Wirtschaft
Gasschweißen - © DVS
03.12.2019

Autogentechnik-Hersteller erwarten nur geringes Umsatzwachstum im 1. Halbjahr 2020

Autogentechnik-Hersteller erwarten nur geringen Umsatzzuwachs im 1. Halbjahr 2020

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden nationalen und weltweiten wirtschaftlichen Eintrübung erwarten die deutschen Hersteller von Autogentechnik im ersten Halbjahr 2020 nur marginale Umsatzzuwächse in Höhe von rund 0,5 Prozent. Dabei werden die Aussichten für das Auslandsgeschäft etwas besser bewertet als die Entwicklung im Inland.

Diese Einschätzung spiegelt die Umsatzentwicklung im laufenden Jahr wider. Von Januar bis Oktober 2019 verzeichneten die Unternehmen im Inland ein Minus von 0,9 Prozent, während die Umsätze im Ausland um 2,8 Prozent zunahmen. Nicht zuletzt steigende Ausfuhren in die USA – dem nach wie vor wichtigsten Exportmarkt für deutsche Autogentechnik – trugen zu diesem Plus bei. Hier nahmen die Lieferungen von Januar bis September 2019 um 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu. Noch deutlicher waren die Exportsteigerungen nach China, die satte 30,8 Prozent betrugen. China belegt Rang 2 der Exportmärkte für deutsche Autogentechnik.

Nachdem das Volumen der deutschen Autogentechnik-Produktion von 2016 bis 2018 kontinuierlich auf 223 Millionen Euro stieg, wird für 2019 aktuell mit einem Rückgang von rund 6 Prozent auf etwa 209 Millionen Euro gerechnet.

(Quelle: Presseinformation des VDMA e.V.)

Schlagworte

AutogenschweißenAutogentechnikSchweißgaseSchweißtechnik

Verwandte Artikel

13.01.2020

Qualitätssicherung in der Schweißtechnik I: Schmelzschweißen

Die zeitgemäße Basis für die Qualitätssicherung in der Schweißtechnik ist die Normenreihe DIN EN ISO 3834ff. Zusammen mit weiteren, wichtigen Dokumenten bildet sie das He...

DIN EN ISO 3834ff Normung Qualitätssicherunge Regelwerk Schweißtechnik
Mehr erfahren
Sehr beengte Platzverhältnisse im Inneren der Wehrklappe.
10.01.2020

Mehr Effizienz im Kraftwerksbau: Schweißen im Inneren von Stahlbauteilen

Clevere Lösungen sorgen bei beengten Platzverhältnissen dafür, dass Schweißer effizient und gefahrlos arbeiten können.

Behälterbau Kraftwerksbau Lichtbogenschweißen Pipelinebau Schiffsbau Schweißausrüsttung Schweißtechnik Stahl
Mehr erfahren
02.01.2020

Siegel für ausgezeichnete Sicherheit

Die stabile und platzsparende Absauganlage varioCube von TEKA entfernt und filtert hohe Staub- und Rauchmengen – und hat dafür das IFA-Siegel für die höchste Schweißrauch...

Absaugung Filtration Fügen Hochlegierte Stähle Schweißtechnik Trennen
Mehr erfahren
Dr.-Ing. Godehard Schmitz (links) wird von DVS-Hauptgeschäftsführer Dr.-Ing. Roland Boecking (Mitte) und Dipl.-Ing. Jens Jerzembeck, Geschäftsführer der Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren e. V. des DVS, verabschiedet.
DVS Group
13.12.2019

Ab Januar 2020: Neuer Vorstand in der Forschungsvereinigung des DVS

Die Forschungsvereinigung des DVS hat ab Januar 2020 einen neuen Vorstand. Im Oktober wurden Dr.-Ing. Johannes Weiser zum neuen Vorsitzenden und Dr.-Ing. Axel Meyer zum n...

Forschung Fügetechnik Industrielle Gemeinschaftsforschung Schweißtechnik
Mehr erfahren
Der SchweißerCampus wird 2020 den Betrieb aufnehmen.
02.12.2019

„SchweisserCampus“: Ein neues Schweißtechnikzentrum in Krefeld

Am 27. November 2019 hat Air Liquide den neuen SchweisserCampus eröffnet. In Krefeld gibt es damit eine Adresse für Anwendungstechnik, Training und Entwicklung zum Schwei...

Ausbildung Fachkräftequalifizierung Schneiden Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren