Wirtschaft
© DVS
04.12.2020

Autogentechnik-Hersteller erwarten leicht rückläufiges Geschäft

Autogentechnik-Hersteller erwarten leicht rückläufiges Geschäft

Die deutschen Hersteller von Autogentechnik blicken mit gemischten Gefühlen auf die ersten sechs Monate des nächsten Jahres. Während man im Inlandsgeschäft mit einem Umsatzrückgang von rund 2 Prozent kalkuliert, zeigt sich bezogen auf das Ausland ein ganz vorsichtiger Optimismus. Hier gehen die Unternehmen von einem minimalen Zuwachs knapp über Null aus. Insgesamt sind die Erwartungen damit negativ. Die Hersteller rechnen mit einem Gesamtumsatzrückgang von knapp 2 Prozent.

Im laufenden Jahr mussten die Hersteller in ihren klassischen Gasgeräte- und Maschinenanwendungsbereichen bereits deutliche Einbußen hinnehmen. So verringerten sich die Inlandsumsätze von Januar bis Oktober 2020 um 5,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Noch schlechter verlief die Entwicklung im Ausland mit einem Umsatzeinbruch von knapp 16 Prozent. Besonders dramatisch zeigte sich der Entwicklung in den USA: Die Ausfuhren sanken um rund 70 Prozent.

Der VDMA Fachverband Schweiß- und Druckgastechnik zählt 26 Mitgliedsunternehmen, die Autogentechnik (Handschneidbrenner, Druckminderer, Apparate und Geräte zum Löten, Schweißen, Brennschneiden und Oberflächenhärten) sowie Gaseversorgungsanlagen und Sicherheitstechnik herstellen.

(Quelle: Presseinformation des VDMA fachverbandes Schweiß- und Druckgastechnik)

Schlagworte

AutogentechnikFügetechnikSchweißtechnik

Verwandte Artikel

Beitrag mit Video
03.08.2021

Nicht brennbarer Alleskönner

Das Super Pistolenspray NF von ABICOR BINZEL ist eine überzeugende und sichere Lösung, um Schweißspritzer am Werkstück, an den Verschleißteilen des Brenners und am Spanne...

Fügetechnik MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißen Schweißspritzer Schweißtechnik Schweißtrennmittel
Mehr erfahren
02.08.2021

Metallhandwerk: Frank Kania übernimmt Vorsitz in internationalem Normenausschuss

Dipl.-Ing. Frank Kania vom Bundesverband Metallwurde zum Vorsitzenden des internationalen ISO-Normenausschusses ISO/TC 44/SC 10/WG 1 berufen.

Lichtbogenschweißen Metallhandwerk Normung Schmelzschweißen Schweißen Schweißtechnik Standardisierung
Mehr erfahren
Der Laser „Dynamic Beam“ aus Jerusalem ist inzwischen im Fraunhofer IWS in Dresden installiert. Das Institut ist damit die weltweit erste Forschungseinrichtung, die eine solche Laserlösung im Einsatz hat.
31.07.2021

Flexibler Faserlaser für die flinke Materialbearbeitung

Laser-Experten aus Sachsen und Israel erproben derzeit gemeinsam am Fraunhofer-Institut IWS einen neuartigen Laser für den Industrieeinsatz.

Additive Fertigung Aluminiumlegierungen Lasertechnologien Materialbearbeitung Schweißtechnik Schweißverbindungen Titanlegierungen
Mehr erfahren
29.07.2021

Sind brennbare Schweißtrennmittel noch zeitgemäß?

Schweißen komplett ohne Schweißspritzer – das funktioniert nicht. Schweißer sollten daher sorgfältige Vorbereitungen treffen, um zu verhindern, dass Schweißspritzer festb...

MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißen Schweißspritzer Schweißtechnik Schweißtrennmittel
Mehr erfahren