Regelwerke
Kompass - © pixabay.com/Efraimstochter
31.10.2019

Neufassung der DIN EN ISO 24598: Schweißzusätze für das Unterpulverschweißen

Neufassung der DIN EN ISO 24598 „Schweißzusätze – Drahtelektroden, Fülldrahtelektroden, und Draht-Pulver-Kombinationen für das Unterpulverschweißen von warmfesten Stählen – Einteilung“

Mit Ausgabedatum September 2019 ist die DIN EN ISO 24598 in neuer Fassung erschienen. Das Dokument ersetzt die Vorgängerversion aus August 2012.

Die Norm legt die Anforderungen für die Einteilung von Massivdrahtelektroden, Fülldrahtelektroden und Draht-Pulver-Kombinationen (reines Schweißgut) zum Unterpulverschweißen warmfester und niedriglegierter Stähle für erhöhte Temperaturen fest. Eine Drahtelektrode kann mit verschiedenen Pulveern geprüft und eingestuft werden. Eine Einstufung der Massivdrahtelektrode kann darüber hinaus gesondert nach ihrer chemischen Zusammensetzung erfolgen.

Die Norm benutzt ein System zur Einteilung der Schweißzusätze, das entweder

  • auf der Einteilung nach der chemischen Zusammensetzung der Massivdrahtelektroden und des reinen Schweißgutes oder
  • auf der Zugefstigkeit des reinen Schweißgutes sowie der chemischen Zusammensetzung der Nassivdrahtelektroden und des mit einer Draht-Pulver-Kombination hergestellten reinen Schweißgutes beruht.

Erstellt wurde das Dokument unter Anwendung des Kohabitationsprinzips erstellt worden, das heißt, für denselben Normungsgegenstand werden in der Norm zwei Merkmalbeschreibungen, unterteilt in A und B, festgelegt. Die Merkmalbeschreibung A entspricht weitgehend den europäischen Festlegungen, die Merkmalbeschreibung B weitgehend den Festlegungen im Pazifikraum.

Im Vergleich zum Vorgängerdokument wurden folgende Änderungen vorgenommen:

In den Tabellen 3 und 4 wurden US-Klassifikationen hinzugefügt und US-Klassifikationen korrigiert. Zusätzlich wurde in den Tabellen 3 die Fußnote h und in Tabelle 4 die Fußnote f überarbeitet. Eine Überarbeitung erfolgte auch bei den Tabellen 6A und Tabelle 6B . Die Legierungssymbole 2M3, 2M31, 3M3 und 4M32 wurden aus der Tabelle 5B entfernt und ein Bezeichnungsbeispiel für die Z-Option in Abschnitt 11 hinzugefügt.

Schlagworte

FülldrahtelektrodenMassivdrahtelektrodenNiedriglegierte StähleUnterpulverschweißenWarmfeste Stähle

Verwandte Artikel

12.11.2019

Markteinführung für den TandemTrac

Die Kistler GmbH hat die Markteinführung des TandemTracs angekündigt, einem selbstfahrenden Tandemtraktor, der für das Unterpulverschweißen entwickelt wurde.

Schweißtechnik Tandem-Schweißen Unterpulverschweißen
Mehr erfahren
Kompass
25.10.2019

Neufassung der DIN EN ISO 14174: Pulver zum Unterpulver- und Elektroschlackeschweißen

Mit Ausgabedatum September 2019 ist die DIN EN ISO 14174 in neuer Fassung erschienen. Das Dokument ersetzt die Vorgängerversion mit Ausgabedatum Mai 2012.

Bandelektroden Drahtelektroden Elektroschlackeschweißen Fülldrahtelektroden Normung Regelwerk Schweißzusätze Unterpulverschweißen
Mehr erfahren
Die Taurus Steel von EWM ist ein Kraftpaket ‒ optimiert zum Schweißen von niedriglegierten Stahlwerkstoffen.
03.05.2019

Kompromissloser Fokus auf Stahl

Das MAG-Schweißgerät Taurus Steel von EWM konzentriert sich auf eines: professionelles und hocheffizientes MAG-Schweißen von niedriglegiertem Stahl mit Massiv- oder Fülld...

MAG-Schweißen Niedriglegierte Stähle Schiffbau Stahlbau
Mehr erfahren
Kompass
18.04.2019

Merkblatt DVS 0941-6: Selbstschützende Fülldrahtelektroden zum Auftragschweißen

Das DVS-Merkblatt gibt dem Anwender Hinweise zum Aufbau der Fülldrahtelektroden, zu deren Schweißeigenschaften und zur Verarbeitung.

Auftragschweißen Fülldrahtelektroden Lichtbogenschweißen Metall-Lichtbogenschweißen Schweißzusatzwerkstoffe
Mehr erfahren
02.01.2019

Wetterfeste Fülldrähte von Böhler Welding

Wetterfeste, nahtlose Fülldrähte von Böhler Welding verbinden höchste Schweißleistung und einen vollständigem Schutz gegen Feuchtigkeitsaufnahme.

FCAW-Schweißen Fülldrähte Unterpulverschweißen Wetterfeste Stähle
Mehr erfahren