Unternehmen
20.08.2019

Flotte Flitzer sind die Stars der ersten „EWM Welding Stories“

Flotte Flitzer sind die Stars der ersten „EWM Welding Stories“

Das Leben schreibt oft die besten Geschichten ‒ auch beim Schweißen. Das sieht man an den ersten beiden „EWM Welding Stories“, die das Unternehmen auf YouTube veröffentlicht hat. Die EWM Welding Stories zeigen im Reportage-Stil besondere, außergewöhnliche und schöne Projekte, in denen immer auch das Schweißen eine Rolle spielt.

Die Stars der ersten zwei Stories sind flotte Flitzer, die Studierende an der Technischen Universität (TU) Berlin und der Hochschule BRS Bonn-Rhein-Sieg realisiert haben.

An der TU Berlin bauen beim Projekt "FaSTTUBe" rund 80 Studierende an gleich zwei Rennwagen. Etwa dre Monate dauert das Konstruieren, rund fünf bis sechs Monate der anschließende Bau. Geschweißt wird natürlich auch, vor allem im Dünnblechbereich und mit Aluminium.

Die Studierenden der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg haben den G19e realisiert. Geschweißt wurden Aluminium und Stahl, unter anderem an den zwei Überrollbügeln und am Heckflügel. Schweißtechnisch gesehen, fühlt sich das Team im Paradies, erklärt Sandro Elsweijer, der Subteamleiter Aerodynamics: „Wir haben insgesamt drei verschiedene Schweißgeräte. Wir können MIG-/MAG-Schweißen, wir können WIG-Schweißen und wir können Elektrodenschweißen.“ 

EWM wird die Reihe der EWM Welding Stories fortsetzen, neue Geschichten sind bereits in Planung. Die ersten beiden Videos haben wir nachfolgend aufgelistet:

EWM WELDING STORIES: TU Berlin baut neue Rennwagen

EWM WELDING STORIES: BRS Rennwagen-Rollout „Hochschule Bonn-Rhein-Sieg“

Schlagworte

AluminiumDünnblechE-Hand SchweißenMAG SchweißenMIG SchweißenStahlWIG Schweißen

Verwandte Artikel

Bis ins kleinste Detail ist der neue Koffer aus Hochleistungskunststoff auf den optimalen Praxiseinsatz ausgerichtet und das Design entsprechend optimiert.
25.10.2021

Vollschutz-Vorschubkoffer für den anspruchsvollen Praxiseinsatz

Mit kompakten Abmaßen, geringem Gewicht und robuster Bauweise bietet die Lorch Schweißtechnik GmbH einen neuen Vollschutz-Vorschubkoffer, der auch bei extremen Arbeitsbed...

Behälterbau MIG Schweißen Schiffbau Schweißtechnik
Mehr erfahren
20.10.2021

Drohender europaweiter Produktionsstop bei Aluminium

Ausbleibende Lieferung von Magnesium aus China gefährdet europaweit die Produktion von Aluminium. Der Bundesverband Metall befürchtet noch vor Jahresende erhebliche Engpä...

Aluminium Halbzeuge Leichtbau Lieferengpässe Metallhandwerk
Mehr erfahren
Verschiedene Positionsschweißungen erfordern das Pulsschweißen mit der TransSteel Pulse.
19.10.2021

Nachhaltig heizen mit Biomasse

Die Guntamatic GmbH baut Hightech-Heizsysteme. Zur Fertigung verwendet das Unternehmen schon immer Schweißtechnik von Fronius. Im Bereich Handschweißen auch auf die Froni...

Fügetechnik Handschweißen MAG Schweißen MIG Schweißen Nachhaltigkeit Pulsschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Bild 2			Passend zum modularen Aufbau steht der neue Drahtvorschubkoffer Drive XQ IC 200 alternativ zur Verfügung. Dieser ist geeignet für 5kg Drahtspulen und damit ideal für Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen.
18.10.2021

EWM stellt erweiterbare MIG/MAG-Schweißgeräte vor

Um Schweißern noch mehr individuellen Komfort zu gewährleisten, hat EWM neue modulare Versionen seiner MIG/MAG Schweißgeräte Phoenix XQ puls, Taurus XQ Synergic und Tauru...

MAG Schweißen Manuelles Schweißen MIG Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Produktionslinie für A8-Karosserieteile bei Audi Neckarsulm.
05.10.2021

AUDI AG: Qualität im Brennpunkt

Die Heiß-Aktiv-Plasmatechnologie ACERIOS von FRONIUS entfernt partikuläre und filmische Verunreinigungen von metallischen und nichtmetallischen Oberflächen. Audi setzt da...

Aluminium Bolzenschweißen Karosseriebau Oberflächenreinigung Plasmatechnologien
Mehr erfahren