Unternehmen
© GYS
12.03.2020

GYS-Gruppe weiht neues Logistik-Center ein

GYS-Gruppe weiht neues Logistik-Center ein

Aufgrund gestiegener Nachfrage zu GYS-Produkten hat der französische Hersteller seine Lagerfähigkeit am Produktionsort Laval um das Fünffache erhöht. Aktuell wurde das neue und 10.000 m² große Logistik-Center, mit direkter Verkehrsanbindung zur Autobahn, eingeweiht.

Das 1964 in Saint-Berthevin gegründete, mittelständische Unternehmen zählt mittlerweile zu den europäischen Marktführern im Bereich Schweiß- und Ladetechnik sowie Karosseriereparatursystemen. Derzeit beschäftigt das Unternehmen über 730 Angestellte, 65 allein davon am Standort in Deutschland – Aachen.

„Schnelle Verfügbarkeit sowie Reaktionszeiten, sind unser vorrangiges Anliegen“, betont Bruno Bouygues, Geschäftsführer der GYS-Gruppe, die 2019 einen Umsatzwachstum von 14 Prozent vorweisen kann. Mehr als zehn Millionen Euro investierte das Unternehmen im letzten Jahr in den weiteren Ausbau am Standort Laval. Der letzte erwirtschaftete Jahresumsatz von knapp 100 Mio. Euro floss zu 60 Prozent in die Entwicklung neuer aber auch in Weiterentwicklung bestehender Produkte im Bereich Schweißtechnik. Weitere 40 Prozent wurden in die Instandsetzung und Entwicklung von Lithium basierten Ladesystemen investiert.

Mehr als zehn Millionen Euro investierte die GYS-Gruppe im letzten Jahr in den weiteren Ausbau am Standort Laval. - © GYS
Mehr als zehn Millionen Euro investierte die GYS-Gruppe im letzten Jahr in den weiteren Ausbau am Standort Laval. © GYS

Für 2020 hat sich das Unternehmen ehrgeizige Ziele gesteckt. „Wir werden uns dieses Jahr weiter mit dem Thema Industrie 4.0 befassen sowie der Einbindung von Schweißsystemen in die Robotik“ – so Bruno Bouygues. Hierzu wurde die Forschungs- und Entwicklungsabteilung personell verdreifacht.

Auf dem knapp sechs Hektar großen, erworbenen Bauland, verbleiben noch weitere 18.000 m² für künftig geplante Erweiterungen der Gruppe. In ganz Europa sucht GYS derzeit qualifiziertes Fachpersonal, vom Ingenieur bis Außendienstmitarbeiter. Ein gesundes Wachstum, was sich weiter fortsetzt.

(Quelle: Presseinformation der GYS GmbH)

Schlagworte

Industrie 4.0RobotikSchweißtechnik

Verwandte Artikel

12.05.2021

Smarte Berufe für das Elektrohandwerk

Die Gruppe der handwerklichen Elektro- und informationstechnischen Berufe wurde neu definiert. Die neugeordneten handwerkliche Elektroberufe treten am 1. August in Kraft....

Antriebstechnik Digitalisierung Elektronik Handwerk Industrie 4.0 Informationstechnik Maschinen
Mehr erfahren
12.05.2021

VDMA Robotik hat drei neue Vorstandsmitglieder

Der Vorstand von VDMA Robotik hat drei neue Vorstandsmitglieder berufen: Andrea Alboni, Universal Robots folgt seinem ehemaligen Kollegen Helmut Schmid. Martin Kullmann,...

Anlagenbau Automation Automatisierung Maschinenbau Robotik
Mehr erfahren
10.05.2021

Schweißerausbildung: Qualitätssteigerung und Kostenreduktion durch Simulator

Virtual Welding von Fronius bietet einen nachhaltigen, kosteneffizienten Rahmen für das Training angehender Schweißer.

E-Hand Schweißen Fügetechnik MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißen Schweißtechnik Virtuelle Schweißtrainer VWTS WIG Schweißen
Mehr erfahren
Mikrotomschnitt einer Schweißnaht
09.05.2021

Forschungsprojekt: Lebensdauer von Infrarot-Schweißverbindungen vorhersagen

Bei fast allen Entwicklungen im Maschinenbau steht heute der effiziente Leichtbau an oberster Stelle. Aber wie langlebig sind solche Leichtbaulösungen im aktiven Gebrauch...

Automobilindustrie Infrarotschweißen Kunststoffe Maschinenbau Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
07.05.2021

Praktische Tipps zum Umgang mit Schweißspritzern

Schweißspritzer sind Zeit- und Kostenfresser. Denn um die Spritzer zu entfernen, muss die Arbeit am Werkstück unterbrochen werden. In diesem Praxistipp von ABICOR BINZEL...

MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißchemie Schweißen Schweißsprays Schweißspritzer Schweißtechnik Spritzerschutz Trennmittel
Mehr erfahren