Regelwerke
© pixabay.com/M W
13.04.2021

Neufassung: Merkblatt DVS 2320 „Versiegelung thermisch gespritzter Schichten“

Neufassung: Merkblatt DVS 2320 „Versiegelung thermisch gespritzter Schichten“

Mit Ausgabedatum April 2021 ist das Merkblatt DVS 2320 „Versiegelung thermisch gespritzter Schichten“ in einer neuen Fassung erschienen. Die Neuauflage des Regelwerks ersetzt die Vorgängerversion vom März 2015.

Das Versiegeln bezeichnet die Methode des Aufbringens und Infiltrierens poröser Oberflächen mit viskosen Substanzen, mit dem Ziel einer vollständigen Abdichtung. Im Gegensatz zu den Dünn- und Dickschichtverfahren wird bei der Versiegelung kein messbarer Auftrag angestrebt. Die Versiegelung zählt zur Gruppe der chemischen Nachbehandlungsverfahren. Die materialunabhängige Anwendbarkeit und die Abdichtung der Spritzschicht ohne strukturelle Änderung bieten entscheidende Vorteile gegenüber den thermischen oder mechanischen Alternativverfahren (z. B. Verschluss durch Oxidation bzw. Oberflächenverdichtung z. B. durch Kugelstrahlen). Unter den möglichen Nachbehandlungsverfahren findet die Versiegelung im industriellen Einsatz am häufigsten Anwendung.Thermisch gespritzte Schichten weisen prozessbedingt häufig eine offene Porosität auf, die sich bis zum Grundwerkstoff erstreckt. Mit Versiegelungen lassen sich anwendungsspezifisch Vorteile hinsichtlich Standzeit und Funktionalität realisieren. Versieglungen werden direkt nach dem Spritzprozess, vor dem Abtrag auf Endmaß vorgenommen.

Dieses Merkblatt enthält Angaben zu potenziellen Dicht- und Versiegelungsstoffen, allgemeinen Verarbeitungsmöglichkeiten sowie Hinweise zur Auswahl und Entwicklung eines funktionsfähigen Versiegelungskonzepts für thermisch gespritzte Schichten. Durch das Merkblatt wird der Anwender befähigt, entsprechend seines individuellen Anforderungsprofils eine Festlegung zu allen versiegelungsrelevanten Größen zu treffen.

Inhalt:
  • Geltungsbereich
  • Einleitung
  • Typen von Versiegelungsstoffen
  • Auftragmethoden
  • Spritzschichteigenschaften
  • Charakterisierungsmethoden für Versiegelungsstoff und Schicht
  • Ergänzende Bemerkung zur Arbeitssicherheit

Die Neufassung des Merkblatts DVS 2320 „Versiegelung thermisch gespritzter Schichten“ ist im DVS-Regelwerksportal als PDF-Datei hinterlegt. DVS-Mitglieder haben kostenfreien Zugriff auf die Dokumente.

Schlagworte

NachbehandlungOberflächenbehandlungThermisches SpritzenVersiegelung

Verwandte Artikel

10.06.2021

Leitfaden sorgt für Vorteile beim kabellosen Trennen, Schruppen und Finishen

Für die Auswahl des richtigen Schleifmittels für akkubetriebene Winkelschleifer stellt Norton einen lösungsorientierten Leitfaden zur Verfügung, der Anwender von akkubetr...

Entgraten Metallbearbeitung Oberflächenbehandlung Schleifen Schruppen Trennen Winkelschleifer
Mehr erfahren
25.05.2021

Anmeldeschluss verlängert: Bayerischer Gemeinschaftsstand auf der ITM

Auf der ITM INDUSTRY EUROPE in Posen soll es erstmalig einen bayerischen Firmengemeinschaftsstand geben. Anmeldeschluss ist der 06. Juni 2021.

Automation Fügetechnik Industrie 4.0 Oberflächenbehandlung Robotik Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Moderne Lichtinterferenz-Technologien aus Dresden machen es möglich, dass sich nun sehr schnell Lotuseffekte und andere raffinierte Strukturtricks der Natur auf technische Oberflächen wie Batteriekomponenten, Implantate oder sogar Flugzeuge übertragen lassen.
22.05.2021

„Fusion Bionic“ lasert Lotuseffekte

Ein Team aus Forschern des Fraunhofer-Instituts IWS und aus der Wirtschaft gründen mit „Fusion Bionic“ ein Hightech-Unternehmen aus. Dieses will mit weltweit führenden Lö...

Lasertechnologien Maschinenbau Oberflächenbehandlung
Mehr erfahren
15.04.2021

Neufassung: Merkblatt DVS 2321 „Thermisches Spritzen mit Suspensionen“

Mit Ausgabedatum April 2021 ist das Merkblatt DVS 2321 „Thermisches Spritzen mit Suspensionen“ in überarbeiteter Fassung erschienen.

Oberflächenbehandlung Thermisches Spritzen
Mehr erfahren
11.04.2021

Thermisches Direktfügen durch optimierte Oberflächenvorbehandlung

Das Kunststoff-Zentrum SKZ in Würzburg und das Fraunhofer Institut für Werkstoff und Strahltechnik entwickeln gemeinsam innovative Verfahren zum produktiven Fügen von Met...

Fügetechnik Multi-Materialbauweise Oberflächenbehandlung Thermisches Direktfügen
Mehr erfahren