Unternehmen
TRUMPF will bei der Weiterentwicklung von Smart Factory-Lösungen noch schneller vorankommen. Deshalb werden diese mit der Maschinenvernetzung und den Plattformaktivitäten unter dem Dach von TRUMPF zusammengeführt. - © TRUMPF Group
12.07.2019

TRUMPF beschleunigt Ausbau der Smart Factory-Lösungen

Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF will bei der Weiterentwicklung von Smart Factory-Lösungen noch schneller vorankommen. Deshalb werden diese mit der Maschinenvernetzung und den Plattformaktivitäten unter dem Dach von TRUMPF am Stammsitz in Ditzingen zusammengeführt. Ein Teil dieser Lösungen wurde bisher vom Tochterunternehmen AXOOM am Standort Karlsruhe entwickelt.

Ziel ist unter anderem die weitere Standardisierung der Maschinenvernetzung, um den Kunden einfacher und schneller als bisher Smart Factory-Lösungen anbieten zu können. „Bislang setzen wir für Kunden häufig individuelle Lösungen um, die eine aufwändige Integration benötigen“, erläuterte Mathias Kammüller, Chief Digital Officer von TRUMPF. Daher setzt TRUMPF jetzt mehr als bisher auf die Zusammenarbeit mit erfahrenen Partnern. So hat der Ditzinger Maschinenbauer nun mit der GFT eine enge Zusammenarbeit vereinbart.

GFT selbst will das Industriegeschäft ausbauen und hat deshalb mit Wirkung zum 1. Juli 2019 die Aktivitäten von AXOOM und das Team am Standort Karlsruhe übernommen. Karlsruhe wird neuer Businessstandort für GFT.

Ein Teil des AXOOM-Teams, das bislang bereits eng in die Entwicklung von Komponenten für die Fertigungslösung TruConnect eingebunden war, wird von TRUMPF übernommen. Diese Softwarelösungen und die Rechte an der Marke AXOOM verbleiben bei TRUMPF.

Mathias Kammüller: „Wir sind überzeugt, dass wir mit dieser Neuorganisation bei TRUMPF und durch die Entwicklungs-partnerschaft mit GFT künftig noch schneller und effektiver unsere digitale Ambition in der Blechfertigung umsetzen und unsere ausgewiesene Expertise im Bereich der Industrial IoT sowie der Smart Factory-Lösungen rascher ausbauen können.“

Die enge Kooperation mit GFT Technologies ist zunächst auf zwei Jahre angelegt. Beide Unternehmen verbindet bereits eine langjährige Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen.

Marika Lulay, CEO von GFT Technologies: „Die Akquisition des AXOOM-Teams ist Teil unserer Investitionsstrategie zum Ausbau unserer Industriekompetenz und die Entwicklungspartnerschaft mit TRUMPF ermöglicht uns, unsere Industrieoffensive breiter und schneller auszubauen. Diese betreibt GFT übrigens vom Kernstandort Deutschland aus.“

(Quelle: Pressemitteilung von TRUMPF)

Schlagworte

Künstliche IntelligenzLaserMaschinenbauMetallMetallverarbeitung

Verwandte Artikel

14.04.2021

Die Gute Form 2021: Deutschlands beste Metallgestalter ausgezeichnet

Marius Römlein (23 Jahre) gewinnt das Finale im Bundeswettbewerb „Die Gute Form – Gestaltung im Metallhandwerk“. Die Sieger wurden am 09. April 2021 online ausgezeichnet.

Design Handwerk Metallgestaltung Metallhandwerk Metallverarbeitung
Mehr erfahren
Die flexible Maschinenplattform ELEMENT von Messer Cutting Systems kombiniert hohe Produktivität und Präzision mit individueller Konfiguration und Updates. So sind Anwender auch zukünftigen Anforderungen gewachsen und verschaffen sich einen Wettbewerbsvorteil.
08.04.2021

All-inclusive-Schneidlösung

Vielseitigkeit wird auch im industriellen Umfeld geschätzt und verlangt. Ein All-inclusive-Paket hat nun die Messer Cutting Systems GmbH aus Groß-Umstadt mit ihrer neuen...

Metalle Metallindustrie Metallverarbeitung Schneiden Schneidtechnologien Schweißnahtvorbereitung
Mehr erfahren
02.04.2021

Die sieben größten Herausforderungen für den Maschinenbau

Der mittelständische deutsche Maschinenbau wirkt angeschlagen. Der Grund: Durch die gute Auftragslage in der vergangenen Dekade wurden viele wichtige Trends zur Kenntnis...

Handel Maschinenbau Wirtschaft
Mehr erfahren
08.03.2021

Sicheres Feuerverzinken: Eine Checkliste für das Metallhandwerk

Seit geraumer Zeit stellt die ZINQ Manufaktur ihren Kunden aus dem Metallbau eine Checkliste zum sicheren, feuerverzinkungsgerechten Konstruieren zur Verfügung.

Feuerverzinken Fügetechnik Konstruieren Metallhandwerk Metallverarbeitung Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
02.03.2021

Maschinen- und Anlagenbau verbucht zweistelliges Produktionsminus

Im Krisenjahr 2020 ist die Produktion im Maschinen- und Anlagenbau nach vorläufigen Berechnungen um real 12,1 Prozent gesunken, gab der VDMA bekannt. Das war das schlecht...

Anlagenbau Konjunktur Maschinenbau Produktion
Mehr erfahren