Anwenderbericht
Zwei Rohrleitungen ‒ eine für Schweißrauche, die andere für Schleifstäube ‒ nehmen die schadstoffhaltige Luft auf und führen sie über Vorabscheider zur Filteranlage. - © TEKA
12.03.2020

Containerabsaugung für extreme Bedingungen

Die W3-zertifizierte ZPF ist bestückt mit neun automatisch abreinigbaren, langlebigen Filterpatronen (Filterfläche von 112,5 m²) vom Typ Easy Clean plus nano. Bei einer Ventilatorleistung von 7.500 m³/h eignet sich die Anlage vor allem, um große Mengen schadstoffhaltiger Luft zu erfassen und zu reinigen. Ihr vorgeschaltet ist ein Funkenvorabscheider, der schwere und glühende Teilchen abfängt. Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme werden die Schleifstäube zunächst über einen Zyklon als weiteren Vorabscheider gelenkt, um grobe Partikel von vornherein abzufangen.

Eine weitere Anforderung: Die Anlagentechnik musste für die Tropen geeignet sein. Angesichts von teilweise sehr hohen Temperaturen bis zu 45 Grad Celsius und einer bis zu 100-prozentigen Luftfeuchtigkeit wurde der Schaltschrank mit einem Kühler versehen und ein den klimatischen Bedingungen entsprechender Motor eingesetzt. Ein Frequenzumrichter gewährleistet, dass die Anlage bei international voneinander abweichenden Stromspannungen überall auf der Welt genutzt werden kann.

Kein Projekt von der Stange

„Das war definitiv kein Projekt, bei dem man auf vorgefertigte Lösungen zurückgreifen konnte. Aber wir sind als Problemlöser für komplexe Aufgabenstellungen bekannt und entwickeln gemeinsam mit dem Kunden auf seinen Fall zugeschnittene Lösungen“, beschreibt TEKA-Geschäftsführer Simon Telöken das Selbstverständnis des Absauganlagenherstellers, der seit 25 Jahren erfolgreich am Markt ist.

Die Firma Lixfeld zeigte sich äußerst zufrieden mit dem Ergebnis: „Die Umsetzung des ungewöhnlichen Projekts verlief professionell und zielgerichtet – genau wie wir es von unserem langjährigen Partner im Bereich Absaug- und Filtertechnik gewohnt sind“, fasst Lixfeld-Geschäftsführer Dr. Gert Bültermann zusammen.

(Quelle: Presseinformation der TEKA Absaug- und Entsorgungtechnologie GmbH)

Schlagworte

AbsaugungFiltrationSchleifstaubSchweißrauch

Verwandte Artikel

Beitrag mit Whitepaper
18.03.2021

Schweißrauchabsaugung: Erst nachlesen, dann nachbessern

Wenn geschweißt wird, entsteht immer Schweißrauch. Entscheidend ist, mit diesen gesundheitsgefährdenden Schweißrauchen richtig umzugehen. Ein neues E-Book von ABICOR BINZ...

Arbeitsschuutz Gesundheitsschutz Schweißen Schweißrauch Schweißrauchabsaugung Schweißtechnik
Mehr erfahren
01.03.2021

Laserrauchabsaugung bei wechselnden Materialien

Die ULT AG aus Löbau hat die Absauganlage „LAS 800“ für die Beseitigung feiner Stäube und Gase entwickelt, die bei der Laserbearbeitung von Metallen, Kunststoffen und and...

Absauganlagen Absaugung Filtration Laserrauch Rauch Staub Stäube
Mehr erfahren
Beitrag mit Video
15.02.2021

Effiziente Rauchgasabsaugung hoch zwei

Ein besonders effizienter Schutz vor Schweißrauchen ist gewährleistet, wenn Absaugbrenner mit einem mobilen Absauggerät kombiniert werden. Wie das in der Praxis funktioni...

Abluftreinigung Abluftreinigungsanlagen Absauganlagen Absaugbrenner Absaugtechnik Absaugung Arbeitsschutz Gesundheitsschutz MAG Schweißen MIG Schweißen Mobile Absauganlagen Mobile Absaugung Schweißrauch
Mehr erfahren
12.02.2021

VIROLINE Smart unterwegs – gesunde Luft auf der Baustelle

Die Firma Zilisch aus Ahaus steht für Komplettlösungen für Wärme, Klima und Wasser geht. Bundesweit sind die Spezialisten mit mobilen Container-Büros vor Ort auf Baustel...

Arbeitsschutz Filtration Gesundheitsschutz
Mehr erfahren