Anwenderbericht
Die TPS 600i in Kombination mit dem Welding Package PMC im Einsatz an der Baggerschaufel. - © Fronius International GmbH
06.10.2020

65 Prozent mehr Produktivität

65 Prozent mehr Produktivität

Das brasilianische Unternehmen Painco fertigt geschweißte Komponenten und Baugruppen aus Blech – unter anderem in den Segmenten Yellow Goods sowie Commercial Transportation. Dabei setzt der Hersteller auf automatisierte Schweißzellen. Zuletzt musste jedoch die Produktivität der Roboter überprüft werden – der Grund dafür: Painco wächst und die Leistung damaliger Schweißgeräte konnte den stetig steigenden Anforderungen nicht mehr entsprechen. Die Lösung findet man in der TPS 600i.

Digitalisierung und Automatisierung sind in der Fertigungsindustrie weltweit auf dem Vormarsch. Auch Brasilien – als bedeutender Wachstumsmarkt – investiert massiv in digitale Technologien. Rio das Pedras, São Paulo ist der Sitz von Painco, die ebenfalls die Zeichen der Zeit erkannt haben und daher in der Fertigung auf robotergestützte Schweißzellen setzen.

Painco Firmensitz in Rio das Pedras, São Paulo. - © Fronius International GmbH
Painco Firmensitz in Rio das Pedras, São Paulo. © Fronius International GmbH
Painco schweißt mit PMC

Beim Kauf der Schweißgeräte entschied man sich bewusst für das Upgrade Welding Package Pulse Multi Control (PMC). In der neuausgestatteten Fertigung stellte Painco fest, dass der Impulslichtbogen den Werkstoffübergang erheblich verbessert und die Schweißgeschwindigkeiten markant erhöht. Zudem traten zwei weitere, bemerkenswerte Nebeneffekte auf: „Wir konnten eine deutlich geringeren Wärmeeintrag feststellen und eine Reduktion der Schweißspritzer. Am Ende standen einwandfreie Schweißnähte, bei wesentlich geringerem Ausschuss. Somit konnten wir unsere Produktivität nochmals steigern – alles in allem bis zu 65 Prozent! Pro Monat sparen wir dadurch etwa 120 Arbeitsstunden ein“, zeigt sich Betriebsleiter Rafael Severino begeistert. „Gleichzeitig war die Investition in die neuen Geräte wesentlich günstiger als die Anschaffung weiterer Roboterzellen.“

(Quelle: Fronius International GmbH)

Schlagworte

AutomationAutomatisiertes SchweißenAutomatisierungBlechbearbeitungRoboter-SchweißenRobotikSchweißtechnik

Verwandte Artikel

30.10.2020

Kawasaki Robotics verstärkt Sales Team Deutschland

Kawasaki Robotics setzt weiterhin auf einen aktiven Wachstumskurs. Mit einer Verstärkung des Sales Teams in Deutschland hat das Unternehmen eine strategische Grundlage fü...

Automation Automatisierung Industrieroboter Lichtbogenschweißen Robotik
Mehr erfahren
30.10.2020

Neue Ausbildungsmaterialien für sicheres Arbeiten

Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) unterstützt Betriebe der Holz- und Metallverarbeitung mit neuen Ausbildungsmaterialien.

Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Fügetechnik Metallverarbeitung Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Schweißnahtoptimierung durch Profilvermessung.
28.10.2020

Schweißnahtoptimierung durch Profilvermessung

Das dänische Unternehmen Inrotech A/S vertraut auf Sensoren von Micro-Epsilon. Mit einem speziellen Schweißroboter, dem sogenannten Inrotech-Crawler, wird eine optimale S...

Automatisiertes Schweißen Fügetechnik Qualitätssicherung Schweißnähte
Mehr erfahren
27.10.2020

Web-Seminarreihe „Welding Wednesday“

Die Experten von voestalpine Böhler Welding haben es sich zum Ziel gesetzt, ihr Wissen mit Kunden und Partnern zu teilen. Unter dem Motto „Welding Wednesday“ haben sie da...

Abkühlgeschwindigkeit Fügetechnik MAG Schweißen Massivdrähte Schweißtechnik Schweißzusatzwerkstoffe Stähle TRGS 528 Vorwärmtemperaturen
Mehr erfahren
Die neuen Räume bieten reichlich Platz für Live-Vorführungen von Schweißgeräten
26.10.2020

Fronius-Niederlassung in Baden-Württemberg zieht nach Schönaich

Die Fronius Deutschland GmbH baut ihr Vertriebsnetz weiter aus: Die baden-württembergische Niederlassung des Schweißtechnik-Spezialisten hat kürzlich einen neuen Standort...

Dienstleistungen Schulungen Schweißgeräte Schweißtechnik Service
Mehr erfahren