Regelwerke
©  stock.adobe.com/Stuart Miles
13.07.2022

Updates in der Merkblattreihe DVS 2909 „Reibschweißen metallischer Werkstoffe“

Updates in der Merkblattreihe DVS 2909 „Reibschweißen metallischer Werkstoffe“

Mit Ausgabedatum Juli 2022 sind in der Merkblattreihe DVS 2909 „Reibschweißen von metallischen Werkstoffen“ die Regelwerke DVS 2909-1 „Rotationsreibschweißen: Verfahren, Begriffe, Werkstoffe“ und 2909-2 „Merkmale und Herstellung der Verbindung und Überwachung ds Schweißvorgangs“ jeweils in einer neuen Fassung erschienen.

Merkblatt DVS 2909-1 „Reibschweißen von metallischen Werkstoffen – Rotationsreibschweißen: Verfahren, Begriffe, Werkstoffe“

Die Merkblattreihe DVS 2909 korrespondiert mit DIN EN ISO 15620 „Reibschweißen von metallischen Werkstoffen“ und gibt zusätzliche Anwenderhinweise. Das Merkblatt DVS 2909-1 gilt für das Rotationsreibschweißen metallischer Werkstoffe.

Das Reibschweißen ist ein Pressschweißverfahren, das insbesondere in der Serien- und Massenfertigung, aber auch bei kleineren Stückzahlen zum Verbinden von Bauteilen aus gleichen oder unterschiedlichen Werkstoffen eingesetzt wird. Nach DIN EN ISO 4063 ist dem Reibschweißen die Verfahrenskennzahl 42 zugeordnet. 

Das Merkblatt vermittelt grundlegende Informationen zum Verfahren selbst, stellt mögliche Werkstoffe und Werkstoffkombinationen dar, und beschreibt die Ausführungsarten von Reibschweißmaschinen. Abschließend werden Beispiele aus der industriellen Anwendung beschrieben.

DIe Neufassung des Merkblatts ersetzt die bis dato gültige Regelwerksversion vom Juni 2009.

Inhaltsverzeichnis (Auszug):
  • Geltungsbereich
  • Allgemeines
  • Kennzeichen des Rotationsreibschweißens
  • Verfahren
    • Reibschweißen mit kontinuierlichem Antrieb
    • Reibschweißen mit Schwungradantrieb
  • Werkstoffe und Werkstoffkombinationen
  • Reibschweißmaschinen
    • Ausführungsarten von Reibschweißmaschinen
    • Krafterzeugung und Axialbewegung
    • Drehantriebe
    • Spannwerkzeuge
    • Prozesssteuerung und -regelung
    • Parameterüberwachung und Dokumentation
    • Ausstattungsmerkmale
  • Anwendungsbeispiele
  • Begriffserläuterungen
  • Weitere Verfahrensvarianten des Reibschweißens
Merkblatt DVS 2909-12 „Reibschweißen von metallischen Werkstoffen – Merkmale und Herstellung der Verbindung und Überwachung des Schweißvorgangs“

Das Merkblatt hat das Ziel, auf die Besonderheiten des Reibschweißens hinzuweisen und Entscheidungshilfen für die Anwendung zu geben. Das Dokument beschreibt die Merkmale und das Herstellen von Reibschweißverbindungen und erläutert detailliert die Schweißparameter und die Einflüsse des Reibschweißverfahrens. Abschließend wird ein kurzer Überblick über die Bedingungen für die Überwachung des Schweißvorganges gegeben.

Einen Überblick über die Grundlagen, Verfahrensvarianten und Einflussgrößen des Reibschweißens sowie die Qualitätssicherung, Bewertungsgruppen und Ausbildungsrichtlinien vermitteln die anderen Teile des Merkblattes DVS 2909.

Die Neufassung des Regelwerks ersetzt die bis dato gültige Fassung vom Juli 2011.

Inhaltsverzeichnis (Auszug):
  • Zielsetzung
  • Merkmale von Reibschweißverbindungen
    • Wärmeeinfluss
    • Schweißzeit
    • Maßhaltigkeit
  • Herstellen von Reibschweißverbindungen
    • Allgemeine Voraussetzungen
    • Betriebliche Voraussetzungen
    • Maschinentechnische Voraussetzungen
    • Anlieferungszustand der Halbzeuge
      • Chemische Zusammensetzung
      • Gefügezustand
      • Festigkeit und Härte
      • Maßhaltigkeit
    • Vorbereitung der zu schweißendenTeile
      • Schweißstoß
      • Beschaffenheit der Stoßfläche
      • Spannen der Teile
      • Längenzugabe
  • Schweißparameter und Einflüsse
    • Einfluss der Reibschweißverfahren
      • Reibschweißen mit kontinuierlichem Antrieb (FR)
      • Reibschweißen mit Schwungradantrieb (SR)
    • Einfluss der Werkstoffe
    • Einfluss des Schweißquerschnittes
    • Prozessparametrierung
      • Prozessparameterkarten
      • Prozesssimulation
  • Überwachen des Schweißvorganges

Die Neufassungen der Merkblätter DVS 2901 „Reibschweißen von metallischen Werkstoffen – Rotationsreibschweißen: Verfahren, Begriffe, Werkstoffe“ und DVS 2909-2 „Reibschweißen von metallischen Werkstoffen – Merkmale und Herstellung der Verbindung und Überwachung des Schweißvorgangs“ sind als PDF-Dokumente im DVS-Regelwerksportal hinterlegt. DVS-Mitglieder können kostenfrei auf die Dokumente zugreifen.

Schlagworte

Metallische WerkstoffePresschweißenReibschweißenRotationsreibschweißenSchweißtechnik

Verwandte Artikel

DVS Group
02.02.2023

EU-Umfrage zu Arbeitsplatzgrenzwerten für Schweißer

Die EWF, das IIW und der DVS rufen zur Teilnahme an einer Umfrage der Europäischen Kommission zu den Auswirkungen möglicher neuer Arbeitsplatzgrenzwerte für Schweißer auf...

Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Gesundheitsschutz Schweißrauche Schweißrauchemissionen Schweißtechnik
Mehr erfahren
DVS Group
31.01.2023

Zwei DVS-Persönlichkeiten ins AiF-Präsidium gewählt

Gleich zwei Persönlichkeiten aus dem DVS-Netzwerk sind im neu gewählten Präsidium der AiF . vertreten: Zum einen wurde Dr.-Ing. Klaus Nassenstein neuer AiF-Präsidenten, z...

Fügetechnik IGF Industrielle Gemeinschaftsforschung Laserstrahlauftragschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
26.01.2023

Call for Papers: Fügen und Konstruieren im Schienenfahrzeugbau

Am 24. und 25. Mai 2023 veranstaltet die Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt SLV Halle GmbH die 15. Tagung „Fügen und Konstruieren im Schienenfahrzeugbau“. Bis zu...

Fertigung Fügen Fügetechnik Produktion Schienenfahrzeugbau Schweißtechnik
Mehr erfahren
25.01.2023

Fügetechnik: Das sind die Trends für 2023

Wohin entwickelt sich die Fügetechnik in diesem Jahr? Der WELDPROF® Prof. Dr. Emil Schubert gibt eine Vorschau auf die SCHWEISSEN & SCHNEIDEN 2023.

Arbeitsschutz Beschichten Datenerfassung Digitalisierung Fügen Fügetechnik Gesundheitsschutz Handschweißen Prozessketten SCHWEISSEN & SCHNEIDEN Schweißtechnik Smart Factory Smarte Produktion Trennen Weltmesse
Mehr erfahren
Thomas Bernard ist der neue Chief Digital Officer der Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co. KG.
25.01.2023

Herrmann Ultraschall beruft Thomas Bernard als neuen CDO

Mit Thomas Bernard gewinnt die Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co. KG einen erfahrenen Chief Digital Officer, der die Digitalisierung interner Prozesse, aber vor allem...

Digitale Transformation Digitalisierung Schweißtechnik Ultraschallschweißen
Mehr erfahren