Award
Die Sieger Philipp Raab (links) und Marvin Schuster im Berufsfeld Roboterprogrammierung - © WorldSkills
31.10.2022

Weltbeste Roboterintegratoren stammen aus Baden-Württemberg

„Wir waren schon während unserer Ausbildung mit Roboterprogrammierung konfrontiert und haben dazu verschiedene Weiterbildungskurse gemacht“, erklärt Marvin Schuster seine Affinität zu Robotern. Gemeinsam mit seinem Kollegen Philipp Raab hatte er sich wochenlang auf die deutsche Meisterschaft sowie auf die nun veranstaltete internationale Meisterschaft der Roboterintegratoren vorbereitet. Philipp Raab ergänzt: „Mich fasziniert an der Roboterprogrammierung besonders, wie man Prozesse vollautomatisch und mit hoher Geschwindigkeit ablaufen lassen kann.“

Bei den WorldSkills-Meisterschaften waren die Teams mit einer praxisnahen Aufgabenstellung aus der Lagerhaltung konfrontiert: Die Teilnehmer mussten einen Roboter so programmieren, dass er ein Miniatur-Förderband in einer festgelegten Frequenz bedienen konnte. Dabei entnahm der Roboter aus einem Magazin unterschiedliche Bauteile und füllte diese in einer vorgeschriebenen Reihenfolge in insgesamt sechs Behälter. Die Reihenfolge der Befüllung war abhängig von verschiedenen QR-Codes, die der Roboter mithilfe einer externen Kamera auslesen mussten. Am Ende des Förderbandes entnahm der Roboter die befüllten Behälter und stapelte sie auf einer Palette aufeinander.

„Entscheidend war nicht nur die Geschwindigkeit, in der der Roboter gearbeitet hat, sondern auch eine geringe Fehleranfälligkeit des Systems“, sagt Jens Mühlegg, der bei FANUC Deutschland als Business Developer Education arbeitet und das Siegerteam trainiert hat. Laut Mühlegg war es für die Jury-Entscheidung wichtig, dass der automatisierte Prozess stabil weiterlief, selbst wenn Sensoren ausfielen oder ein QR-Code fehlerhaft war: „Wenn ein Fabrikmitarbeiter versehentlich einen Behälter vom Band stößt und ihn falsch zurücksetzt, muss ein Roboter in der Lage sein, den Fehler zu erkennen und zu beheben. Auch das war Teil der Aufgabenstellung.“

Die nächste internationale WorldSkills Meisterschaft soll 2024 im französischen Lyon stattfinden. Schon 2023 ist die Europameisterschaft der Berufe im polnischen Danzig geplant. Im Gegensatz zur Welt- und Europameisterschaft wird die Deutsche Meisterschaft für Roboterintegration jährlich ausgetragen. Der nächste nationale Wettbewerb wird vom 29. November bis 1. Dezember 2022 erneut in Neuhausen bei Stuttgart veranstaltet. Sechs Teams werden hier ihr Können präsentieren, die Sieger werden Deutschland bei der Europameisterschaft in Polen repräsentieren.

(Quelle: Presseinformation der FANUC Deutschland GmbH)

Schlagworte

AutomationFachkräftequalifizierungNachwuchsförderungRoboterprogrammierungRobotik

Verwandte Artikel

25.11.2022

KYOKUTOH Europe verlegt seinen Hauptsitz nach Unna

Jetzt sind alle Unternehmensbereiche unter einem Dach. KYOKUTOH Europe hat sein Headquarter am 1. November 2022 von München nach Unna verlegt. Die Fertigung sowie das Tec...

Automation Fügetechnik Robotik
Mehr erfahren
23.11.2022

Bundesleistungswettbewerb 2022: Ehrung der besten Metallhandwerker Deutschlands

Deutschlands beste Metallhandwerker haben am 11.11.2022 im Bundesleistungswettbewerb ihre exzellenten Fähigkeiten im Umgang mit Metall bewiesen. Eine Fachjury bewertete d...

Drehtechnik Fachkräftequalifizierung Feinwerkmechanik Frästechnik Konstruktionstechnik Metallbau Metallgestaltung Metallhandwerk Nachwuchsförderung Nutzfahrzeugbau Zerspanungstechnik
Mehr erfahren
Die speziell für den Laserprozess entwickelte Faseneinheit Bevel-U ermöglicht Fasen im Werkstück zwischen -50° und +50°.
18.11.2022

Modernste Lasertechnologie für maximale Produktivität und Qualität

Auch beim Laserstrahlschneiden sind automatisierte Prozesse entscheidend. Die neue Lasermaschine ELEMENT 400 L von Messer Cutting Systems punktet mit einer hohen Dynamik...

Automation Laserstrahlschneiden Lasertechnologien Metallverarbeitung Schenidtechnologien
Mehr erfahren
09.11.2022

Ist Deutschland auf die Arbeitswelt von morgen vorbereitet?

Immer mehr Menschen kommen in ihrem Job mit Digitalisierung und Automatisierung in Berührung. Aber sind zukünftige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ausreichend dafür ge...

Automation Digitalisierung Fachkräftequalifizierung KI Künstliche Intelligenz Robotik
Mehr erfahren
Die Lösung von Scalable beinhaltet eine 3D-Kamera in einem Schutzgehäuse. Sie ist am Werkzeug, das sich am Ende des Roboterarms befindet, angebracht.
08.11.2022

ABB investiert in Scalable Robotics

ABB geht eine strategische Partnerschaft mit dem US-amerikanischen Start-up Scalable Robotics ein, um ihr Angebot an robotergestützten Schweißlösungen auszubauen. Die Tec...

Automation Digitalisierung Fachkräftemangel Robotik Schweißtechnik
Mehr erfahren