Unternehmen
Mit 400 Vertriebs- und Servicestützpunkten weltweit, 60 Jahren Erfahrung und über 10.000 Produkten ist EWM Deutschlands größter Hersteller von Lichtbogen-Schweißtechnik. - © EWM
14.06.2021

EWM erhält German Brand Award

EWM erhält German Brand Award

Die unabhängige Jury des German Brand Awards hat bestätigt: EWM ist eine der besten Produkt- und Unternehmensmarken aus Industrie, Maschinenbau und Technik. Damit wurde Deutschlands größter Hersteller von Lichtbogen-Schweißtechnik als einer der Gewinner in der Kategorie „Excellent Brands – Industry, Machines & Engineering“ ausgezeichnet.

Gemeinsam mit dem Rat der Formgebung als Initiator, vergibt die auslobende Stiftung German Brand Institute mit dem German Brand Award einen der wichtigsten deutschen Markenpreise. Ausgezeichnet werden die innovativsten Marken und besten Strategien in puncto konsequenter Markenführung sowie nachhaltiger Markenkommunikation im nationalen und internationalen Wettbewerbsumfeld. Das unabhängige Expertengremium aus Wirtschaft und Wissenschaft hat den Schweißtechnik-Hersteller EWM zu einem der Gewinner in der Preisklasse „Excellent Brands – Industry, Machines & Engineering“ gekürt. Damit gehört das Westerwälder Unternehmen zu den besten Produkt- und Unternehmensmarken in Industrie, Maschinenbau und Technik.

EWM verbindet Tradition und Zukunft

Neben dem breiten, innovativen Produkt- und Leistungsspektrum hat EWM die Jury mit mehr als 60 Jahren Erfahrung in der Schweißtechnologie und über 10.000 Produkten rund um das Schweißen überzeugt. Die EWM-Geräte zeichnen sich durch ihre langlebige Qualität aus und werden bei vielen Kunden teilweise seit 25 Jahren im 24/7-Betrieb eingesetzt.

Darüber hinaus stehen neue Branchentrends im Fokus des Schweißgeräteherstellers: Unter dem Claim „Welding 4.0“ treibt EWM die Digitalisierung und Entwicklung der Schweißtechnik voran. Auf diese Weise sichert das Unternehmen seinen Kunden einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil und begleitet sie auf ihrem Weg zu einem zukunftsweisenden Industrie-4.0-Unternehmen. Als einer der Technologieführer entwickelt EWM gemeinsam mit seinen Partnern und Kunden innovative Schweißtechnik-Lösungen, die wirtschaftlich, sicher und umweltschonend sind.

Westerwälder Familienunternehmen und Global Player in der Schweißtechnik: Diese Aspekte verbindet EWM unter dem Motto „WE ARE WELDING“. - © EWM
Westerwälder Familienunternehmen und Global Player in der Schweißtechnik: Diese Aspekte verbindet EWM unter dem Motto „WE ARE WELDING“. © EWM
Auf Erfolgskurs bestätigt

EWM ist ein renommiertes Familienunternehmen, das seinen Wurzeln im Westerwald mit Mündersbach als Hauptverwaltung treu geblieben ist – und das bei einem enormen internationalen Wachstum mit mehr als 400 Vertriebs- und Servicestützpunkten weltweit. In der zu 100 Prozent familiengeführten AG gehören sechs der sieben Vorstandsmitglieder zur Familie Szczesny. An der Spitze des Aufsichtsrats steht zudem Angelika Szczesny-Kluge. Die vierte Generation der Familie wird innerhalb der nächsten Jahre dazukommen. Auch als Arbeitgeber setzt EWM auf den eigenen Nachwuchs: Das zeigen 14 Ausbildungsberufe, eine Lehrwerkstatt und diverse Kooperationen mit Hochschulen, Verbänden, Wirtschaft und Politik, um Ausbildungen und Studiengänge modern und praxisnah zu gestalten.

„Unser Ziel ist es, Erster und Bester zu sein – in Bezug auf Kundenorientierung und die Qualität unserer Produkte. Die Auszeichnung durch das German Brand Institute bestätigt, dass wir uns als Unternehmen auf dem richtigen Kurs befinden“, sagt Susanne Szczesny-Oßing, Vorstandsvorsitzende bei EWM. „Vertrauen, Wertschätzung und Ehrlichkeit gegenüber unseren Kunden, Mitarbeitern und Lieferpartnern sind die zentralen Werte, die EWM ausmachen – gemeinsam stark für innovative Schweißtechnik made in Germany.“

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Interessierte auf www.ewm-group.com/de/.

(Quelle: Presseinformation der EWM AG)

Schlagworte

FügetechnikIndustrie 4.0LichtbogenschweißenSchweißtechnik

Verwandte Artikel

28.09.2022

Neues DVS-Merkblatt zur Nahtqualität beim Rührreibschweißen

Das neue Merkblatt DVS 3704 unterstützt bei der „Überwachung der Nahtqualität beim Rührreibschweißen durch Analyse der Oberflächentopographie“.

Nahtqualität Oberflächentopographie Qualitätssicherung Rührreibschweißen Schweißen Schweißnähte Schweißtechnik
Mehr erfahren
Additive Fertigung eines Kupferbauteils.
28.09.2022

Neue Lösungen für Aluminium- und Kupferschweißen

Auf der EuroBLECH 2022 stellt Laserline ein breites Spektrum von Diodenlaser-Lösungen für die industrielle Serienfertigung vor. Schwerpunktthemen sind Aluminiumschweißen...

Additive Fertigung Aluminium Aluminiumschweißen Korrosionsschutz Kupfer Kupferschweißen Lasertechnologien Schweißen Schweißtechnik Verschleißschutz
Mehr erfahren
: Der neue QINEO ArcBoT bietet einen einfachen Einstieg  in das automatisierte Schweißen.
23.09.2022

Optimale Mensch-Roboter-Kollaboration

Branchenübergreifend stehen Unternehmen vor der Herausforderung, qualifizierte Handschweißer zu finden. Dabei sind auch neue Lösungsansätze gefragt. Das Cobot-Schweißsyst...

Cobot Schweißen Fachkräftemangel Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
DVS-Hauptgeschäftsführer Dr.-Ing. Roland Boecking (links) und DVS-Präsidentin Dipl.-Betriebsw. Susanne Szczesny-Oßing (rechts) gratulieren Friedrich Nagel (Mitte) zu seiner Auszeichnung mit dem DVS-Ehrenring in Koblenz.
DVS Group
20.09.2022

Friedrich Nagel erhält DVS-Ehrenring

Friedrich Nagel ist mit dem Ehrenring des DVS ausgezeichnet worden. Der Ehrenring wird an DVS-Mitglieder verliehen, die sich durch ihre Arbeit auf technisch-wissenschaftl...

DVS Fahrzeugbau Fügetechnik Karosseriebau Schweißtechnik Technisch-wissenschafliche Arbeit
Mehr erfahren
18.09.2022

Wie fühlt sich ein Exoskelett an? Selbstversuche an der SLV Nord

Was ist es für ein Gefühl, beim Schweißen in körperlich anstrengenden Positionen von einem Exoskelett unterstützt zu werden? Die Teilnehmer der Livestudie zum Mitmachen h...

Arbeitsschutz Exskelette Gesundheitsschutz PSA Schweißtechnik Simulation Virtuelle Schweißtrainer VWTS
Mehr erfahren