Unternehmen
© Valk Welding
25.03.2021

60 Jahre Valk Welding

60 Jahre Valk Welding

Valk Welding besteht in diesem Jahr 60 Jahre. Es ist in Meilenstein für den Sondermaschinenbauer und Schweißroboter-Integrator, bei dem es vor allem in den letzten Jahren rasante Entwicklungen und Innovationen im Bereich der Schweißroboterisierung gab. Zusammen mit denen Kunden von Valk Welding konnte man in ganz Europa die Wettbewerbsposition stärken und freut sich nun über den runden Geburtstag.

60 Jahre Valk Welding stehen für 60 Jahre einer „starken Verbindung“ mit der Fertigungsindustrie. Mit der Gründung der „LAS Verkoopmaatschappij“ startete der Vater von Remco H. Valk am 22. März 1961 ein Unternehmen, das sich in 60 Jahren zu einem der größten Schweißroboter-Integratoren in Europa entwickelt hat. „Die Automatisierung der Schweißtechnik war schon immer ein wichtiger Bestandteil neben dem Verkauf von Schweißdraht und Schweißgeräten“, sagt Remco H. Valk. Dies führte zur Auslieferung des ersten Schweißroboters in den späten 1970er Jahren.

Das darauffolgende Wachstum ist das Ergebnis einer aktiven Marktentwicklung im Bereich der Schweißtechnik, der Schweißautomatisierung und des Sonderanlagenbaus für die Schweißtechnik, wodurch seit 2004 die Niederlassungen in Dänemark, Tschechien, Frankreich und Deutschland gegründet wurden und Valk Welding seine Kunden bis weit nach Europa hinein bedienen kann. Mit über 170 festangestellten Mitarbeitern und einer festen Gruppe von ca. 25 Leiharbeitern hat sich die Valk Welding Group zu einem professionellen und beachtlichen Akteur auf dem Gebiet der Schweißroboterisierung in Europa entwickelt.

Trotz der Einschränkung durch die Corona-Epidemie hat das Unternehmen im vergangenen Jahr die Organisation weiter ausgebaut, unter anderem durch die Gründung der schwedischen Tochtergesellschaft Valk Welding SE, die Inbetriebnahme eines neuen Vertriebs-, Schulungs- und Montagewerks in Tschechien, die Entwicklung des Management-Informationssystems (MIS2.0), die Investition in neue Gebäude und die Inbetriebnahme von Valk Welding Precision Parts, wo der Schweißroboter-Spezialist heute Roboterbrenner und Schlauchsets komplett im eigenen Haus produziert.

Roboterbrenner und Schlauchsets sind ein entscheidender Bestandteil der All-in-One-Schweißroboteranlagen von Valk Welding. Sie sind eine Eigenentwicklung und werden exklusiv für die Schweißrobotersysteme von Valk Welding gefertigt. Mit der eigenen Produktion dieser Produkte für die Roboter-Brennersysteme ist Valk Welding nun zu 100 Prozent unabhängig von Dritten.

(Quelle: Presseinformation von Valk Welding)

Schlagworte

AutomationAutomatisiertes SchweißenFügetechnikRobotikSchweißtechnik

Verwandte Artikel

23.07.2021

Kupfer-Symposium 2021

Nach zweijähriger Pause findet am 24. und 25. November 2021 wieder die Werkstofftagung des Deutschen Kupferinstituts statt: das Kupfer-Symposium bietet ein spannendes Pro...

Additive Fertigung Fertigungstechnik Fügetechnik Kupfer Kupferlegierungen Nanotechnik Oberflächentechnik Prozessüberwachung Werkstoffdesign
Mehr erfahren
Beitrag mit Video
22.07.2021

Wodurch entstehen Schweißspritzer?

Das in der Schweißtechnik am häufigsten eingesetzte Verfahren ist das Metall-Schutzgas-Schweißverfahren. Der Haken an diesem populären Verfahren ist die Spritzerbildung....

Baustahl Bleche Edelstahl MAG Schweißen Metall-Schutzgasschweißen MIG Schweißen MSG Schweißen Plasmaschweißen Schweißen Schweißspritzer Schweißtechnik Schweißtrennmittel WIG Schweißen
Mehr erfahren
22.07.2021

Neue Norm zu Prüfverfahren von Fügeverbindungen beim Mikrofügen

Mit Ausgabedatum Juli 2021 ist die neue Norm DIN EN ISO 17279-3 „Schweißen – Mikrofügen von Hochtemperatursupraleitern der 2. Generation – Teil 3: Prüfverfahren von Fügev...

Fügetechnik Mikrofügen Schweißen Schweißtechnik Supraleiter
Mehr erfahren
21.07.2021

VDMA: Robotik und Automation zurück auf Wachstumskurs

Die Prognose für das laufende Jahr 2021 zeigt eine kräftige Erholung und bedeutet eine positive Trendwende für die Branche, so der VDMA-Fachverband R+A.

Automation Automatisierung Automatisierungstechnik Bildverarbeitung Brennstoffzellen Fertigung Fertigungstechnik Industrielle Bildverarbeitung KI Markt Produktion Roboter Robotik Technik Technologie Technologien Wirtschaft
Mehr erfahren
Feinste Schweißnähte bei doppelter Geschwindigkeit mit dem innovativen Schweißprozess MicorTwin von Lorch.
21.07.2021

WIG-Nahtoptik mit MIG-MAG-Geschwindigkeit

Bildhübsche Nähte bei maximaler Geschwindigkeit: Mit dem neuen Schweißprozess MicorTwin bietet Lorch Schweißtechnik die Möglichkeit, anspruchsvolle Sichtnähte, die heute...

Fügetechnik MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren