Unternehmen
11.02.2021

Aktiver Beitrag zur Förderung angehender Ingenieure

Aktiver Beitrag zur Förderung angehender Ingenieure

Die Evosys Laser GmbH unterhält seit Langem intensive Kontakte zu Forschungseinrichtungen zur Förderung des technischen Nachwuchses. In einem jüngsten Projekt zusammen mit der OTH Regensburg sind nun die besten Ergebnisse von Konstruktionsarbeiten prämiert worden.

Der Maschinenbauer EVOSYS unterhält seit Langem intensive Kontakte zu Forschungseinrichtungen wie beispielsweise der Universität Erlangen-Nürnberg und zum Bayerischen Laserzentrum. Aktive Förderung von Studierenden und dem akademischen Nachwuchs ist hier Devise. Im Rahmen einer Projektarbeit zusammen mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) wurden im Fach „Anwendung Konstruktion“ sowohl Konzeption als auch CAD-Entwurf einer universellen Spannvorrichtung ausgerufen.

Die konkrete von Evosys gestellte Aufgabe „Entwicklung einer universellen Spanntechnik für das Laser-Durchstrahlschweißen von Kunststoffbauteilen mit komplexen Geometrien“ wurde von Studierenden der Fakultät Maschinenbau der OTH Regensburg im vergangenen Wintersemester praxisnah erarbeitet und umgesetzt. Die entstandenen Konzepte wurden nun hinsichtlich der Erfüllung geforderter Funktionen, Zuverlässigkeit und Kosten bewertet und am 27. Januar bei einer gemeinsamen Videokonferenz gebührend prämiert.

Die mit dem 1. Preis prämierten Studenten sowie die beiden Professoren der OTH Regensburg. - © Evosys Laser GmbH
Die mit dem 1. Preis prämierten Studenten sowie die beiden Professoren der OTH Regensburg. © Evosys Laser GmbH

Der Spanntechnik kommt in einer Laseranlage wesentliche Bedeutung zu, da sie das zu schweißende Bauteil fixiert. Üblicherweise muss für jede Schweißanwendung ein eigenes Spannwerkzeug hergestellt werden, besonders bei geringen Stückzahlen führt dies zu höheren Fixkosten. Solch kleinen Lose rücken jedoch gerade in der digitalisierten industriellen Fertigung zunehmend in den Vordergrund. EVOSYS suchte hier nach einer optimalen Lösung nicht nur um die Handhabung des Spannwerkzeugs zu erleichtern, sondern auch um dessen Herstellungskosten zu senken.

Die kreativen Ideen und Lösungsansätze der angehenden Ingenieurinnen und Ingenieuren geben dem erfahrenen EVOSYS-Team nun neue Impulse. „Wir freuen uns über die konstruktive Kooperation und werden einige dieser innovativen Ansätze auf jeden Fall weiterverfolgen“, so Oliver Brandmayer, Technical Manager der Evosys Laser GmbH.

(Quelle: Presseinformation der Evosys Laser GmbH)

Schlagworte

FügetechnikKonstruktionKunststoffeLasertechnologienSchweißenSchweißtechnik

Verwandte Artikel

Die DALEX Maschinenbau GmbH (ehemals AUGENSTEIN) ist Spezialist für leistungsstarke Standard- und Sonderlösungen rund um die Prozessautomatisierung für die unterschiedlichsten Schlüsselbranchen.
06.12.2022

DALEX übernimmt AUGENSTEIN

DALEX baut seit einigen Jahren auch Sonderanlagen mit hohem Automati-sierungsgrad. Um diesen Bereich weiter zu stärken, hat DALEX die frühere AUGENSTEIN Maschinenbau GmbH...

Automation Drehen Fräsen Schleifen Schweißen Schweißtechnik Sondermaschinenbau Wasserstrahlschneiden
Mehr erfahren
: Von links nach rechts: Gerold Görke (Ausbilder Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung), Claudia Feierabend (Leiterin kaufmännische Ausbildung bei EWM), Philipp Jakel, Susanne Szczesny-Oßing, Anke Jakel (Mutter von Philipp).
02.12.2022

Vier gewinnt: EWM-Azubis von IHK ausgezeichnet

EWM setzt in demselben Maße auf die optimale Aus- und Weiterbildung der eigenen Mitarbeitenden wie auf technische Innovationen. Das bestätigt die kürzlich erfolgte Auszei...

Fachkräftequalifizierung Lichtbogenschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Sicher geschützt beim Schweißen.
01.12.2022

Multi Protect-Helm für härteste Arbeitsbedingungen

„Hard Work Never Felt So Easy – Harte Arbeit war noch nie so einfach“ ist die gute Nachricht für alle Schweißprofis im Heavy Duty-Bereich: Endlich gibt es mit der HELIX S...

Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Heavy-Duty-Schweißen PSA Schleifen Schneiden Schweißen Schweißerschutzhelm Stahlbau
Mehr erfahren
Mit angepassten Strahlprofilen und einem Multistrahlansatz lässt sich die Leistung von UKP-Lasern effektiv nutzen.
01.12.2022

Energiesparen mit programmierbaren Laserstrahlen

Mit einem Flüssigkristall-Modulator lässt sich das Strahlprofil eines Lasers zeitlich hochaufgelöst frei programmieren. De-tails werden im EU-Projekt METAMOR-PHA erforsch...

Energiesparen Laserstrahlen Lasertechnologien Materialbearbeitung UKP-Laser Ultrakurzpulslaser
Mehr erfahren
Stellv. Würzburger Landrätin Karen Heußner, Ministerialdirigent Boris Petschulat, Regierungspräsident des Bezirks Unterfranken Dr. Eugen Ehmann, Staatssekretärin Anna Stolz, Institutsdirektor des SKZ Prof. Martin Bastian, stellv. bayerischer Ministerpräsident Hubert Aiwanger, Oberbürgermeister von Würzburg Christian Schuchardt, stellv. Kitzinger Landrat Robert Finster und Architekt Steffen Rothenhöfer bei der Eröffnung der Modellfabrik des SKZ (v.l.n.r.).
30.11.2022

Eröffnung der SKZ-Modellfabrik

16 Jahre nach der ersten Antragstellung wurde die Modellfabrik des SKZ  am 9. November 2022 eröffnet. Die Aufnahme der operativen Tätigkeiten ist ab Anfang 2023 geplant.

Digitalisierung Forschung Industrie 4.0 Kunststoffbranche Kunststoffe Kunststofffügen
Mehr erfahren