Unternehmen
Fanuc Roboter sind sowohl im klassischen Automobilbau als auch in der Produktion von E-Fahrzeugen gefragt. - © FANUC
03.11.2020

FANUC liefert 1.400 Roboter an VW

FANUC liefert 1.400 Roboter an VW

Der Automatisierungsspezialist und Industrieroboterhersteller FANUC unterstützt Volkswagen beim Ausbau zukunftsträchtiger Antriebstechnologien. Dazu liefert das Unternehmen insgesamt rund 1.400 Roboter an die VW-Werke im ostfriesischen Emden und in Chattanooga, USA. Die FANUC Roboter sollen im Karosseriebau und in der Batterieproduktion eingesetzt werden.

„Die Anforderungen an die Robotertechnik haben sich durch den Bau von Elektrofahrzeugen geändert“, sagt Ralf Winkelmann, Geschäftsführer der FANUC Deutschland GmbH. „Durch unsere breite Produktpalette können wir darauf zuverlässig und flexibel reagieren.“

Der VW-Standort Emden wird derzeit zu einem der modernsten Standorte der Automobilindustrie umgewandelt. Ab 2022 produzieren dort mehr als 800 FANUC-Roboter eine neue Generation von VW E-Fahrzeugen. Das Werk in Chattanooga wird zum Zentrum der VW-Fertigung von E-Fahrzeugen in Nordamerika ausgebaut. Ab 2022 werden in Chattanooga etwa 600 zusätzliche FANUC Roboter eingesetzt.

Für jede Applikation das richtige Modell: Fanuc bietet über 100 Robotermodelle für eine effiziente Produktion. - © FANUC
Für jede Applikation das richtige Modell: Fanuc bietet über 100 Robotermodelle für eine effiziente Produktion. © FANUC

FANUC mit Hauptsitz am japanischen Berg Fuji, ist seit mehr als 40 Jahren in Deutschland ansässig. Weltweit bietet das Unternehmen für alle FANUC-Produkte einen zeitlich unbefristeten Wartungs- und Ersatzteildienst an. „Mit diesem Service- und Ersatzteilversprechen überzeugen wir Kunden, die auf flexible und gleichzeitig nachhaltige Automatisierungslösungen setzen“, sagt Deutschland-Geschäftsführer Winkelmann. „Unsere Kunden können so beim Einsatz aller unserer Produkte darauf setzen, dass ihre Produktion zuverlässig funktioniert.“

Um das ungewöhnliche, produktlebenslange Serviceversprechen einzuhalten, unterhält FANUC unter anderem in Europa zahlreiche Niederlassungen, ein 40.000 Quadratmeter großes Waren- und Ersatzteillager sowie einen hochprofessionellen Wartungs- und Reparaturservice. In Deutschland rücken FANUC-Servicemitarbeiter sogar nachts aus, um Roboter im Notfall sofort zu reparieren. Das Unternehmen ist der weltweit führende Anbieter von CNC-Steuerungen und Industrierobotern und hat jahrzehntelange Erfahrung mit der Automatisierung von Produktionslinien. Mehr als 100 Robotermodelle, darunter sieben kollaborierende Modelle hat FANUC im Angebot. Fräs-, Drahterodier- und Spritzgussmaschinen sowie Laser gehören ebenfalls zum Produktportfolio.

(Quelle: Presseinformation der FANUC Deutschland GmbH)

Schlagworte

AutomatisierungRobotik

Verwandte Artikel

24.09.2022

Roboter-Installationen in China steigen um 44 Prozent

In China ist die Zahl der installierten Industrie-Roboter 2021 auf einen neuen Rekord von 243.300 Einheiten gestiegen – das ist ein Plus von 44 Prozent im Vergleich zum V...

Automation Industrieroboter Robotik
Mehr erfahren
15.09.2022

Die Cobots kommen!

Auch für KMU sind Roboter inzwischen erschwinglich und attraktiv. Dennoch scheint das volle Einsatzpotenzial noch nicht ausgeschöpft zu sein. reichelt elektronik hat hier...

Cobots Elektronikindustrie Fertigung Industriestandort Deutschland KMU Produktion Robotik Wettbewerbsfähigkeit
Mehr erfahren
„Durch die automatisierte Lösung für die automatische Maschinenbeladung entfällt für den Mitarbeiter der Gang zur Maschine und das Einlegen der Werkzeuge“, erklärt Robert Eber.
15.09.2022

Nächstes Level: Werkzeugautomation dank mobiler Robotik

Industrieunternehmen stehen zunehmend unter Druck, um den Anforderungen in Bezug auf Qualität, Stückzahlen und Schnelligkeit gerecht zu werden. In einem Pilotprojekt habe...

Automation CNC-Werkzeugmaschinen Robotik Spanende Fertigung Werkzeugautomation Werkzeuge
Mehr erfahren
Der QIROX LaserZoneDesigner ermöglicht die Programmierung und Änderung des auf das Roboteranlagenlayout definierten Laserbereichs.
09.09.2022

Sicherer Schutz mit QIROX VirtualLaserZone

Personen in der Nähe von Laserquellen müssen vor der gefährlichen Strahlung geschützt werden. Mit dem von CLOOS entwickelten, virtuellen Laserbereich minimieren Anwender...

Arbeitsschutz Gesundheitsschutz Laserstrahlschweißen Roboterschweißen Robotik
Mehr erfahren
09.08.2022

Hexagon und ESAB kooperieren bei robotergestützten Schweißprozessen

Beide Unternehmen entwickeln eine gemeinsame Lösung, die Hexagons Simulationssoftware in das Software- und Automationsportfolio von ESAB einbettet.

Automation Automatisiertes Schweißen Automatisierung Fertigung Prozessoptimierung Simulation Software
Mehr erfahren