Unternehmen
04.11.2020

Wolfram Industrie erweitert Produktionskapazitäten

Wolfram Industrie erweitert Produktionskapazitäten

Nach einer mehrjährigen Suche nach einem geeigneten Standort starten im Herbst 2020 in Nußdorf die Bauarbeiten für den neuen Firmensitz der Gesellschaft für Wolfram Industrie mbH. Der Neubau ist mit einer Nutzfläche von 7.000 m² geplant und bietet somit etwa 40 Prozent mehr Platz als die derzeitige Unternehmenszentrale in Traunstein.

Aufgrund der anhaltend guten Nachfrage in allen Geschäftsbereichen, insbesondere im Elektrodengeschäft, sowie der Erweiterung der Servicedienstleitungen war die Vergrößerung dringend notwendig geworden. Parallel dazu beginnen im Oktober 2020 auch die Arbeiten für den Ausbau des Schwesterunternehmens Bayerische Metallwerke GmbH in Dachau. Die Gesamtinvestitionssumme beträgt etwa 20 Mio. Euro.

„Bedingt durch die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Produkte, die gestiegene Nachfrage nach WIG-Elektroden Made in Germany und den Ausbau unserer Leistungen im Kundenservice hatten wir in den vergangenen Jahren ein stetiges Wachstum zu verzeichnen“, berichtet die geschäftsführende Gesellschafterin Marion Freifrau von Cetto. „Daraus resultierte natürlich auch erhöhter Platzbedarf für Produktion und Administration an unseren Standorten in Traunstein und Dachau“.

In Traunstein suchte die Gesellschaft für Wolfram Industrie mbH bereits seit mehreren Jahren nach einem geeigneten Gelände für den Neubau und wurde schlussendlich in Nußdorf, fünf Kilometer vom jetzigen Standort, fündig. Im Herbst 2020 beginnen die Bauarbeiten für das neue Gebäude, das mit einer Nutzfläche von 7.000 m², aufgeteilt in 6.500 m² Produktionsbereich und 500 m² Bürofläche, fast 2.000 m² größer ist als der Bestandsbau.

„Für den Maschinenpark planen wir einerseits mit unseren Bestandsanlagen, bei denen es sich teilweise um Sonderanfertigungen handelt, die in der Art und Weise nicht mehr hergestellt werden“, erläutert Sebastian von Cetto, Geschäftsführer der Wolfram Industrie GmbH und Produktionsleiter am Standort Dachau. „Andererseits investieren wir natürlich auch in neue High-End Maschinen, um die hohe Qualität unserer kundenspezifisch konfektionierten Produkte weiter zu steigern.“ Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2023 geplant.

Marion Freifrau von Cetto, geschäftsführende Gesellschafterin. - © Gesellschaft für Wolfram Industrie mbH
Marion Freifrau von Cetto, geschäftsführende Gesellschafterin. © Gesellschaft für Wolfram Industrie mbH

Auch am Standort Dachau werden beim Schwesterunternehmen Bayerische Metallwerke GmbH durch einen Anbau neue Produktionsflächen geschaffen, die im Juli 2021 bezugsfertig sein sollen. Auf den zusätzlichen 700 m² kann die Produktionskapazität der mechanischen Fertigung um 100 Prozent gesteigert werden, des Weiteren wird in den neuen Räumlichkeiten eine Lehrwerkstatt eingerichtet. „Wir konnten in den vergangenen Jahren unsere Position als Produzent von Qualitätselektroden kontinuierlich ausbauen und durch unser Servicekonzept viele Neukunden gewinnen. Um den Kundenanforderungen auch weiterhin gerecht zu werden und das Unternehmen für die Zukunft gut aufzustellen war es notwendig, in beide Standorte zu investieren“, resümiert Sebastian von Cetto.

(Quelle: Presseinformation der Gesellschaft für Wolfram Industrie mbH)

Schlagworte

WIG ElektrodenWIG SchweißenWolframWolframelektroden

Verwandte Artikel

Die leistungsstarke Exento LowVac-Absauganlage mit dem flexiblen Absaugarm zeichnet sich durch ihren großflächigen Erfassungsgrad aus.
21.11.2022

Effektive Schweißrauchabsaugung von Fronius

Für einen wirkungsvollen Schweißrauchschutz bringt Fronius den neuen benutzerfreundlichen Exento Absaugschweißbrenner und zwei mobile, leistungsstarke Exento Absauganlage...

Absaugbrenner Arbeitsschutz E-Hand Schweißen Gesundheitsschutz MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißrauchabsaugung Schweißtechnik WIG Schweißen
Mehr erfahren
10.11.2022

Lorch baut seine erfolgreiche Cobot-Lösung weiter aus

Freie Wahl von Komponenten, neue Funktionen, ein noch leistungsfähigerer Cobot: Lorch forciert sein erfolgreiches Produktangebot beim kollaborativen Roboterschweißen. Unt...

Automatisiertes Schweißen Cobot Schweißen Cobot-Schweißen MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißtechnik WIG Schweißen
Mehr erfahren
Das patentierte TFC Elektrodenspannsystem (Tungsten Fast Clamp) löst und spannt die Wolframelektrode per Knopfdruck. Somit kann diese in wenigen Sekunden gewechselt werden.
13.10.2022

Kaltdrahtschweißen intelligent einfach

Zur Fronius iWave sind ab sofort WIG Kaltdrahtkomponenten erhältlich. Die bahnbrechende Innovation liegt dabei in deren intelligenter Regelung. Mit dem patentierten neuen...

Kaltdraht Kaltdrahtschweißen Schweißen Schweißtechnik WIG Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren
Die neuen Multiprozess-Inverterschweißgeräte Picomig 220 und Picomig 225 sind kompakte Allrounder und ermöglichen optimale Schweißergebnisse.
05.10.2022

Multiprozess-Inverterschweißgeräte als kompakte Allrounder

Ideal für Baustelle und Produktion – die neuen Schweißgeräte der Picomig-Familie sind robuste, kompakte Allrounder mit einem hohen Wirkungsgrad. Anwender profitieren von...

E-Hand Schweißen MAG Schweißen MIG Schweißen Pulsschweißen Schweißtechnik WIG Schweißen
Mehr erfahren
Die QINEO QuesT wurde speziell für WIG-Schweißprozesse entwickelt.
16.09.2022

Digitalisierung und Vernetzung im Fokus

Intelligente Lösungen für eine schnellere, wirtschaftlichere und flexiblere Schweißfertigung – auf der Messe EuroBLECH präsentiert CLOOS innovative Technologien von Einst...

Automatisiertes Schweißen Cobot Schweißen Produktion Programmierung Roboterschweißen Schweißstromquellen Schweißtechnik WIG Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren