taktzeiten minimieren. Der KR IONTEC ist seit Januar 2020 bestellbar. Die Auslieferung der ersten Modelle ist für April vorgesehen.

(Quelle: Pressemitteilung der KUKA AG)

Schlagworte

AutomatisierungRobotik

Verwandte Artikel

Der Roboter präsentiert das zu prüfende Werkstück in einer ergonomischen Position.
09.04.2020

Optimierte Überprüfung von Schweißnähten

Die Vorteile produktiver Mensch-Roboter-Kooperation (MRK) zeigt das Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut (HHI) bei der Überprüfung von Schw...

Automatisierung Automobilbau Automobilindustrie Kollaborative Roboter Prüfung von Schweißnähten Robotik Schweißnähte
Mehr erfahren
von links nach rechts: Armin Schlenk (Vorsitzender IFR Marcom Group), Milton Guerry (neuer IFR-Präsident) und Susanne Bieller (IFR-Generalsekretärin)
31.03.2020

International Federation of Robotics wählt Milton Guerry zum neuen Präsidenten

Milton Guerry von Schunk USA wurde zum neuen Präsidenten der IFR gewählt. Klaus König von Kuka Robotics ist neuer Vizepräsident.

Automatisierung Roboter Robotik Wirtschaft
Mehr erfahren
Einrichtung einer Anlage
30.03.2020

Lösung für die automatisierte Oberflächenprüfung

Ein automatisertes Verfahren für die Oberflächenprüfung ist das Advanced Vision Control System „Advic“. Das System ersetzt die manuelle Qualitätsprüfung von Stanzteilen.

Automatisierung Blech Feinschneidteile Oberflächenprüfung Stanzteile
Mehr erfahren
19.03.2020

Allround-Roboter mit hoher Tragkraft

Der QIROX-Roboter QRC-30/45/60-PL von CLOOS ist ein Allround-Talent mit einer hohen Tragkraft für ein vielfältiges Einsatzspektrum, zum Beispiel beim Laser- oder Laser-Hy...

Automatisierung Laser-Hybridschweißen Laserschweißen Robotik
Mehr erfahren
Joining Plastics
16.03.2020

Robotersystem fertigt komplexe Rohrabschnitte mittels Stumpfschweißverfahren

Mit dem Project 7 hat die Hürner Schweisstechnik GmbH die Fertigung komplexer Rohrabschnitte mittels Stumpfschweißverfahren verbessert.

Automatisierung Robotik Rohre Stumpfschweißverfahren
Mehr erfahren