Unternehmen
Der Rohbau - © Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG
07.09.2020

ABICOR BINZEL investiert in Zukunft

ABICOR BINZEL investiert in Zukunft

Ein Neubau in Corona-Zeiten? „Für uns ist die räumliche Erweiterung eine nachhaltige Investition in den Standort und in den Nachwuchs“, erklärte Jens Schleicher, Sprecher der Geschäftsführung von ABICOR BINZEL, beim Richtfest des Neubaus am 28.08.2020, das pünktlich zum 75-jährigen Firmenjubiläum mit politischer Prominenz gefeiert werden konnte.

Unter dem Namen „Alexander Binzel“ mit einem Großhandelsgeschäft von Schweißgeräten gestartet, beschäftigt die Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG unter der Dachmarke ABICOR BINZEL heute weltweit über 1.200 Mitarbeiter in 38 Ländern. Die Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG gehört im Geschäftsfeld Schweißtechnik zur IBG Gruppe, einem starken internationalen Firmenverbund des familiengeführten Unternehmens IBG Industrie-Beteiligungs-Gesellschaft mbH & Co. KG mit Sitz in Köln, dem es wichtig ist, in die Zukunft von ABICOR BINZEL zu investieren. Durch das neue Gebäude, welches an das dritte von vier Werken angegliedert ist, gewinnen unterschiedliche Abteilungen wieder mehr Platz, was wiederum Prozesse und Kommunikation verbessert sowie eine erweiterte Ausbildung neuer Fachkräfte ermöglicht.

Die Firmenzentrale in Buseck mit Rohbau. - © Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG
Die Firmenzentrale in Buseck mit Rohbau. © Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG

Schaut man sich bei ABICOR BINZEL genauer um, stellt man fest, dass viele ehemalige Auszubildende und StudiumPlus-Absolventen heute noch in den unterschiedlichsten Bereichen im Unternehmen tätig sind. „Arbeitgeberattraktivität wird bei uns großgeschrieben“, hebt Schleicher hervor. „Neben mehr Platz für viele Abteilungen bietet der dreigeschossige Erweiterungsbau auch eine moderne Kantine mit Dachterrasse und Blick auf das Busecker Tal, in die Wieseckaue und das Naturschutzgebiet Hangelstein.“

Realisiert wurde der Neubau, der mit außenliegender Beschattung, Photovoltaikanlage nach KFW-Standard und zugleich behindertengerecht mit Aufzug ausgestattet ist, von der Depant Bauträger GmbH & Co. KG in Gießen. Auch andere Gewerke wurden überwiegend regional vergeben, denn beim eigenen Standort Mittelhessen wollte man gerne die ansässigen Firmen unterstützen. Schleicher: „Besonders freut uns, dass trotz Corona alles gemäß Zeitplan fertig geworden ist und wir in unserer Jubiläumswoche die Einweihung feiern können. Wenn auch nicht so umfangreich wie noch Anfang des Jahres geplant.“

Seit 75 Jahren ist die Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG auf die Entwicklung und Produktion von Schutzgas-Schweiß- und Schneidbrennern spezialisiert. Die Verfahren umfassen MIG/MAG, WIG und Plasma sowohl für den Handschweißbereich als auch für den Roboterbereich. In den vergangenen Jahren wurde speziell das automatisierte Schweißen mit vielen neuen Produkten ausgebaut, die ABICOR BINZEL international vertreibt.

Nähere Informationen zu ABICOR BINZEL erhalten Sie unter: www.binzel-abicor.com

(Quelle: Presseinformation der Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG)

Schlagworte

AbsaugungCobot SchweißenCobotsOptische NahtführungSchweißbrennerSchweißrauchabsaugungSchweißtechnik

Verwandte Artikel

Beitrag mit Video
03.08.2021

Nicht brennbarer Alleskönner

Das Super Pistolenspray NF von ABICOR BINZEL ist eine überzeugende und sichere Lösung, um Schweißspritzer am Werkstück, an den Verschleißteilen des Brenners und am Spanne...

Fügetechnik MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißen Schweißspritzer Schweißtechnik Schweißtrennmittel
Mehr erfahren
02.08.2021

Metallhandwerk: Frank Kania übernimmt Vorsitz in internationalem Normenausschuss

Dipl.-Ing. Frank Kania vom Bundesverband Metallwurde zum Vorsitzenden des internationalen ISO-Normenausschusses ISO/TC 44/SC 10/WG 1 berufen.

Lichtbogenschweißen Metallhandwerk Normung Schmelzschweißen Schweißen Schweißtechnik Standardisierung
Mehr erfahren
Der Laser „Dynamic Beam“ aus Jerusalem ist inzwischen im Fraunhofer IWS in Dresden installiert. Das Institut ist damit die weltweit erste Forschungseinrichtung, die eine solche Laserlösung im Einsatz hat.
31.07.2021

Flexibler Faserlaser für die flinke Materialbearbeitung

Laser-Experten aus Sachsen und Israel erproben derzeit gemeinsam am Fraunhofer-Institut IWS einen neuartigen Laser für den Industrieeinsatz.

Additive Fertigung Aluminiumlegierungen Lasertechnologien Materialbearbeitung Schweißtechnik Schweißverbindungen Titanlegierungen
Mehr erfahren
29.07.2021

Sind brennbare Schweißtrennmittel noch zeitgemäß?

Schweißen komplett ohne Schweißspritzer – das funktioniert nicht. Schweißer sollten daher sorgfältige Vorbereitungen treffen, um zu verhindern, dass Schweißspritzer festb...

MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißen Schweißspritzer Schweißtechnik Schweißtrennmittel
Mehr erfahren