Regelwerke
Jugendclub „Betonoase“ in Berlin-Lichtenberg: Infraleichtbeton mit feuerverzinkter Bewehrung - © Alexander Blumhoff
01.05.2020

Neues Arbeitsblatt „Feuerverzinkter Betonstahl“ zum kostenlosen Download

Neues Arbeitsblatt „Feuerverzinkter Betonstahl“ zum kostenlosen Download

Das Institut Feuerverzinken hat das neue Arbeitsblatt „Feuerverzinkter Betonstahl“ herausgegeben. Es unterstützt beim Planen und Ausführen von Betonkonstruktionen mit feuerverzinkter Bewehrung.

Feuerverzinkter Betonstahl ist seit Langem in Deutschland bauaufsichtlich zugelassen (Zulassungsnummer Z-1.4-165). Die 2019 erschienene DIN EN 10348-2 zu feuerverzinktem Baustahl hat in Deutschland keine Gültigkeit, hierzulande gilt ausschließlich die Zulassung Z-1.4-165. Im Jahr 2019 wurde diese allgemeine bauaufsichtliche Zulassung aktualisiert und um eine allgemeine Bauartgenehmigung erweitert.

Neben praxisrelevanten Verbesserungen wie dem Biegen vor dem Feuerverzinken macht die neue Zulassung erstmals in den Expositionsklassen XC1 bis XC4 eine Abminderung der Betondeckung möglich. Zudem dürfen nun auch weiterverarbeitete Bauprodukte wie Mattenkörbe oder Bügel feuerverzinkt werden.

Um die Neuerungen kompakt darzustellen, wurde das Arbeitsblatt B.6 „Feuerverzinkter Betonstahl“ erarbeitet, das Sie unten kostenlos herunterladen können. 

Jugendclub „Betonoase“ in Berlin-Lichtenberg: Infraleichtbeton mit feuerverzinkter Bewehrung. - © Alexander Blumhoff
Jugendclub „Betonoase“ in Berlin-Lichtenberg: Infraleichtbeton mit feuerverzinkter Bewehrung. © Alexander Blumhoff

Feuerverzinkte Betonstähle dürfen wie unverzinkte Betonstähle zur Bewehrung von Stahlbeton nach Eurocode 2 (zusammen mit dem nationalen Anhang DIN EN 1992-1-1/NA) unter Beachtung der speziellen Regeln der Zulassung verwendet werden. Das Feuerverzinken von Betonstählen darf allerdings nur von autorisierten Feuerverzinkungsunternehmen gemäß Z-1.4-165 durchgeführt werden.

Weitere Informationen zu feuerverzinktem Betonstahl sind außerdem unter www.feuerverzinken.com/betonstahl zu finden.

Der Industrieverband Feuerverzinken e.V. und seine Serviceorganisation, das Institut Feuerverzinken GmbH, vertreten die deutsche Stückverzinkungsindustrie. Im Jahr 2019 wurden in Deutschland mehr als 1,9 Mio. Tonnen Stahl stückverzinkt. Wichtige Anwendungsbereiche des Korrosionsschutzes durch Feuerverzinken sind u. a. Architektur und Bauwesen sowie die Verkehrstechnik und der Fahrzeugbau.

(Quelle: Presseinformation des Institut Feuerverzinken GmbH)

Schlagworte

BetonBetonstähleFeuerverzinkenKonstruktion

Verwandte Artikel

02.07.2021

Revolution bei Simulationen in der Produktinnovation

Hexagon demonstriert, wie mit dem schnellsten Supercomputer der Welt, Fugaku, Innovationen beschleunigt werden können: Mit Fugaku können komplexe CFD-Simulationen durchge...

Automobilindustrie Bauwesen Design E-Mobilität Konstruktion Luftfahrt Simulation
Mehr erfahren
24.06.2021

Neufassung für Merkblatt DVS/EFB 3480-1 „Prüfung von Verbindungseigenschaften“

Im Juni 2021 ist eine Neufassung des Merkblatts DVS/EFB 3480-1„Prüfung von Verbindungseigenschaften – Prüfung der Eigenschaften mechanisch und kombiniert mittels Kleben g...

Fügetechnik Klebtechnik Konstruktion Mechanisches Fügen
Mehr erfahren
22.06.2021

Neufassung: Merkblatt DVS/EFB 3440-1 „Funktionselemente – Überblick“

Mit Ausgabedatum Juni 2021 hat der DVS eine Neufassung des Merkblatts DVS 3440-1 „Funktionselemente – Überblick“ veröffentlicht. Das Dokument ersetzt das bis dato gültige...

Blechverarbeitung Fügetechnik Konstruktion Mechanisches Fügen Umformen
Mehr erfahren
05.05.2021

Neufassung: DVS-Merkblatt „Industrielle Anwendung des Kerbspannungs-konzeptes“

Mit Ausgabedatum Mai 2021 ist eine aktaualisierte Fassung des Merkblatts DVS 0905 „Industrielle Anwendung des Kerbspannungskonzeptes für den Ermüdungsfestigkeitsnachweis...

Aluminiumlegierungen Berechnung Industrie Konstruktion Qualitätssicherung Schweißen Schweißtechnik Schweißverbindungen Stahl
Mehr erfahren
30.04.2021

Neuer Hauptgeschäftsführer des Industrieverbandes Feuerverzinken

Seit dem 1. April 2021 bekleidet Sebastian Schiweck die neu geschaffene Position bei dem Verband mit Sitz in Düsseldorf.

Feuerverzinken Klimaschutz Kommunikation Metallindustrie Nachhaltigkeit Organisation Verzinken Verzinkung Wirtschaft Zink
Mehr erfahren