Regelwerke
© pixabay.com/M W
07.12.2021

Update: Richtlinie DVS 2205-1 „Behälter und Apparate aus Thermoplasten – Kennwerte“

Update: Richtlinie DVS 2205-1 „Behälter und Apparate aus Thermoplasten – Kennwerte“

Im Dezember 2021 sind eine neue Fassung der Richtlinie DVS 2205-1 „Berechnung von Behältern und Apparaten aus Thermoplasten – Kennwerte“ erschienen. Auch das Beiblatt 1 dazu wurde aktualisiert, das sich den Kennwerten für die Werkstoffgruppe Polyethylen widmet. Die Richtlinie war zuletzt im Januar 2015 in einer neuen Fassung erschienen, das Beiblatt 1 dazu im November 2011.

Richtlinie DVS 2205-1 „Berechnung von Behältern und Apparaten aus Thermoplasten – Kennwerte“

Die Richtlinie DVS 2205-1 gibt bei der Verarbeitung von Halbfabrikaten aus thermoplastischen Kunststoffen Hinweise, um Kennwerte zu ermitteln. Diese bilden die Berechnungsgrundlage für den Behälter-, Apparate- und Lüftungsbau sowie für Industrierohrleitungen. Die gemachten Angaben gelten für überwiegend statische Beanspruchung. Für die Berechnung, Maße, Ausführung und Prüfung der verschiedenen Konstruktionen gelten die jeweiligen DVS-Richtlinien bzw. -Merkblätter sowie die einschlägigen DIN-, EN- und ISO-Normen.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie DVS 2205-1 (Auszug):
  • Geltungsbereich
  • Sicherheitskonzept
    • Teilsicherheitskonzept
    • Globalsicherheitskonzept
  • Festigkeitskennwerte
    • Allgemeines
    • Zeitstandfestigkeit
      • Berechnen mit der Zeitstandfestigkeit
      • Zeitstandkurven
      • Intermittierende Beanspruchung
      • Druckbeanspruchung
      • Wechelbeanspruchung
    • Isochrone Spannung-Dehnung-Diagramme
    • Elastizitätsmodul (Kriechmodul)
      • Berechnen mit dem Kriechmodul
  • Abminderungsbeiwerte
    • Abminderungsbeiwert (Zähigkeitsbeiwert) A1
    • Abminderungsbeiwert A2, auch A2B genannt (reziproker Resistenzfaktor fCRσ)
    • Abminderungsbeiwert A2I
  • Schweißfaktor
  • Erläuterungen
Richtlinie DVS 2205-1, Beiblatt 1 „Berechnung von Behältern und Apparaten aus Thermoplasten − Kennwerte der Werkstoffgruppe Polyethylen“

Dieses Beiblatt enthält Kennwerte für die Werkstoffe PE 63, PE 80, PE 100, PE 100-RC und PE-el

Inhaltsverzeichnis (Auszug):
  • PE 63
    • Zeitstandkurven für Rohre
    • Isochrones Spannungs-Dehnungsdiagramm von PE 63 für 23° C
    • Kriechmodulkurven
      • Kriechmodul von PE 63 für 1 Jahr
      • Kriechmodul von PE 63 für 10 Jahre
      • Kriechmodul von PE 63 für 25 Jahre
  • PE 80
    • Zeitstandkurven für Rohre
    • Isochrones Spannungs-Dehnungsdiagramm von PE 80 für 23°C
    • Kriechmodulkurven
      • Kriechmodul von PE 80 für 1 Jahr
      • Kriechmodul von PE 80 für 10 Jahre
      • Kriechmodul von PE 80 für 25 Jahre
  • PE 100
    • Zeitstandkurven für Rohre
    • Isochrones Spannungs-Dehnungsdiagramm von PE 100 für 23 °C
    • Kriechmodulkurven
      • Kriechmodul von PE 100 für 1 Jahr
      • Kriechmodul von PE 100 für 10 Jahre
      • Kriechmodul von PE 100 für 25 Jahre
  • PE 100-RC
    • Zeitstandkurven für Rohre
    • Kriechmodul von PE 100-RC
  • PE-el
    • Zeitstandkurven für Rohre
    • Kriechmodul
  • Abminderungsbeiwert (Zähigkeitsbeiwert) A1 für PE 63, PE 80, PE 100, PE 100-RC und PE-el
    • Werkstoffbeschreibung
    • Abminderungsbeiwert A1
  • Wärmealterungsgrenze bei PE
  • Beiwerte zu 2NCT / FNCT für PE

Die Neufassung der Richtlinie DVS 2205-1 „Berechnung von Behältern und Apparaten aus Thermoplasten – Kennwerte“ sowie das dazu gehörende Beiblatt 1 mit den Kennwerten für die Werkstoffgruppe Polyethylen in neuer Fassung sind im DVS-Regelwerksportal als PDF-Dateien erhältlich. DVS-Mitglieder haben kostenfreien Zugriff auf die Dokumente.

Schlagworte

Fügen von KunststoffenFügetechnikKennwerteKunststofffügen

Verwandte Artikel

27.06.2022

Autogentechnik: VDMA Fachverband präsentiert virtuellen Showroom

Die Autogentechnik ist universell, flexibel und besonders effizient. Wo die zahlreichen Verfahren wie eingesetzt werden und was man alles darüber wissen sollte, das kann...

Autogentechnik Brennschneiden Druckgastechnik Flammstrahlen Fügen Fugenhobeln Fügetechnik Schweißtechnik Trennen
Mehr erfahren
Ultraschall ist als besonders materialschonendes Fügeverfahren ideal dazu geeignet, die dünnen Folien der Kathode und Anode reproduzierbar mit den Tabs dauerhaft zu verbinden.
20.06.2022

Batteriezellen prozesssicher mit Ultraschall verschweißen

Anlagen der Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co. KG verringern die Ausschussrate der CUSTOMCELLS® bei der Herstellung einer neuen Batterie-applikation und steigern so d...

Batteriezellen Fügetechnik Schweißtechnik Ultraschallschweißen
Mehr erfahren
Prof. Dr.-Ing. Emil Schubert – der WELDPROF.
09.06.2022

Prof. Dr.-Ing. Emil Schubert geht als WELDPROF online

Prof. Dr.-Ing. Emil Schubert, technischer Geschäftsführer bei ABICOR BINZEL, wird als WELDPROF zur Marke. Auf der interaktiven WELDPROF-Webseite teilt Professor Schubert...

Fachkräftequalifizierung Fügetechnik Lasertechnik Materialwissenschaft Schweißtechnik Werkstofftechnik
Mehr erfahren
Herr Dipl.-Ing. Adam Pieńczuk, TDT, vertritt die Geschäftsführung mit seinem Eröffnungsvortrag.
31.05.2022

6. European Conference JOIN-TRANS „Joining and Construction of Railway Vehicles“

Im Mai traf sich die internationale Welt des Schienenfahrzeugbaus erstmals außerhalb Deutschlands – in Warschau. Fügen und insbesondere das Schweißen sowie damit einherge...

DIN EN 15085-2 Fügetechnik Schienenfahrzeugbau Schweißtechnik
Mehr erfahren
Dr.-Ing. Roland Boecking und MdB Markus Hümpfer (links und Mitte) bei ihrem Besuch bei der HWS Lasertechnik GmbH in Schweinfurt. Im Bild mit Geschäftsführer Matthias Wolfrum.
DVS Group
18.05.2022

Ortstermin zeigt die Vorteile von Forschung für den Mittelstand

Die erheblichen Vorteile von Forschungs-projekten für jedes einzelne Unter-nehmen und den deutschen Mittelstand standen im Zentrum eines Ortsbesuchs des DVS-Hauptgeschäf...

Formen Fügen Fügetechnik Lasertechnologien Markieren Metallbearbeitung Schneidtechnik Trennen
Mehr erfahren