Regelwerke
© pixabay.com/M W
15.04.2021

Neufassung: Merkblatt DVS 2321 „Thermisches Spritzen mit Suspensionen“

Neufassung: Merkblatt DVS 2321 „Thermisches Spritzen mit Suspensionen“

Mit Ausgabedatum April 2021 ist das Merkblatt DVS 2321 „Thermisches Spritzen mit Suspensionen“ in überarbeiteter Fassung erschienen. Die Neuauflage des Regelwerks ersetzt die frühere Fassung vom März 2015.

Beim Thermischen Spritzen mit Suspensionen wird mit den bekannten Technologien atmosphärisches Plasmaspritzen (APS) und Hochgeschwindigkeitsflammspritzen (HVOF) eine neue Klasse von Spritzzusatz – die Suspension – verwendet. Die Verwendung von Suspensionen zum thermischen Spritzen befindet sich gegenwärtig im Übergang von der Entwicklung im Laborbetrieb in die industrielle Praxis. Erste industrielle Anwendungen existieren. Aufgrund der aktuellen Dynamik des Prozesses ist laufend mit Neuerungen und Weiterentwicklungen zu rechnen. 

Dieses Merkblatt enthält Informationen über den aktuellen Einsatz von Suspensionen als Spritzzusatz beim Thermischen Spritzen. Die Herstellung von konturnahen Schichten im Bereich 10-50 μm gehört neben den geringen Oberflächenrauheiten zu den besonders wichtigen spezifischen Vorteilen. Für einige Werkstoffe wie Al2O3, TiO2 und Cr2O3 konnte der Nachweis von Schichteigenschaften erbracht werden, die mit konventionellen Spritzprozessen nicht möglich sind. Schichtdicken, -morphologien und -eigenschaften können in einem sehr weiten Bereich variiert werden. Bei Wärmedämmschichten hängt die Schichtrauheit von der Ausbildung der kolumnaren Strukturen ab.

Im Merkblatt werden Hinweise und Empfehlungen zur Auswahl der Schichtwerkstoffe, der Charakteristik entsprechender Suspensionen, der Schichtherstellung, insbesondere mit atmosphärischem Plasmaspritzen (APS) und mit Hochgeschwindigkeitsflammspritzen (HVOF) und der Schichtcharakterisierung gegeben. Ein besonderer Vorteil liegt in der direkten Verwendung feindisperser oxidkeramischer Pulver, wie sie zur Herstellung von gesinterten technischen Keramiken mit einer großen Variabilität (Korngröße, Reinheit, etc.) zur Verfügung stehen. Beispiele für Beschichtungen, die mit Suspensionen als Zusatzwerkstoff hergestellt wurden, werden angegeben.

Inhaltsverzeichnis (Auszug):
  • Einleitung
  • Geltungsbereich
  • Suspensionen
  • Anlagentechnik
  • Substrate und Oberflächenvorbereitung des Substrates
  • Schichtmikrostrukturen
  • Prüfen der Schichten
  • Anwendungsmöglichkeiten
  • Nachbehandlung
  • Arbeits- und Umweltschutz

Das aktualisierte Merkblatt DVS 2321 „Thermisches Spritzen mit Suspensionen“ ist im DVS-Regelwerksportal als PDF-Datei erhältlich. DVS-Mitglieder haben kostenfreien Zugriff auf die Dokumente.

Schlagworte

OberflächenbehandlungThermisches Spritzen

Verwandte Artikel

10.06.2021

Leitfaden sorgt für Vorteile beim kabellosen Trennen, Schruppen und Finishen

Für die Auswahl des richtigen Schleifmittels für akkubetriebene Winkelschleifer stellt Norton einen lösungsorientierten Leitfaden zur Verfügung, der Anwender von akkubetr...

Entgraten Metallbearbeitung Oberflächenbehandlung Schleifen Schruppen Trennen Winkelschleifer
Mehr erfahren
25.05.2021

Anmeldeschluss verlängert: Bayerischer Gemeinschaftsstand auf der ITM

Auf der ITM INDUSTRY EUROPE in Posen soll es erstmalig einen bayerischen Firmengemeinschaftsstand geben. Anmeldeschluss ist der 06. Juni 2021.

Automation Fügetechnik Industrie 4.0 Oberflächenbehandlung Robotik Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Moderne Lichtinterferenz-Technologien aus Dresden machen es möglich, dass sich nun sehr schnell Lotuseffekte und andere raffinierte Strukturtricks der Natur auf technische Oberflächen wie Batteriekomponenten, Implantate oder sogar Flugzeuge übertragen lassen.
22.05.2021

„Fusion Bionic“ lasert Lotuseffekte

Ein Team aus Forschern des Fraunhofer-Instituts IWS und aus der Wirtschaft gründen mit „Fusion Bionic“ ein Hightech-Unternehmen aus. Dieses will mit weltweit führenden Lö...

Lasertechnologien Maschinenbau Oberflächenbehandlung
Mehr erfahren
13.04.2021

Neufassung: Merkblatt DVS 2320 „Versiegelung thermisch gespritzter Schichten“

Mit Ausgabedatum April 2021 ist das Merkblatt DVS 2320 „Versiegelung thermisch gespritzter Schichten“ in einer neuen Fassung erschienen.

Nachbehandlung Oberflächenbehandlung Thermisches Spritzen Versiegelung
Mehr erfahren
11.04.2021

Thermisches Direktfügen durch optimierte Oberflächenvorbehandlung

Das Kunststoff-Zentrum SKZ in Würzburg und das Fraunhofer Institut für Werkstoff und Strahltechnik entwickeln gemeinsam innovative Verfahren zum produktiven Fügen von Met...

Fügetechnik Multi-Materialbauweise Oberflächenbehandlung Thermisches Direktfügen
Mehr erfahren