Award
© pixabay.com/AxxLC
17.09.2020

Ausschreibung: Dörrenberg StudienAWARD 2021

Ausschreibung: Dörrenberg StudienAWARD 2021

Werkstofftechnische Disziplinen stehen an vielen Universitäten und Fachschulen häufig im direkten Wettbewerb zu anderen, scheinbar attraktiveren ingenieurwissenschaftlichen Schwerpunkten. Aus diesem Grund hat sich die Firma Dörrenberg Edelstahl GmbH im Jahr 2008 entschieden, jährlich einen Förderpreis für Studierende mit werkstofftechnischem Schwerpunkt ins Leben zu rufen. Der Dörrenberg StudienAWARD wird nun zum 13. Mal vergeben.

Der Dörrenberg StudienAWARD ist mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro dotiert. Ziel des Förderpreises ist es, Studierenden Industriekontakte zu vermitteln und die Möglichkeiten der Werkstofftechnik einer breiten Öffentlichkeit aufzuzeigen.

An wen richtet sich der Award?

Zur Teilnahme aufgerufen sind Studierende, die sich in der Welt des Stahls zu Hause fühlen und in einer technischen Fachrichtungen mit werkstofftechnischem Schwerpunkt studieren.

Wer sich für den Förderpreis bewerben möchte, muss dafür eine schriftliche Ausarbeitung (Semester-, Seminar-, Projekt- oder Bachelorarbeit) zu einem der folgenden Themenkomplexe einreichen:

  • Stahlherstellung/-weiterverarbeitung
  • Gießen/Feingießen von Eisen und Stahl
  • Wärmebehandlung von Stahl und Stahlguss
  • Randschichtenbehandlungen von Werkzeugen
  • Werkzeugbeschichtungen
  • Stahl-/Stahlgusseigenschaften
  • AM/Additive Manufacturing/3D-Druck

Diplom- oder Masterarbeiten sind nicht zugelassen.

Die ausgefüllten Bewerbungsunterlagen sowie eine PDF-Datei der schriftlichen Arbeit senden Sie bitte an award@doerrenberg.de. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2020.

Die Bewerber, die es in die Endrunde schaffen, präsentieren ihre Arbeiten am 25.02.2021 bei der Dörrenberg Edelstahl GmbH in Engelskirchen-Ründeroth. Anlässlich dieses Ereignisses wird auch die örtliche Presse zugegen sein.

Weitere Informationen über den Wettbewerb und die Firma Dörrenberg Edelstahl GmbH finden Sie auf www.doerrenberg.de oder erhalten Sie bei Professor Dr. Christoph Escher, Leiter Zentrale Werkstofftechnik (Telefon: 02263-79-367) und Dr. Frank Stahl, Geschäftsführer (Teefon: 02263-79-310).

(Quelle: Presseinformation der Dörrenberg Edelstahl GmbH)

Schlagworte

BerufFörderpreisKarriereNachwuchsförderungWerkstofftechnik

Verwandte Artikel

16.07.2020

ZVEI-Umfrage: Nachwuchsarbeit trotz Corona-Krise von großer Bedeutung

Die Unternehmen der Elektroindustrie brauchen immer länger, um Stellen neu zu besetzen. Zugleich muss die Bildung in den technisch-naturwissenschaftlichen Fächern verbess...

Elektroindustrie MINT-Fächer Nachwuchs Nachwuchsförderung Nachwuchsgewinnung
Mehr erfahren
28.05.2020

Ein Jahr USA: Der Bundestag vergibt 75 Stipendien für junge Berufstätige

Im Zuge des Parlamentarischen Patenschafts-Programms für junge Berufstätige vwerden 75 USA-Stipendien vergeben.

Ausbildung Internationales Nachwuchsförderung
Mehr erfahren
DVS Group
22.04.2020

Erste Teams für die International Welding Competition 2021 stehen

Bereits sieben Nationen haben ihre Teilnahme an der International Welding Competition 2021 zugesagt, dem Wettbewerb für den internationalen Schweißernachwuchs.

Gasschweißen Lichtbogenhandschweißen Manuelles Schweißen Metall-Aktivgasschweißen Nachwuchsförderung Schweißen Wolfram-Schutzgasschweißen
Mehr erfahren
10.03.2020

Girl's Day 2020 am Fraunhofer IGP: Es sind noch Plätze frei!

Das Fraunhofer IGP beteiligt sich am 26. März am Girl‘s Day 2020 und hat in verschiedenen Ausbildungsberufen sowie bei Wissenschaftlerinnen insgesamt sieben Plätze frei.

Fachkräftesicherung MINT-Fächer Nachwuchsförderung Wissenschaft
Mehr erfahren
06.03.2020

Förderprogramm „Ausbildung Weltweit“ öffnet sich für Berufsschulen“

Veränderungen im Programm „Ausbildung Weltweit“: Seit Januar können auch Berufliche Schulen Anträge für ihre Auszubildenden und für betriebliches Ausbildungspersonal stel...

Ausbildung Ausbildungsförderung Nachwuchsförderung
Mehr erfahren