Trendthema
© Christoph Wehrer / Stiftung Haus der kleinen Forscher
23.01.2021

Für eine frühe MINT-Bildung: BMBF fördert das „Haus der kleinen Forscher“

Für eine frühe MINT-Bildung: BMBF fördert das „Haus der kleinen Forscher“

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ wird seit dem 1. Januar 2021 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) institutionell gefördert. Mit dieser dauerhaften Förderung erhält die Stiftung 11,9 Millionen Euro pro Jahr aus Bundesmitteln.

Hierzu erklärt Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, Schirmherrin der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“:

„Unsere Kinder brauchen eine gute Bildung – von Anfang an! Denn die Grundlagen für eine erfolgreiche Bildungsbiographie werden bereits in der frühen Kindheit gelegt. Erzieherinnen und Erzieher in den Kitas unseres Landes sowie Grundschullehrkräfte leisten mit ihrer pädagogischen Arbeit tagtäglich einen ganz wichtigen Beitrag für gute Entwicklungs- und Teilhabechancen von Mädchen und Jungen.

Seit 15 Jahren werden sie dabei von der Stiftung ‚Haus der kleinen Forscher‘ mit einem umfangreichen Fortbildungsprogramm im MINT-Bereich, also in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, unterstützt. Und nur, wenn wir Kindern schon früh MINT-Kompetenzen mit auf den Weg geben, werden sie später in der Lage sein, den großen Herausforderungen unserer Zeit, wie dem Klimawandel, zu begegnen oder die Digitalisierung erfolgreich zu gestalten. Ich freue mich sehr, dass es uns nun gelungen ist, die frühe MINT-Bildung in Deutschland mit der institutionellen Förderung der Stiftung langfristig auf eine solide Grundlage zu stellen. Damit geben wir der Stiftung eine verlässliche Planungsperspektive!“

© Stiftung "Haus der kleinen Forscher"
© Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Prof. Dr. Jürgen Mlynek, Vorsitzender des Stiftungsrats, ergänzt:

„Das einzigartige und innovative Fortbildungsangebot der Stiftung 'Haus der kleinen Forscher' ist nun langfristig gesichert. Diese Entscheidung des BMBF ist eine historische! Noch nie zuvor ist eine Bildungsinitiative der Bundesrepublik institutionell gefördert worden. Das ist ein starkes Zeichen für MINT-Bildung für nachhaltige Entwicklung. Es zeigt, wie wichtig der Bundesregierung die Kitas, Horte und Grundschulen im Land sind. Deren Qualität als Bildungseinrichtungen steht und fällt mit der Qualifikation der Fach- und Lehrkräfte.“

Hintergrund

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ bildet pädagogische Fach- und Lehrkräfte fort, mit dem Ziel, sie zum entdeckend-forschenden Lernen mit Kindern zwischen drei und zehn Jahren zu befähigen. Mit der neuen Finanzierungsstruktur wird die Stiftung nun institutionell und langfristig mit Bundesmitteln gefördert. In den vergangenen 15 Jahren hat die Stiftung ein deutschlandweites Netzwerk aus über 200 Kooperationspartnern aufgebaut, die das Bildungsangebot regional verankert anbieten und Fortbildungen für pädagogische Fach- und Lehrkräfte organisieren.

Einen weiteren zentralen Pfeiler der Stiftungsarbeit bildet die Partnerschaft mit wichtigen Stiftungen der Republik – der Siemens Stiftung, der Dietmar Hopp Stiftung, der Dieter Schwarz Stiftung und seit dem 1. Januar 2021 der Friede Springer Stiftung. Darüber hinaus arbeitet das „Haus der kleinen Forscher“ mit vielen Landesbildungsministerien zusammen. Das BMBF legt großen Wert darauf, dass auch künftig Stiftungen, Bundesländer und weitere Partner sowohl mit finanzieller als auch mit inhaltlicher Unterstützung zur zukünftigen Entwicklung der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ beitragen.

(Quelle: Presseinformation des BMBF – Bundesministerium für Bildung und Forschung)

Schlagworte

BildungBildungseinrichtungenInformatikLernenMINTNachwuchsNachwuchsförderungNaturwissenschaften

Verwandte Artikel

20.02.2021

Wissen digital vermitteln: Fünf Tipps für alle, die Online-Trainings gestalten

Die TÜV NORD Akademie erläutert, wie man digitale Möglichkeiten kreativ nutzt, die Teilnehmenden einbindet und eine gute Lernatmosphäre schafft.

Bildung Lernen Training Weiterbildung Wissenstransfer
Mehr erfahren
10.02.2021

Fremdsprachen-Wettbewerb „TEAM BERUF“ gestartet

In der Kategorie „Team Beruf“ des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen können Auszubildende und Berufschülerinnen und -schüler zeigen, dass sie fit sind für internationale Her...

Berufsbildung Handwerk Internationales Nachwuchsförderung Qualifizierung
Mehr erfahren
09.02.2021

Wissenschaftler der TU Ilmenau in Dt. Akademie der Technikwissenschaften aufgenommen

Professor Jean Pierre Bergmann, Leiter des Fachgebiets Fertigungstechnik an der TU Ilmenau, ist in die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften aufgenommen worden. Der...

Fertigungstechnik Fügetechnik Nachwuchsförderung Technik Wissenschaft
Mehr erfahren
10.01.2021

Berufliche Weiterbildung in Deutschland auf Wachstumskurs

Die Unternehmen in Deutschland geben nach einer aktuellen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln immer mehr Geld für betriebliche Weiterbildung aus. Ein...

Bildung Digitalisierung Unternehmen Weiterbildung Wirtschaft
Mehr erfahren
13.12.2020

EU-Bericht zur allgemeinen und beruflichen Bildung veröffentlicht

Der jährliche Bildungsbericht „Education and Training Monitor“ der EU-Kommission zeigt aktuelle Entwicklungen auf dem Weg zu europäischen Bildungszielen.

Beruf Bildung Digitalisierung Entwicklung Fachkräftesicherung Training
Mehr erfahren