Wirtschaft
© VDI
17.02.2020

VDI ELEVATE: Die VDI-Förderung für Studierende startet wieder

VDI ELEVATE: Die VDI-Förderung für Studierende startet wieder

VDI ELEVATE startet in die 27. Runde: Das Förderprogramm des VDI bietet Studierenden ingenieur- und naturwissenschaftlicher Fächer umfangreiche Unterstützung beim bevorstehenden Berufseinstieg. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Programms können sich in den kommenden zwei Jahren auf spannende Unternehmenskontakte und jede Menge exklusiver Vorteile freuen. Bewerbungsschluss ist der 15. März 2020.

Erfahrungen aus erster Hand, hervorragende Kontakte und Einblicke in die reale Arbeitswelt – das bietet das Förderprogramm VDI ELEVATE. Wer schon während des Studiums ein erfolgreiches Netz aufbauen und durch Praktika und Abschlussarbeiten wichtige Kontakte zu Unternehmen knüpfen möchte, sollte sich jetzt unter www.vdi.de/elevate für die 27. Runde bewerben.

Wer die Partnerunternehmen ABB, Deutsche Bahn, Daimler, Brunel, Roche und Accenture während der Bewerbertage von seinem Talent, Ehrgeiz und Können überzeugen kann, darf sich auf jede Menge Angebote freuen: „Unsere Programmteilnehmer können unter anderem sieben Trainings aus dem Themenfeld der Soft- und Managementskills belegen und erhalten einen Gutschein des VDI Wissensforums im Wert von 1.500 Euro“, erklärt Projektleiterin Kathrin Sevink. „Außerdem profitieren sie in den kommenden zwei Jahren von einer VDI-Mitgliedschaft, vom individuellen Bewerbungscheck zum Berufseinstieg und weiteren Angeboten aus der VDI-Gruppe.“

Ihre Ansprechpartnerin im VDI:

Kathrin Sevink
Telefon: +49 211 6214-248
Telefax: +49 211 6214-140
 
(Quelle: Presseinformation des VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.)

Schlagworte

IngenieurwissenschaftenNachwuchsförderungNaturwissenschaften

Verwandte Artikel

Vorstandsvorsitzende Susanne Szczesny-Oßing und Aufsichtsratsvorsitzende Angelika Szczesny-Kluge sind stolz auf die Auszeichnung.
08.10.2021

Großer Preis des Mittelstandes an EWM verliehen

Zwölf Landesjurys und eine Abschlussjury mit insgesamt rund 100 Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung sind sich einig: EWM gehört zu den wichtigsten Unt...

Arbeitsschutz Digitalisierung Fügetechnik Nachhaltigkeit Nachwuchsförderung Schweißtechnik
Mehr erfahren
24.09.2021

Engpässe auf dem Ingenieurarbeitsmarkt nehmen wieder zu

Nachdem die Corona-Krise vor allem im dritten Quartal 2020 noch deutlich negative Spuren auf dem Ingenieurarbeitsmarkt hinterlassen hat, zeigen sich im zweiten Quartal 20...

Arbeitsmarkt Fachkräftemangel Ingenieurwissenschaften
Mehr erfahren
01.09.2021

#youngwelder Challenge: Schweißen lernen und gewinnen

Fronius Perfect Welding startet heute, am 01.09.2021, die #youngwelder Challenge in der kostenfreien Welducation Basic App des Unternehmens. Wer teilnimmt, hat die Chance...

Nachwuchsförderung Schweißen Schweißtechnik Weiterbildung
Mehr erfahren
Mit wenigen Klicks auf dem Bildschirm können physisch-virtuelle Prototypen von Bauteilen verändert werden.
01.09.2021

Produktentwicklung mit Extended Reality

Forschende am KIT machen physisch-virtuelle Modelle für Ingenieure nutzbar. Das eröffnet neue Möglichkeiten für kontaktfreies standortübergreifendes Arbeiten.

Augmented Reality Ingenieurwissenschaften Maschinenbau Produktentwicklung Prototypenbau Virtual Reality
Mehr erfahren
Im Programm des ICM können angehende Ingenieurinnen und Ingenieure an Forschungs- und Kooperationsprojekten mitwirken und Erfahrungen sammeln.
20.07.2021

Starthilfe für den Ingenieursnachwuchs in der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie erschwert vielen Absolventen den Einstieg in den Arbeitsmarkt. Unterstützung finden angehende Ingenieure durch das Corona-Absolventenprogramm im Innov...

Arbeitsmarkt Corona-Hilfe Corona-Krise Fachkräftequalifizierung Fachkräftesicherung Ingenieurwissenschaften
Mehr erfahren