Trendthema
© KUKA
21.01.2022

China strebt globale Führung in der Robotik an

China strebt globale Führung in der Robotik an

China hat einen neuen Fünfjahresplan für die Robotik-Industrie veröffentlicht: Das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) in Peking plant, Innovationen gezielt zu fördern und das Reich der Mitte zu einem weltweit führenden Standort für Roboter-Technologie und industriellen Fortschritt zu machen. Wie sich Unternehmen aus dem In- und Ausland auf dem weltweit größten Markt der Branche engagieren, berichtet die Statistikabteilung der International Federation of Robotics.

„China ist der mit Abstand größte Robotermarkt weltweit. Das zeigt sich am jährlichen Absatz ebenso wie am operativen Bestand", sagt Milton Guerry, Präsident der International Federation of Robotics (IFR). „Einen nützlichen Indikator, die dynamische Entwicklung Chinas nachzuvollziehen, liefert zudem die IFR-Statistik zur Roboterdichte. Gemessen an der Anzahl von Industrie-Robotern pro 10.000 Beschäftigte liegt Chinas Roboterdichte in der verarbeitenden Industrie derzeit weltweit auf Platz 9 (246 Einheiten) – verglichen mit Platz 25 (49 Einheiten), den das Land noch vor fünf Jahren innehatte.“

Automationsrennen in China

Mit einem Marktanteil von zusammen 73 % basiert die rasante Automation der chinesischen Industrie heute hauptsächlich auf den Lieferungen ausländischer Roboterhersteller. Diese Quote ist in den vergangenen 8 Jahren mit leichter Volatilität konstant geblieben. Die Installationen von ausländischen Robotern - hauptsächlich aus Japan, Korea und Europa – stiegen 2020 um 24 % auf 123.030 Einheiten stark an. Diese Zahl umfasst auch Einheiten, die in China von nicht-chinesischen Anbietern produziert werden. Chinesische Roboterhersteller liefern hauptsächlich an den heimischen Markt, wo sie im Jahr 2020 mit 45.347 Einheiten einen Marktanteil von 27 % erzielten.

© IFR
© IFR
Zweiter Robotik-Entwicklungsplan

„China hat im Rahmen des 14. Fünfjahresplans seinen zweiten Entwicklungsplan für die Roboter-Industrie vorgelegt", sagt Song Xiaogang, Executive Director und Generalsekretär der China Robot Industry Alliance (CRIA). „Der Plan hat als Leitlinie große Bedeutung für die Förderung und Entwicklung einer qualitativ hochwertigen chinesischen Robotik – die Schlüsseltechnologie der modernen Industrie. Der neue Fünfjahresplan ist für die digitale Entwicklung und intelligente Modernisierung in China wegweisend und trägt ebenfalls dazu bei, den weltweiten Fortschritt der Roboter-Technologie zu fördern.“

IFR China Daten 2020

Jährliche Neuinstallationen

  • 168.377 Industrieroboter installiert, 20 % mehr als in 2019 (davon 45.347 von chinesischen Herstellern)
  • durchschnittlich jährliche Wachstumsrate 2015 - 2020: + 20 %
  • Weltrangliste 2020: Nr.1
  • Anteil an Gesamtlieferung: Anwendung – Verarbeitung 42 %, Schweißen 21 %, Branche – Elektro-/Elektronikindustrie 37 %,
    Automobilindustrie 16 %

Operativer Industrie-Roboterbestand

  • ca. 943.200 Stück, 21 % mehr als in 2019
  • durchschnittliche jährliche Wachstumsrate 2015 - 2020: + 30 %
  • Weltrangliste 2020: Nr. 1

(Quelle: Presseinformation der IFR – International Federation of Robotics)

Schlagworte

AutomationRobotikSchweißenWeltmarkt

Verwandte Artikel

20.05.2022

Kleine Losgrößen automatisiert schweißen – bald auch für KMUs selbstverständlich?

Investitionen in Robotik sind in der Regel mit hohen Kosten verbunden. Zahlt sich das auch für kleine und mittlere Betriebe aus, wo normalerweise unterschiedliche Bauteil...

Additive Fertigung Automatisiertes Schweißen Cobot Schweißen Datenmanagement Fachkräftemangel Roboterschweißen Schweißen Schweißtechnik Sensorik WAAM
Mehr erfahren
Ein KR QUANTEC übernimmt das Recycling von Elektroschrott, der für die menschliche Gesund-heit schädlich sein kann.
16.05.2022

KR QUANTEC im Einsatz gegen Elektroschrott

Das Wiederverwerten von Elektroschrott kann für den Menschen gesundheitsschädigend sein. Das irische Technologie-Unternehmen Votechnik hat eine Anlage mit einem KR QUANTE...

Abfallverwertung Automation Elektronik Kreislaufwirtschaft Recycling Robotik
Mehr erfahren
13.05.2022

Neufassung: Merkblatt DVS 2901-1 „Abbrennstumpfschweißen von Stahl“

Mit Ausgabedatum Mai 2022 ist eine Neufassung des Merkblatts DVS 2901-1 „Abbrennstumpfschweißen – Schweißen von Stahl“ erschienen.

Abbrennstumpfschweißen Schweißen Stähle Widerstandsschweißen
Mehr erfahren
TEKA-Geschäftsführer Simon Telöken (r.) ist begeistert von Joris Bijkerks in Bocholt neu gegründetem Makerspace.
09.05.2022

Sauber und sicher arbeiten im Makerspace

Im Raum „Schweißen und Schneiden“ im Makerspace in Bocholt dürfen Hobbyhandwerker nach Herzenslust Metallteile bearbeiten. Bei der Nutzung der Maschinen spielen Sicherhei...

Arbeitsschutz Filtration Gesundheitsschutz Metallbearbeitung Schneiden Schweißen Schweißrauchabsaugung
Mehr erfahren