Regelwerke
© pixabay.com/M W
07.12.2021

Update: Richtlinie DVS 2205-1 „Behälter und Apparate aus Thermoplasten – Kennwerte“

Update: Richtlinie DVS 2205-1 „Behälter und Apparate aus Thermoplasten – Kennwerte“

Im Dezember 2021 sind eine neue Fassung der Richtlinie DVS 2205-1 „Berechnung von Behältern und Apparaten aus Thermoplasten – Kennwerte“ erschienen. Auch das Beiblatt 1 dazu wurde aktualisiert, das sich den Kennwerten für die Werkstoffgruppe Polyethylen widmet. Die Richtlinie war zuletzt im Januar 2015 in einer neuen Fassung erschienen, das Beiblatt 1 dazu im November 2011.

Richtlinie DVS 2205-1 „Berechnung von Behältern und Apparaten aus Thermoplasten – Kennwerte“

Die Richtlinie DVS 2205-1 gibt bei der Verarbeitung von Halbfabrikaten aus thermoplastischen Kunststoffen Hinweise, um Kennwerte zu ermitteln. Diese bilden die Berechnungsgrundlage für den Behälter-, Apparate- und Lüftungsbau sowie für Industrierohrleitungen. Die gemachten Angaben gelten für überwiegend statische Beanspruchung. Für die Berechnung, Maße, Ausführung und Prüfung der verschiedenen Konstruktionen gelten die jeweiligen DVS-Richtlinien bzw. -Merkblätter sowie die einschlägigen DIN-, EN- und ISO-Normen.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie DVS 2205-1 (Auszug):
  • Geltungsbereich
  • Sicherheitskonzept
    • Teilsicherheitskonzept
    • Globalsicherheitskonzept
  • Festigkeitskennwerte
    • Allgemeines
    • Zeitstandfestigkeit
      • Berechnen mit der Zeitstandfestigkeit
      • Zeitstandkurven
      • Intermittierende Beanspruchung
      • Druckbeanspruchung
      • Wechelbeanspruchung
    • Isochrone Spannung-Dehnung-Diagramme
    • Elastizitätsmodul (Kriechmodul)
      • Berechnen mit dem Kriechmodul
  • Abminderungsbeiwerte
    • Abminderungsbeiwert (Zähigkeitsbeiwert) A1
    • Abminderungsbeiwert A2, auch A2B genannt (reziproker Resistenzfaktor fCRσ)
    • Abminderungsbeiwert A2I
  • Schweißfaktor
  • Erläuterungen
Richtlinie DVS 2205-1, Beiblatt 1 „Berechnung von Behältern und Apparaten aus Thermoplasten − Kennwerte der Werkstoffgruppe Polyethylen“

Dieses Beiblatt enthält Kennwerte für die Werkstoffe PE 63, PE 80, PE 100, PE 100-RC und PE-el

Inhaltsverzeichnis (Auszug):
  • PE 63
    • Zeitstandkurven für Rohre
    • Isochrones Spannungs-Dehnungsdiagramm von PE 63 für 23° C
    • Kriechmodulkurven
      • Kriechmodul von PE 63 für 1 Jahr
      • Kriechmodul von PE 63 für 10 Jahre
      • Kriechmodul von PE 63 für 25 Jahre
  • PE 80
    • Zeitstandkurven für Rohre
    • Isochrones Spannungs-Dehnungsdiagramm von PE 80 für 23°C
    • Kriechmodulkurven
      • Kriechmodul von PE 80 für 1 Jahr
      • Kriechmodul von PE 80 für 10 Jahre
      • Kriechmodul von PE 80 für 25 Jahre
  • PE 100
    • Zeitstandkurven für Rohre
    • Isochrones Spannungs-Dehnungsdiagramm von PE 100 für 23 °C
    • Kriechmodulkurven
      • Kriechmodul von PE 100 für 1 Jahr
      • Kriechmodul von PE 100 für 10 Jahre
      • Kriechmodul von PE 100 für 25 Jahre
  • PE 100-RC
    • Zeitstandkurven für Rohre
    • Kriechmodul von PE 100-RC
  • PE-el
    • Zeitstandkurven für Rohre
    • Kriechmodul
  • Abminderungsbeiwert (Zähigkeitsbeiwert) A1 für PE 63, PE 80, PE 100, PE 100-RC und PE-el
    • Werkstoffbeschreibung
    • Abminderungsbeiwert A1
  • Wärmealterungsgrenze bei PE
  • Beiwerte zu 2NCT / FNCT für PE

Die Neufassung der Richtlinie DVS 2205-1 „Berechnung von Behältern und Apparaten aus Thermoplasten – Kennwerte“ sowie das dazu gehörende Beiblatt 1 mit den Kennwerten für die Werkstoffgruppe Polyethylen in neuer Fassung sind im DVS-Regelwerksportal als PDF-Dateien erhältlich. DVS-Mitglieder haben kostenfreien Zugriff auf die Dokumente.

Schlagworte

Fügen von KunststoffenFügetechnikKennwerteKunststofffügen

Verwandte Artikel

Stellv. Würzburger Landrätin Karen Heußner, Ministerialdirigent Boris Petschulat, Regierungspräsident des Bezirks Unterfranken Dr. Eugen Ehmann, Staatssekretärin Anna Stolz, Institutsdirektor des SKZ Prof. Martin Bastian, stellv. bayerischer Ministerpräsident Hubert Aiwanger, Oberbürgermeister von Würzburg Christian Schuchardt, stellv. Kitzinger Landrat Robert Finster und Architekt Steffen Rothenhöfer bei der Eröffnung der Modellfabrik des SKZ (v.l.n.r.).
30.11.2022

Eröffnung der SKZ-Modellfabrik

16 Jahre nach der ersten Antragstellung wurde die Modellfabrik des SKZ  am 9. November 2022 eröffnet. Die Aufnahme der operativen Tätigkeiten ist ab Anfang 2023 geplant.

Digitalisierung Forschung Industrie 4.0 Kunststoffbranche Kunststoffe Kunststofffügen
Mehr erfahren
28.11.2022

Update in DVS-Richtlinienreihe „Scher- und Schälversuch für HM- und HD-Schweißen“

Mit Ausgabedatum November 2022 ist das Beiblatt 4 der Richtlinie DVS 2203-1in einer neuen Fassung erschienen. Sie ersetzt das bis dato gültige Beiblatt vom November 2008.

Heizelementmuffenschweißen Heizwendelschweißen Kunststofffügen Kunststoffschweißen Schälversuch Scherversuch Schweißen
Mehr erfahren
25.11.2022

KYOKUTOH Europe verlegt seinen Hauptsitz nach Unna

Jetzt sind alle Unternehmensbereiche unter einem Dach. KYOKUTOH Europe hat sein Headquarter am 1. November 2022 von München nach Unna verlegt. Die Fertigung sowie das Tec...

Automation Fügetechnik Robotik
Mehr erfahren
Speziell für den wachsenden Markt der E-Mobilität entwickelt, bietet die Rührreibschweiß-zelle KUKA cell4_FSW neben herausragender wirtschaftlicher Effizienz ein Maximum an Vielseitigkeit und Konfigurationsmöglichkeiten.
02.11.2022

Roboterbasiertes Rührreibschweißen bei Produktion von E-Fahrzeugen

Die großen und schweren Batteriegehäuse von vollelektrischen Fahrzeugen unterliegen besonderen Anforderungen. Durch roboterbasiertes Rührreibschweißen wird die Herstellun...

Automobilindustrie E-Mobilität Fügetechnik Robotik Rührreibschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
DVS Group
19.10.2022

Nominierungen für die IIW-Awards gesucht

Der DVS ruft in diesem Jahr erneut dazu auf, Persönlichkeiten aus der Fügetechnik für die Awards des International Institute of Welding vorzuschlagen. In insgesamt acht K...

Fügetechnik Schweißtechnik
Mehr erfahren